von 2860 Beiträgen

Amazon Fresh kann den deutschen Online-Lebensmittel-Markt antreiben, oder?

Verfasst am 18. April 2016 von .
© Eisenhans / Fotolia.com

© Eisenhans / Fotolia.com

In England und sogar in Frankreich ist der Onlinekauf von Lebensmitteln längst nicht mehr nur ein Trend. Viele junge Leute bevorzugen es, ihre Einkaufskörbe einfach per Klick mit Obst, Gemüse, Milch, Bier und sogar mit Fleisch und Fisch zu füllen. Im Gegensatz dazu steckt der Lebensmittel-Onlinehandel in Deutschland bekanntlich noch in den Kinderschuhen. Gänzlich unbewegt ist er allerdings auch nicht: Rewe, Edeka, Lidl und Aldi müssen sich bald dem gefürchteten Konkurrenten Amazon Fresh stellen. Und alle sind gespannt, welche Folgen der baldige Markteintritt haben wird. Wird er sich entscheidend auf den deutschen E-Food-Markt auswirken?
Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Eventtipp: Webinale Berlin

Verfasst am 18. April 2016 von .

webinale_2016Fünf Tage lang findet im Maritim Proarte Hotel Berlin die Webinale statt. Konferenz, Workshops und Expo bieten digitalen Professionals, Trendsettern und Machern im World Wide Web eine Plattform für Austausch, Inspiration und Wissensvermittlung.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Netzfund: 10 Jobs, die es vor 10 Jahren noch nicht gab

Verfasst am 15. April 2016 von .

10 jobs
Heute haben wir eine interessante Infografik mit 10 Berufen, bezie­hungsweise deren Bezeich­nungen, welche es vor rund zehn Jahren noch nicht – oder nur sehr selten – gegeben hat.

So hat zum Beispiel der Beruf des App-Entwicklers für iOS zwischen 2008 und 2013 um das 142-fache zugelegt, die Zahl der Android-Entwickler konnte sogar um das 199-fache zulegen und auch Berufe wie UI-Designer und Spezia­listen für Cloud-Dienste und Digitales Marketing konnten in der Liste neben dem Zumba Instructor und dem Beachbody Coach Platz finden.
Weiter

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Netzfund der Woche

Amazon, Everywhere-Commerce, Chatbots und Heavy-Onlineshopper: Ein Rückblick auf das 29. ECC-Forum

Verfasst am 14. April 2016 von .

ECC-Forum-Banner

Ich war das erste Mal beim ECC-Forum und kann mich nur positiv darüber äußern. Das Event war einfach großartig. Die neue Location in den Kölner Balloni Hallen schaffte ein inspirierendes Ambiente und erfüllte damit alle Erwartungen. In dieser angenehmen Atmosphäre sorgten die verschiedenen Sessions, in denen die aktuellsten Entwicklungen rund um das Thema Kundenbindung thematisiert wurden, von Anfang bis Ende für rege Beteiligung und weit offene Augen.

Kundenbindung war schon immer eine Art wiederkehrendes Motiv im Digital-Commerce-Ökosystem. Basierend auf der ECC-Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5“ präsentierte Dr. Kai Hudetz in seine Vortrag Fakten und Erkenntnisse über den Heavy-Onlineshopper, eine der Schlüsselfiguren im aktuellen E-Commerce-Kontext. Am Beispiel Amazon betonte er in seiner Session, wie wichtig es für die Umsatzsteigerung ist, diese Art des Kunden zu identifizieren und eine starke Kundeninteraktion aufzubauen. Außerdem führte er Händlern vor Augen, was sie von Amazon lernen könnten, um zu überleben.

Weiter

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Hot or Not: Tinder als Quelle für E-Commerce-Innovationen?

Verfasst am 13. April 2016 von .

Tinder – das ist diese augenscheinlich oberflächliche Dating-App, die dem Nutzer Personen vorsetzt und schlicht nach „Hot or Not“ fragt. Inwieweit das die heutige Optimierungsgesellschaft à la „Da muss es doch noch was Besseres geben!“ widerspiegelt, sei mal dahingestellt. Viel interessanter ist die Entwicklung, die Tinder vor allem in den USA durchmacht. Dort nimmt Tinder indirekt Einfluss auf die Wahl eines zukünftigen Präsidenten.

Auch für Händler könnte sich der Blick über den Tellerrand lohnen, denn das Tinder-Prinzip funktioniert simpel und gibt dennoch Informationen zu den Vorlieben der einzelnen Nutzer preis. Wischen wir uns also bald durch die Produktpaletten von Onlineshops?

Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Eventtipp: E-Commerce Expo Berlin

Verfasst am 13. April 2016 von .

ecommerce-expo-berlinFür viele Händler gilt Osteuropa jeher als „Emerging Market“. Klar, ganz falsch liegen sie damit nicht. Dennoch: Wie wahrscheinlich ist es, dass die Phase „emerging“ ewig währt? Genau: Sehr unwahrscheinlich! Dafür spricht nicht nur ein das jährliche Wachstum von rund 13%. Grund genug sich intensiver mit dem E-Commerce-Markt Osteuropa und dessen Potentialen zu befassen. Gelegenheit dazu bietet die E-Commerce Berlin Expo einen ganzen Tag lang am 27. April im Postbahnhof am Ostbahnhof.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Whitepaper-Update: E-Commerce-Software auswählen

Verfasst am 12. April 2016 von .

log

Bild: dotSource

Der interaktive Handel ändert sich stetig – und Shopbetreiber fühlen sich wie im Hamsterrad. Kunden erwarten neue Services. Diese Erwartungen müssen Händler erfüllen und stellen neue Anforderungen an ihr Shopsystem. Kaum läuft es, wartet schon der nächste Servicewunsch des Kunden am Commerce-Horizont. Parallel müssen interne Vertriebs- und Marketingprozesse digitalisiert und an die Lösung angeschlossen werden.

Weiter

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


„Man muss E-Commerce überhaupt erst einmal denken lernen“- Interview mit Martin Groß-Albenhausen von bevh

Verfasst am 12. April 2016 von .

Unsere Gesellschaft entwickelt sich rasend schnell. Für Unternehmen heißt das über kurz oder lang, dass sie dem Innovationsdruck durch Onlinehandel und Digitalisierung gerecht werden müssen, um erfolgreich zu sein. Die heutigen Herausforderungen erfordern fähiges Personal, das in der Lage ist alte Strukturen und Prozesse aufzubrechen und durch intelligente, digitale Lösungen zu ersetzen.

Martin Groß-Albenhausen, Stellv. Hauptgeschäftsführer beim bevh

Martin Groß-Albenhausen, Stellv. Hauptgeschäftsführer beim bevh

Darum erfreuen sich Projekte wie die Digital Business School (DBS) und E-Commerce Experts Exchange (.EXE), die am 26. und 27. April in Hamburg stattfindet, immer größerer Resonanz, denn beide Veranstaltungen verfolgen einen klaren Praxis-Ansatz.

Im Interview mit Handelskraft erklärt Martin Groß-Albenhausen, stellv. Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), warum geschultes und innovationsfreudiges Personal für Unternehmen so wichtig ist. Außerdem zeigt er, was die .EXE so einzigartig macht und wie die Veranstaltung die Teilnehmer dabei unterstützt zu verstehen, was im E-Commerce wirklich Einfluss hat.

Weiter

(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Videos: Das nächste einflussreiche Online-Marketing-Tool? [5 Lesetipps]

Verfasst am 11. April 2016 von .
© Donald Tong / Pexel

© Donald Tong / Pexel

Videos haben eine spezielle Macht – sie erzeugen beim Zuschauer intensivere Reaktionen und Emotionen. Bewegte Bilder übermitteln mehr Informationen, als Bilder und tausend Worte es könnten. Das Videoformat gilt als eines der effektivsten Medien, um die Kundenbindung zu stärken. Dennoch wird es noch von vielen Unternehmen stark unterschätzt. Ich sage „noch“, da im digitalen Ökosystem einige Anzeichen auf einen Wandel in Bezug auf Video-Content-Marketing hindeuten. YouTube und Periscope haben einen starken neuen Konkurrenten, nämlich Facebook , das letzte Woche einen Hub für die Wiedergabe von aufgezeichneten und Live-Videos über die App an den Start brachte.

Weiter

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Event-Tipp: code.talks commerce special 2016 in Berlin am 19. und 20.04.

Verfasst am 11. April 2016 von .

© commerce.codetalks

© commerce.codetalks

Die Gewinner der digitalen Transformation sind eindeutig IT- und Webdeveloper. Die Vielzahl neuer Systeme und digitaler Unternehmensprozesse versorgt sie mit ausreichend Arbeit. Andererseits entwickeln sich Systeme und Anforderungen rasend schnell und erzeugen einen immensen Druck auf die digitale work force. Am 19. und 20. April findet deshalb zum ersten Mal das commerce special der code.talks statt. Dazu verlässt man Hamburg als code.talks Homebase und verlagert das commerce special 2016 ins Cinestar-Kino der Kulturbrauerei Berlin, um sich allen wichtigen Tech-Trendthemen der E-Commerce Entwickler-Branche zu widmen.

In über 50 Sessions bietet die code.talks zwei Tage lang jede Menge Informationen und Neuigkeiten aus erster Hand der mehr als 60 Speaker für E-Commerce-Einsteiger, -Erfahrene und –Experten. Teilnehmer können ihr eigenes Programm aus sechs Tracks zu BI & Marketing, IT-Organisation, Product Management, Search, Systeme und UX Frontend zusammenstellen. Das bleibt kein Webworker-Wunsch offen.

Weiter

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Footer öffnen