von 3204 Beiträgen

Willkommen in der API-Economy! [5 Lesetipps]

Verfasst am 15. Mai 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

PayPal ist in jeden Onlineshop integriert. Es ist omnipräsent und ermöglicht Transaktionen von überall her. Im Onlineshop selbst muss lediglich die PayPal-API integriert sein. Die Vorteile bestehen auf beiden Seiten. Zum einen steht den Kunden eine beliebte und einfache Zahlmethode zur Verfügung, zum anderen wird Paypals Markenbekanntheit gesteigert. Mit der Translator-API von Microsoft können Unternehmen ihre Anwendungen und Dienste durch End-to-End-Sprachübersetzungen in Echtzeit zusätzlich aufwerten.
 
Die Möglichkeit, Dritt-APIs in ein System, eine App oder ein Protokoll zu integrieren, hilft Unternehmen dabei, ihr digitales Geschäft auf einen kundenzentrierteren Ansatz oder gar die Schaffung neuer Geschäftsmodelle auszurichten. Warum ist die API-Economy auf dem Vormarsch?

Weiter

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Netzfund: Adieu Sprachbarriere! Mit AI kann deine Präsi in Echtzeit übersetzt werden

Verfasst am 12. Mai 2017 von .

Ein Traum von Marc Zuckerberg ist es, die ganze Welt zu verbinden. Aber in dieser vernetzen Welt gibt es noch etwas, das uns getrennt halt: die Sprache. Esperanto war ein fehlgeschlagenes Experiment. Daher liegen alle Erwartungen auf den Übersetzungsfähigkeiten: auf dem Markt gibt es bereits ein Headset, das in Echtzeit übersetzt, aber wie geht’s weiter?

In Hinblick auf die großen Auswirkungen der TED-Talks und den Trend Wissen zu übermitteln, hat Microsoft eine neue Powerpoint-Erweiterung vorgestellt, die Präsentationen in Echtzeit übersetzen kann.

Weiter

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


B2B-Onlineshops: Die zwei wichtigsten Kriterien für eine ansprechende Produktdarstellung

Verfasst am 11. Mai 2017 von .

Quelle: Pexels.com

Quelle: Pexels.com

Tatsache ist, dass auch B2B digital wird und ein Onlineshop sehr viele Vorteile im Vergleich zu einem Katalog bietet. Kürzlich haben wir euch mithilfe eines praktischen Beispiels unseres Kunden BayWa Baustoff AG gezeigt, welche 7 Features ein B2B-Onlineshop haben sollte. Heute wollen wir jedoch einen Blick auf die Komplexität der Produkte werfen und welche Kriterien und Technologien euch helfen können, um Produktdaten besser darzustellen.

Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Klassentreffen der Entwicklerszene – das code.talks commerce special [Recap]

Verfasst am 10. Mai 2017 von .
code tals commerce special Recap

Quelle: code.talks

Am 27. und 28. April fand in Berlin das code.talks commerce special statt. Wie bereits im letzten Jahr wurde ins CineStar-Kino der Kulturbrauerei geladen. Und die Location war gleichzeitig auch eines der größten Highlights: riesige Screens, gemütliche Sessel und Nachos und Popcorn all day long…

Während sich also die Zuschauer im Erdgeschoss von Actionfilmen und Komödien berieseln lassen, wird in fünf der Kinosäle über E-Commerce-Plattformen, Software-Architektur, Success Stories und das sehr präsente Trendthema Microservices referiert. Die Themen waren bunt durchmischt, so gab es neben stark Entwicklungs-lastigen Topics ebenso interessante Vorträge für Marketing oder Projektmanagement.

Weiter

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Händler versus Hersteller – Wer schießt zuerst?

Verfasst am 10. Mai 2017 von .

Digitaler Darwinismus – so nennt man das, wenn Unternehmen aufgrund fehlender Kompetenzen in Sachen Innovation der schnelle Untergang ereilt. Während sich im B2C die digitalen Dinosaurier langsam aber sicher verabschieden, ist im B2B-Bereich noch viel Platz unter der Erde. Fakt ist, dass B2B-Entscheider den Luxus eines B2C-Onlineshops im Arbeitsalltag nicht missen wollen. Fakt ist aber auch, dass im B2B andere Spielregeln gelten als im vergleichsweise “simplen” Business-to-Consumer-Markt.
 
Und so weicht das Internet nicht nur nationale Grenzen auf – außer man lebt in China – sondern unterspült auch bisher funktionierende Geschäftsmodelle. So etwa die Wertschöpfungskette eines klassischen Herstellers: Früher auf Händler angewiesen, ist der Direktvertrieb an Kunden über eine entsprechende Onlinepräsenz nun plötzlich in greifbarer Nähe. Händler wiederum wissen um diese Gefahr umgangen zu werden. Die Stimmung zwischen Hersteller und Händler im deutschen B2B-Bereich ist daher mehr als geladen – muss das sein?
Weiter
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Omnichannel wird Basisanforderung

Verfasst am 9. Mai 2017 von .

Quelle: fotolia

Quelle: fotolia

Preis-Leistung, Lieferzeitprognose, Kontaktmöglichkeiten und Zahlungsoptionen – all jene Faktoren setzen Kunden im digitalen Handel voraus. Es handelt sich um Basisanforderung. Wer Kunden erreichen, gewinnen und langfristig binden will muss die Begeisterungsfaktoren erfüllen. Dazu gehört in erster Linie ein konsistentes Einkaufserlebnis über alle Kanäle. Stichwort: Omnichannel. Und ja: Omnichannel ist nicht tot!
 
Laut einer Befragung des EHI Retail Insitute ist für IT-Verantwortliche Omnichannel der wichtigste technologische Trend der nächsten Jahre. Das überrascht kaum, denn solang jeder zweite Euro im E-Commerce bei Amazon landet, muss sich der Rest der Handelswelt etwas einfallen lassen, um den Wettbewerb um den ersten Euro zu gewinnen.

Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Digital-Frühstück in Zürich – am 10. November erfahren, welche Chancen Internet of Things für Händler und Hersteller bietet

Verfasst am 9. Mai 2017 von .

Es gibt aktuell circa 7 Milliarden vernetzte IoT-Geräte und bis 2020 sollen es 20 Milliarden sein. Die von smarten Dingen erzeugte Menge an Informationen hat das Potential Handel, Produktion, Städte, Arbeit und Freizeit grundlegend zu verändern.
 
Von der smart-Home-Automatisierung bis zum Industrial-Internet-of-Things entwickeln sich vernetzte Maschinen zum ständigen Begleiter und Berater. Wie können Händler und Hersteller von dieser Entwicklung profitieren? Welche Chancen bieten IoT und IIoT für Marketing, Vertrieb und Services?
 
Beim Handelskraft Digital-Frühstück in Zürich wollen wir zusammen mit Oliver Kling und Thomas Eichstädt-Engelen einen Blick auf die Business-Möglichkeiten des Internet of Things mit praktischen Beispielen werfen.

Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Die Alchemie der Händler, um in digitalen Zeiten erfolgreich zu sein [5 Lesetipps]

Verfasst am 8. Mai 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Vergangene Woche stellte der E-Commerce-Gigant OTTO ein neues Feature vor, mit dem Produktrezensionen noch hilfreicher werden sollen. Im Fokus stehen dabei die Verbesserung des Kundenerlebnisses, ein einfacherer und nahtloserer Kaufentscheidungsprozess und somit letztendlich auch größere Kundenzufriedenheit. Im Zentrum dieser und weiterer Entwicklungen steht der Kunde, denn bekanntlich ist ein kundenzentrierter Ansatz ein Muss, um in Zeiten der Digitalisierung wettbewerbsfähig zu bleiben.
 
Das ist nur ein Beispiel dafür, wie sich Unternehmen an die neuen Ansprüche der digitalen Kunden anpassen. Doch welche anderen Strategien und Aspekte sollten Händler berücksichtigen, um nicht hinterherzuhinken oder den Kontakt zu ihren Kunden zu verlieren?

Weiter


Netzfund: WhatsApp-Hysterie wegen Verbindungsausfällen?! Hast du es überlebt?

Verfasst am 5. Mai 2017 von .

Am vergangenen Mittwoch spät in der Nacht ist WhatsApp weltweit ausgefallen. Und die Welt geriet für viele Nutzer ins Wanken.

Verwirrung und Verzweiflung waren die ersten Reaktionen auf den Botschaftsmangel.

Einige haben ihr Handy neu gestartet und sogar die App neu installiert. Einige sind fast wahnsinnig geworden. Und schnell gingen sie auf Twitter, um ihr Leid zu klagen und sich auszusprechen. Dann haben sie aufgeatmet. Sie sind nicht allein.

Mit der Zeit haben sie sich allerdings frustriert gefühlt und waren gezwungen zu anderen sozialen Netzwerken zu wechseln.

In Europa war es spät in der Nacht. Einige sind hoffungsvoll ins Bett gegangen – „morgen kriege ich hoffentlich alle versteckten Botschaften, die ich nicht lesen konnte“ (wie es der Fall war). Andere sind davor bereits eingeschlafen und haben das Desaster verpasst.

Anscheinend ist dieser schreckliche Ausfalle während der Vorstellung von Quartalszahlen der Konzernmutter Facebook passiert. Bisher hat Facebook keine Erklärung dazu abgegeben!

Naja… Wir werden immer Twitter oder SMS haben… Oder uns auf die alte Gewohnheit des Anrufens zurückbesinnen! Das sind sie – die Probleme der digitalen Welt.

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Planet Trade am 9. & 10. Mai in Berlin – Jetzt noch schnell Tickets sichern [Eventtipp]

Verfasst am 5. Mai 2017 von .
Planet Trade

Quelle: Planet Trade

Auf dem Planet Trade am 9. und 10. Mai in Berlin werden auch in diesem Jahr wieder die aktuellen Trends der Handels- und Payment-Branche diskutiert. Der Fachkongress richtet sich an Händler, Finanzdienstleister und Technologieanbieter und bietet neben Vorträgen, Workshops und Erfahrungsberichten auch Raum für hochklassiges Networking,

Werden Instant Payments den Zahlungsverkehr revolutionieren? Ergänzen sich in der Zukunft Social Media Payments und Shop Systeme oder werden sie sich gegenseitig verdrängen? Bieten mobile Services für den stationären Handel in der Zukunft einen Wettbewerbsvorteil? Weiter

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Footer öffnen Startseite zurück zur Startseite