Data-driven Marketing: Wie kann mein Unternehmen datengetrieben arbeiten?

Data driven Marketing
Quelle: Unsplash / Eugene Zhyvchik

Im Marketing ist nichts wichtiger, als seine Zielgruppe zu kennen und zu wissen, wie sie mit dem eigenen Unternehmen interagiert. Jedoch ist es nicht immer leicht, zu evaluieren, was Zielgruppen und Kunden genau möchten, wo deren Pain Points liegen oder an welcher Stelle sie die Customer Journey verlassen. Genau an diesem Punkt kommt Data-driven Marketing ins Spiel.

Nicht alle Unternehmen nutzen Data-driven Marketing so, wie sie es vielleicht gerne hätten. Heute werfen wir einen Blick darauf, auf welchen Evolutionsstufen sich Unternehmen verorten können und was sie beachten müssen, um auf die nächste Stufe gelangen zu können

Data-driven Marketing in Unternehmen

Neben der Zielgruppensegmentierung stellen sich viele Unternehmer und Marketer die Fragen, wie das Marketingbudget am besten verteilt werden sollte, inwiefern sich vorangegangene Werbeausgaben rentiert haben oder welche Marketingkanäle das größte Investitionspotenzial bergen. Durch Data-driven Marketing lassen sich aus den bisher gesammelten Daten wichtige Insights und Handlungsempfehlungen ableiten und die Customer Journey nachhaltiger verfeinern.

Die meisten Unternehmen sammeln bereits eine Vielzahl von Daten. Data-driven Marketing unterstützt dabei, aus den gewonnenen Daten die richtigen Entscheidungen und Perspektiven abzuleiten. Jedes Unternehmen – ob klein, groß oder mittelständig – kann davon profitieren: branchenübergreifend und verlässlich.

Diese Art des Marketings ist aber weit mehr als nur der Einsatz weiterer technischer Lösungen. Im Data-driven Marketing werden Daten vorrangig dafür genutzt, um mehr über Kunden in Erfahrungen zu bringen und deren Bedürfnisse besser zu verstehen. Doch wie können Unternehmen dies umsetzen und welche Evolutionsstufen gibt es?

Data-driven Marketing: Welche Evolutionsstufen gibt’s in Unternehmen?

Jedes Unternehmen hat einen anderen Ansatz, mit Daten zu sammeln und auszuwerten. Im Nachfolgenden werden einige Entwicklungsstufen datengetriebener Marketingaktivitäten vorgestellt:

  • Stufe 1: Datenresistent
    • Daten werden zwar gesammelt, aber niemand im Unternehmen nutzt sie. Das liegt entweder an einer personellen Ressourcenknappheit oder an einem fehlenden Bewusstsein für die Notwendigkeit der Macht der Daten.
    • To Do’s:
      • Datenbewusstsein im Unternehmen etablieren (dazu haben wir auch einen kompletten Handelskraft-Artikel)
      • Kompetente Mitarbeiter einstellen
      • Hilfe über externe Agentur anfordern

 

  • Stufe 2: Datenbewusst
    • Dein Unternehmen ist sich des Mehrwerts der Daten bewusst, jedoch liegen Marketing und Analytics-Daten oft getrennt in verschiedenen Datensilos. Diese können absichtlich oder unabsichtlich entstehen. Oft haben verschiedene Abteilungen nur Zugriff auf bestimmte Silos, sodass keine 360-Grad- Sicht über den Kunden gewährleistet ist. Zudem können Daten meist nicht miteinander ausgetauscht oder zusammengefügt werden.
    • To Do’s:
      • Datensilos vermeiden / auflösen
      • Datenquellen zusammenführen
      • Daten global zur Verfügung stellen

 

  • Stufe 3: Datengelenkt
    • Hier werden bereits CDP oder DMP angewandt. Die erhobenen Daten werden von Unternehmen bereits strategisch genutzt und in ein zentrales System integriert, was zu einer ersten Automatisierung der Marketing-Prozesse führt. Die Datenqualität ist auf dieser Stufe bereits sehr hoch und eine 360-Grad-Kundensicht kann gewährleistet werden.
    • To Do’s:
      • Verbindung mit globalen Data Warehouse aufbauen
      • Daten dem gesamten Unternehmen zur Verfügung stellen

 

  • Stufe 4: Anbindung an eine Data-Warehouse
    • Durch die Anbindung einer CDP an ein Data Warehouse (DWH) werden sämtliche Daten aus dem Unternehmen verknüpft, aber auch andere Bereiche neben dem Marketing können darauf zugreifen. Hier werden sämtliche Entscheidungen bereits datenbasiert getroffen und regelmäßig durch zentrale Reportings und Dashboards ausgewertet.
    • To Do’s:
      • Automatisierung sämtlicher Prozesse
      • Erstellung individueller Kampagnen und Anzeigen
      • Einsatz von Machine-Learning-Algorithmen

 

  • Stufe 5: Automatisierung
    • Sämtliche Marketingprozesse sind automatisiert und werden durchgängig überwacht, um etwaige Nachjustierungen vorzunehmen. Unternehmen setzen auf dieser Stufe auf Machine Learning und KI, um wertvolle Insights zu generieren und Kampagnen zu steuern.

Data-driven Marketing Quiz: Auf welcher Evolutionsstufe könnt ihr euch einordnen?

Jede Frage, die ihr nachfolgend mit JA beantworten könnt, bringen euch zehn Punkte. Eine entsprechende Einordnung der Evolutionsstufe könnt ihr in der Legende unterhalb des Quizzes nachvollziehen.

  • Erfasst ihr Daten?
  • Nutzen mehr als zwei Personen im Unternehmen die Daten?
  • Bestehen in eurem Unternehmen Datensilos?
  • Nutzt ihr mehrere Tools zur Erfassung von Daten eurer Marketingaktivitäten?
  • Besitzt ihr ein Konzept für euer Website-Tracking?
  • Wird ein taktischer Nutzen aus den Daten gewonnen?
  • Werden bereits Insights aus den Daten gewonnen?
  • Benutzt ihr individualisierte Dashboards oder Reportings?
  • Trefft ihr strategische Marketing-Entscheidungen in Bezug auf euer Business anhand eurer Daten?
  • Nutzt ihr eine CDP / DMP oder eine andere zentrale Datenbank?
  • Reichert ihr eure Daten mit Daten aus anderen Systemen an?
  • Verwendet ihr die Daten zur Automatisierung von mindestens zwei Marketingkanälen?
  • Verfügt ihr über einen 360-Grad-Kundeneinblick?
  • Habt ihr eure Marktingdatenströme an ein Data Warehouse angeschlossen?
  • Laufen Marketing-Prozesse in eurem Unternehmen automatisiert ab?
0-10 Punkte = Stufe 1 nicht erreicht / 20-30 Punkte = Stufe 1 erreicht / 40-60 Punkte = Stufe 2 / 70-100 Punkte = Stufe 3 / 100-130 Punkte = Stufe 4 / 130-150 Punkte = Stufe 5

Data-driven Marketing: Whitepaper jetzt kostenfrei herunterladen!

Whitepaper Data driven MarketingHabt ihr euch in den oben genannten Evolutionsstufen wiedergefunden? Oder haben wir sogar euer Interesse geweckt? Im brandneuen Whitepaper »Data-driven Marketing« zeigen wir, warum und wie Daten die Marketingentscheidungen eures Unternehmens sowohl vereinfachen als auch verbessern können. Datengetrieben handeln – Zeit und Kosten sparen.

Neugierig geworden? Das brandneue Whitepaper zum Trend-Thema Data-driven Marketing steht hier exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage zum kostenfreien Download zur Verfügung. Einfach das nachfolgende Formular ausfüllen und los geht’s!

(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,78 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar