Smarter essen macht »HAPI« [Netzfund]

smarter essen, hapifork, smart fork, smarte gabel
Quelle: kickstarter

In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Patente angemeldet, auch in Deutschland. Das zeigt eine Statistik des DPMA. Doch bekannterweise erntet nicht jede Innovation Applaus. So erging es auch der »smarten Gabel«, für die es letzten Endes kein »HAPI End« gab.

Smarte Welt

Willkommen im 21. Jahrhundert. Spuren der Digitalisierung und Geräte, die untereinander kommunizieren, finden wir fast an jeder Ecke. Sei es ein digitales Bahnticket oder die Zahnbürste, die Informationen über unser Putzverhalten an das Smartphone sendet und uns dann mitteilt, wir sollen doch bitte auch den oberen rechten Backenzahn putzen. Warum sollte sich also nicht auch eine smarte Gabel durchsetzen können?

Smarter gabeln?

Wer kennt das Problem nicht: Man geht mit einem Loch im Bauch in die eigene Küche oder ins Restaurant. Bis das Essen zubereitet, respektive serviert ist, vergeht dann noch eine halbe Stunde, mindestens. Kaum auszuhalten. Dann ist es endlich soweit, man sitzt gemütlich am Tisch und fängt an zu essen. Doch mit dem großen Hunger wächst meist auch die Ladung auf der Gabel. Wir fangen an, zu schlingen und das ist weder für unseren Stresspegel noch für die Verdauung gut.

Also her mit der »HAPIFork«, der intelligenten Gabel, die uns ermahnt, wenn wir zu schnell essen.

Durch einen Sensor erkennt die smarte Gabel, sobald auf den Teller gestochen wird. Nimmt man die Gabel im Anschluss in den Mund, wird ein Spannungskreis zwischen der Hand an der Gabel und dem Mund geschlossen. Nimmt man nun den nächsten Happen zu schnell zum Mund – Bzzzz. Das Teil vibriert.

Die Technik dahinter ist simpel und anfällig für Fehler. Es kann nicht zwischen großen und kleinen Happen auf der Gabel unterschieden werden. Und wer hat schon Lust, zwanzig Sekunden auf einer Erbse rum zu kauen, wenn der Hunger groß ist?

Vielleicht war das auch einer der Gründe, warum es in den letzten Monaten so leise um die Hapifork und hapilabs geworden ist. Doch wer weiß, vielleicht erleben wir bald den Relaunch inklusive HAPIspoon und HAPIknife.😉

Du willst wissen, was in der Technik-Branche los ist und möchtest immer auf dem aktuellen Stand bleiben? Dann abonniere den kostenlosen WhatsApp Newsletter!

(18 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar