SAP hybris 6 – Version 6.3 setzt im B2B und B2C voll auf Daten und Service

Verfasst am 20. April 2017 von .

Quelle: SAP hybris

Quelle: SAP hybris

Onlinehandel verändert sich. Einen Webshop einzurichten und ihn als Heilsbringer der Vertriebskanäle zu verstehen, diese Zeiten sind vorbei. Mit der reinen Möglichkeit Produkte und Dienstleistungen im Netz zu kaufen und ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten, lockt man keine Kunden mehr. Das ist dank ebay, Amazon und Google mittlerweile Basisanforderung.
 
Der Wettbewerb zwischen Händlern und Herstellern findet zwar weiter in den Arenen Marketing und Vertrieb statt, die Arena mit den höchsten Potential für Kundenbindung, Brandbuilding und Wettbewerbsdifferenzierung heißt jedoch Service. Dazu gehört die Beratung während der Kaufanbahnung ebenso, wie after-Sales-Services. Wie können Shopsysteme hier unterstützen?
 
Als hybris gold partner haben wir beispielsweise hagebau, BayWa AG Baustoffe und Messe Düsseldorf realisiert. Grund genug auf das aktuelle Release hybris 6.3 in Sachen Service zu blicken.

Customer Experience

Ab Version 6.3 können Nutzer die Anzahl der angezeigten Produkte selbst festlegen. Außerdem können sie Gruppierung und Filter festlegen. Hinzu kommt, dass Filter und On-Site-Suchen, auch als Freitext, nun speicherbar sind. Damit ermöglicht die aktuelle Version Bounce-Rates zu senken, da verschiedene Nutzerpräferenzen – Pagination vs. endless scrolling – bedient werden können.

360° customer view – assisted service module (asm)

Servicemitarbeitern stehen nun alle relevanten Kundendaten auf einen Blick zur Verfügung. Dazu gehören nicht nur Stammdaten, wie Name und Adresse, sondern auch Informationen zur support-Tickets, Bestellungen und Bestellhistorie sowie präferierte Zahlungsmethode. Kundenbetreuer haben außerdem Zugriff auf beliebte Kategorien, Produkte und gespeicherte Warenkörbe und können Bestellungen auslösen. Damit und durch die Einbindung des next-Store-locators ergibt sich enormes Potential für Cross- und Upselling sowie erhöhten Kundenservice, der direkt mit hybris Marketing verknüpft ist.

Angebote und Order Management

Den Servicegedanken treibt hybris in Version 6.3 auch in Sachen B2B quoting. Verkäufer können Angebote machen und mit dem Kunden auch über mehrere Entwürfe verhandeln. Zudem lassen sich Freigabe-Prozesse abbilden, Stichwort: Approval-Workflows.
Zudem fokussiert sich hybris auf Order Management. Kunden können im Sinne des self-service retouren selbst ohne Servicekontakt erstellen. Für Händler werden auch die Anbindung verschiedener, externer Lager ermöglicht. Bemerkenswert ist das fulfillment location ranking, das automatisch feststellt aus welchem Lager die Ware den Kunden am schnellsten erreicht.

Optimierung für Händler

Mit Version 6.3 hat hybris auch weiter am in Version 6 eingeführten Smart Edit Tool geschraubt. Contentmanager können Kategorien und Landingpages mit Kampagnenzeiten verknüpfen. Spezielle Seiten gehen nun automatisch on- und offline und sind mit dem Campaigning Tool verknüpft. Auch das Testing wurde verbessert, da personalisierte Inhalte nun als Segment-Preview vorliegen und vorher ausgiebig getestet und optimiert werden können.
Conversion will hybris außerdem mit dem Carousel ankurbeln.

Zuletzt kommt Händlern auch das Data Hub Clustering zu Gute, das für bessere Performance und Stabilität zwischen ERP und Shopsystem sorgen soll.

E-Commerce Software auswählen

SAP hybris wurde von Forrester erneut als führende Lösung bewertet. Order Management, Personalisierung und Service-Fokus zeigen, dass die Lösung komplexen Händler- und Herstellerszenarien gewachsen ist. Ebenfalls als führend eingeordnet wurde auch Intershops B2B Lösung. Der Commerce-Pionier gibt ebenfalls gerade Vollgas in Sachen self-service und Order Management.

Neben den Features und der Reife der Lösung sollte die Auswahl der richtigen Commerce-Software aber individuell sein. Eine one-size-fits-all Lösung gibt es nicht. Die Software muss dem eigenen Business dienen und nicht umgekehrt.

Whitepaper E-Commerce Software auswählenDer Frage, wie man die passende E-Commerce-Software für das eigene Geschäft und die individuellen Wachstumsziele auswählt gehen wir in unserem Whitepaper nach und vergleichen Anbieter und Systeme von der Einsteigerlösung bis zur Enterprise-Software. Whitepaper jetzt kostenlos herunterladen! Falls Sie Hilfe bei der Auswahl haben oder unsicher sind, ob ihre bestehende Lösung den zukünftigen Anforderungen standhält können Sie uns außerdem hier direkt kontaktieren.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für SAP hybris 6 – Version 6.3 setzt im B2B und B2C voll auf Daten und Service



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite