Google eröffnet Shop in London [5 Lesetipps]

Verfasst am 16. März 2015 von .

Der Suchmaschinengigant Google macht es seit einigen Tagen Microsoft und Apple nach und eröffnete einen Shop-in-Shop im Londoner Viertel Tottenham. Die Spiel- wiese nutzt Google aber nicht nur für den Verkauf von Nexus-Smartphones oder Chromebooks. Dass Google damit den stationären Handel retten will, ist allerdings nicht Ziel des ersten Offline-Shops.

Interaktion mit den Kunden

Viel mehr gibt der Suchmaschinenbetreiber an, dass durch einen stationären Shop die Interaktion der Kunden mit den Produkten und der Marke Google besser identifiziert werden kann. Den Offline-Kontakt von Google zu Kunden kennt das Unternehmen in dieser Form noch nicht. Es ist daher spannend zu sehen, wie die Londoner den Shop-in-Shop annehmen werden. Außerdem kann Google mit dem Shop eine gute Offline-Marketing-Kampagne starten und die Markenwahrnehmung der Kunden von Google beziehungsweise Android verändern. Ähnliches probiert beispielsweise Rocket Internet gerade in Berlin mit Plakatwerbung: Vertrauen durch Präsenz in der realen Welt gewinnen. Geklappt hat das bisher sehr gut bei Apple und der Genius Bar.

Weitere Läden geplant

Google plant für 2015 weitere Läden im Vereinigten Königreich – je nachdem wie die Sache läuft. Das Unternehmen gesellt sich so nicht nur zu den Offline-Shop-Betreibern Apple und Microsoft, auch eBay hatte bereits mit temporären Stores experimentiert und Amazon mietete letztes Jahr eine Ladenfläche in New York City an.

Unsere Lesetipps der Woche

(4 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Google eröffnet Shop in London [5 Lesetipps]

Kategorie: Lesetipps der Woche


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite