von 2660 Beiträgen

Netzfund: Dieser “Kundendienst” mischt gerade die Facebook Service-Accounts vieler Unternehmen auf

Verfasst am 17. Juli 2015 von .

KundendienstBei Burger King, REWE und der Telekom kennt man ihn schon: Den “Kundendienst”. Reagieren Unternehmen zu langsam auf Beschwerden, greift er ein und bepöbelt die sich Beschwerenden nach Strich und Faden. Viele Kunden hinterfragen die generisch als “Kundendienst” bezeichnete und mit einem typischen Call-Center Stockfoto ausstaffierte Serviceangestellte nicht. Mit haarsträubenden Ergebnissen :D

kundendienst-fake
weiter

(4 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kategorie: Netzfund der Woche

Sponsored Event: Handelskraft-Leser kommen 5% günstiger auf die OMCap 2015

Verfasst am 16. Juli 2015 von .

Logo OMCap 2015SAVE THE DATE: Am 7. & 8. Oktober 2015 findet die OMCap in Berlin statt.

Die OMCap ist Berlins größte Fachkonferenz für Online Marketing, die jährlich über die aktuellsten Trends und Entwicklungen der Branche informiert. Was erwartet die Teilnehmer der OMCap?
weiter

(1 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


Da freut sich Klarna: Presse tituliert SOFORT Überweisung mit Begeisterung als “unzumutbar”

Verfasst am 16. Juli 2015 von .

Sofort ÜberweisungHerzlich Willkommen im Sommerloch 2015!

Es heißt, es gibt keine schlechte Presse. Was passiert aber, wenn ein Leitmedium damit anfängt, nur die Hälfte eines Gerichtsurteils in der Überschrift zu verbreiten? Um Klicks zu erhaschen, versteht sich. Spannungsbogen und so. Dann ist das nicht mehr so nett, insbesondere wenn das Attribut “unzumutbar” dabei fällt und die Idee Schneeball-artig vom Rest der Netzpresse aufgenommen wird.

So geschieht es aktuell mit der Meldung “Gerichtsurteil bezeichnet SOFORT Überweisung als unzumutbar”, in zahlreichen Abwandlungen. Hintergrund: Das Reiseportal start.de hatte als Zahlungsmethode neben SOFORT Überweisung nur einen Kreditkarteneinsatz gegen zusätzliches Entgelt von 12,90 Euro angeboten. Das Landgericht Frankfurt am Main bezeichnete dies als unzumutbar.
weiter

(1 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


Warenkorb-Outsourcing und Kaufen direkt im Video: Buy Button Commerce ist Fluch und Segen für Händler

Verfasst am 14. Juli 2015 von .
shoppable-youtube-video

Klick aufs Produkt direkt im Video. Screen: L’Oreal Paris

Videos sind schon länger die Darlings im E-Commerce. Durch Buy Buttons, die uns bereits beschäftigten, nimmt der Trend weiter Fahrt auf und hält ganz klar Kurs auf E-Commerce-Szenarien. Erste Tests verlaufen sehr erfolgreich: US-Händler Wayfair berichtet von dreifachen Verkäufen via Videos. Shoppable Trueview-Anzeigen, die sich mit interaktiven Karten (bieten weiter Informationen) kombinieren lassen, machen es möglich.
weiter

(1 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


Netzfund: Wie Wix.com aus dem Naming #Fail ein #Win macht

Verfasst am 10. Juli 2015 von .

Bewusst war es dem israelischen Homepage-Baukasten-Anbieter Wix.com sicher nicht, welche Bedeutung der Name im deutschen Sprachraum hat, als man 2006 an den Start ging. Umso mehr Humor beweist man nun beim deutschen Markteintritt und macht aus der Not eine Tugend. Unser Netzfund der Woche:

Via t3n

(2 votes, Schnitt: 3,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kategorie: Netzfund der Woche

Genial oder gruselig? Ab wann wird es Kunden im “Future Store” Angst und Bange? [Infografik]

Verfasst am 9. Juli 2015 von .

Der digitale Point of Sale lässt Fragen offen – das hat uns bereits beschäftigt. Eine offene Frage ist, was Technik darf. Push-Nachrichten auf das Smartphone, die ohne Zustimmung über Beacons gesteuert werden, werden bekanntermaßen von Kunden als gruselig eingestuft.

Paradoxerweise werden personalisierte Angebote dennoch eingefordert, solange sie Vorteile für den Kunden mit sich bringen. Der Laden der Zukunft muss also den Balanceakt schaffen, personalisierte Angebote bereitzuhalten, ohne dabei ein ungutes Gefühl aufkommen zu lassen.

RichRelevance hat in den USA 1000 Konsumenten in ihrer “Creepy or Cool” Studie anhand von In-Store-Services befragt, wo ihre persönliche Grenze liegt – was ist genialer Service, wo verläuft die Grenze zur Belästigung?
weiter

(2 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


Perspektiven & Intervalle: Wie baue ich ein Kennzahlen-System auf?

Verfasst am 8. Juli 2015 von .

Im Normalfall wird zwischen Daten, die täglich, wöchentlich und monatlich abgerufen werden, unterschieden. Im Idealfall sollten auf diese Weise nicht mehr als 15 zentrale Kennzahlen übrig bleiben, die täglich betrachtet werden. Es macht keinen Sinn, 80 Kennzahlen zu bestimmen, weil es technisch möglich ist.

Wir zeigen euch, wie ein Kennzahlen-System aufgebaut sein kann und wie oft welche Kennzahlen erhoben werden.
weiter

(1 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


In eigener Sache: Wir digitalisieren die Messe Düsseldorf mit hybris

Verfasst am 7. Juli 2015 von .

Messe DüsseldorfWir rocken E-Commerce im zehnten Jahr, man kennt das ja. Gleich zum Anfang des Jahres konnten wir unserem Motto Taten folgen lassen: Wir setzten uns im Pitch um die Umsetzung eines B2B-Onlineshops für die Messe Düsseldorf, eine der führenden Messegesellschaften weltweit, gegen andere Full-Service-Digitalagenturen durch. Dies ist der bisher größte Einzelauftrag unserer Agenturgeschichte.
weiter

(4 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...


Google Glass Enterprise: Die Brille kehrt zurück – für B2B Anwendungen [5 Lesetipps]

Verfasst am 6. Juli 2015 von .

Google Glass

Screen: Google Glass

Bei 9to5google.com hat man die FCC Zulassung eines neuen Google Devices bemerkt. Höchstwahrscheinlich verbirgt sich hinter dem Codenamen GG1 nichts anderes als die neue Google Glass Edition. Entgegen der verbreiteten Meinung und Hoffnung unter “Glass” Fans, man bereite den Launch im Consumer-Bereich vor, stehen die Zeichen auf B2B.

Aus dem Dunstkreis von Google heißt es, gemäß des neuen Fokus spreche man von “Enterprise Edition” oder “Google Glass EE”. Überraschend kommt das nicht:
weiter

(2 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kategorie: Lesetipps der Woche

Netzfund: Wo wirst du sein, wenn das Fax-Marketing zurückkommt?

Verfasst am 3. Juli 2015 von .

Neulich im Posteingang…

Faxmarketing

Wer das lustig findet, sollte dabei bedenken: Im B2B wird noch immer ausdauernd und mit Begeisterung gefaxt. Um diese Zielgruppe im Sturm zu erobern, ist ein professionelles Faxmarketing also goldwert.
Wir sagen: Kaufen!

Via @LeanderWatting

(2 votes, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kategorie: Netzfund der Woche