OXID läutet den Karneval ein

Verfasst am 30. Januar 2009 von .

Bald ist ja Fasching und Karneval. Und da ist man ja bekanntlich lustig.

xt:Commerce v3.04 vereinfacht Umstieg von OXID eShop 4.0.1.0

Ich glaube über so eine Pressemitteilung hätte ich genauso lachen können, wie über die gestrige aus Freiburg:

OXID eShop 4.0.1.0 vereinfacht Umstieg von Magento […]

Wieviel deutsche Shops laufen denn bereits auf Magento? Eine Zahl irgendwo im niedrigen zweistelligen Bereich ist wohl naheliegend. Magento ist ja gerade erst gestrandet und bewährt sich.

Es muss also ein Scherz sein, dass man erwartet, dass Magento-Kunden nach ein paar Monaten auf OXID umsteigen wollen. Jedes Kleinkind dürfte mitbekommen haben, dass Magento erst vor knapp einem Jahr als ausgereifte Version auf den Markt kam. Warum sollte man ein Jahr später, also heute, auf OXID setzen? 2008 in die Implementierung eines Magento-Shops investieren und 2009 dann die Karnevalsmütze aufsetzen und was Durchgeknalltes machen? Komischer Traum.

Friedliche Koexistenz hingegen ist kein Problem. Für beide Anbieter ist Platz und es ist mehr als lächerlich den anderen abzocken zu wollen.

(11 Bewertung(en), Schnitt: 3,18 von 5)
Loading...

Kategorie: Messen & Events


3 Reaktionen zu “OXID läutet den Karneval ein”

  1. Ron

    Am 30. Januar 2009 um 11:36 Uhr

    Die OXID Pressemitteilung ist schon irgendwie ein Brüller. Ich glaube es gibt viele Mittel und Möglichkeiten für OXID um auch zukünftig zu wachsen, aber so macht man sich doch wirklich lächerlich!

    Warum Magento nicht einfach mal zum Vorbild nehmen und aus den Stärken der Konkurrenz lernen. Wer den Magento-Shop einsetzt wird sicherlich nicht wegen einer vereinfachten Übertragungsmöglichkeit auf OXID wechseln. Absolut nicht nachvollziehbar.

  2. Roland

    Am 31. Januar 2009 um 09:40 Uhr

    hab zu dem Thema noch einen kleinen Blogeintrag geschrieben:

    http://www.oxid-esales.com/de/news/blog/its-code-not-war

  3. Stefan Niemeyer

    Am 31. Januar 2009 um 17:23 Uhr

    Naja, ganz so drastisch sehe ich das doch nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich Kunden habe, die erst mit Begeisterung auf Magento fixiert gewesen sind, dann aber gemerkt haben, das für kleine Online-Shops Magento immer noch sehr mächtig und ressourcenfessend ist. Dann stellt oxid schon eine interessante Alternative dar. Und dieser Release ist wohl auch für die Zukunft gedacht!

Startseite zurück zur Startseite