Virtueller Sex strafbar? Echt!

Gerade kommt der heutige Newsletter der Internet World reingeflattert mit einer feierabendtauglichen Nachricht:

Virtueller Sex in Second Life verboten

Wow. Ich bin immer wieder überrascht, wie die real existierende Anwaltschaft und Juristerei in virtuellen Welten zuschlagen kann.

Begründung im Artikel der Internet World:

» Wenn Avatare in Second Life virtuellen Sex ausüben, ist das nach Paragraf 184 im Strafgesetzbuch Pornografie. Und das kann zu Problemen führen, wenn auch Kinder und Jugendliche Zugang zu der 3D-Welt haben. «

Ich bin gespannt, wann es eine virtuelle Polizei in Second Life gibt (wenn es sie nicht schon gibt), mit virtueller Justiz und virtuellen Richtern, die virtuelle Haftstrafen aussprechen oder gar die virtuelle Todesstrafe vollziehen…

Was heißt eigentlich dann: Lebenslange Haft? Re-thinking justice!

Hier gibt’s auch nen interessanten Beitrag bei Golem.de: Virtueller Sex mit Tieren

Oder bei Mad-Arts.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Truition stärkt E-Commerce-Standort Jena

truition e-commerce on demandDer E-Commerce Systemanbieter Truition erweitert sein Serviceangebot in Europa. Das neue Supportcenter am Firmenstandort Jena befindet sich derzeit im Aufbau. Der deutsch-kanadische Softwarehersteller mit Hauptsitz in Toronto, Kanada, reagiert damit auf den wachsenden Kundenstamm in Europa und die lokalen Anforderungen an die Kundenbetreuung.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung:

» Eine aktuelle Bedarfsanalyse ergab, dass bereits bei der bestehenden Kundenbasis eine große Nachfrage nach regionaler Service-Betreuung besteht. Mit seinem ersten Supportcenter in Europa setzt Truition weiterhin konsequent auf Internationalisierung und Vor-Ort-Service. In Zukunft können Kunden von Truition ein fachkundiges Service Team per Telefon, E-Mail oder über ein neu entwickeltes Online Portal kontaktieren.

Die Vorteile der Service-Zentrale mitten in Europa liegen auf der Hand: Die geografische Nähe vermindert sprachliche, zeitliche und kulturelle Kommunikationshürden. Somit kann das Beratungsteam effektiver und individueller auf die Kunden eingehen. «

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Online-Marketing: Usability noch vor SEO

system-world.gifDas Bannerwerbung „out“ ist steht ja schon länger fest, aber was (außer Blogs) ist eigentlich „in“, fragte ich mich? Auf System World fand ich diesen netten Überblick über aktuelle Online-Marketing-Trends und die Zufriedenheit der Anwender mit ihnen.

Die meisten Unternehmen wollen demnach in folgenden Bereichen ihre Aktivitäten verstärken:

  • Nutzerführung und Inhalte auf der Homepage verbessern
  • Suchmaschinen-Optimierung (in Trefferlisten weiter oben erscheinen)
  • E-Mail-Marketing & Newsletter
  • Web-Controlling: Auswertung der Klicks auf Homepage und Newsletter
  • Schalten von Suchwortanzeigen (z.B. Google-Adwords)
  • Web 2.0 – Nutzergenerierte Inhalte auf die eigene Homepage (z.B. Kundenkommentare)
  • Affiliate Marketing
  • Web 2.0 – Technik für die eigene Homepage nutzen (z.B. AJAX)
  • Eigenes Weblog (Blog)
  • Schaltung von Werbebannern
  • Web 2.0 – Engagement auf großen Web 2.0-Portalen
Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

ElectronicScout24: Gemeinsamer Warenkorb war Flop

electronicscout händlerübergreifender WarenkorbSoeben erhalte ich die Nachricht Electronicscout24 wird grundlegend umstrukturiert über Internet World Business und bin doch erstaunt über die darin enthaltenen Informationen:

» Das bisherige Alleinstellungsmerkmal von Electronicscout24, der gemeinsame Warenkorb, wurde dabei aufgegeben. Dieses Feature ermöglichte Kunden, ihre Einkäufe bei verschiedenen Händlern in einem Vorgang direkt bei Electronicscout24 zu bezahlen. Nach Aussagen von Unternehmenssprecher Jungbluth war dieser Service mit erheblichem Aufwand verbunden, wurde von den Kunden jedoch nicht genügend nachgefragt. «

Die halbe Internet-Welt spricht davon, endlich den Händlerübergreifenden Warenkorb zum Standard zu erheben und ElectronicScout24 als Vorreiter schafft ihn eben mal ab.

Kernaussage:

  • Zu wenig Nachfrage
  • Zu hoher Aufwand
Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

next07: Der Web-Kongress

next07Am 03.05.2007 findet der durch SinnerSchrader gestaltete next07 Kongress in Hamburg statt. Während bei next06 das Thema Web 2.0 im Vordergrund stand, gibt’s dieses Jar folgende Themen:

  • Medien 2.0: Vom Blog zur Tele-Vision
  • Brand Wikization: Marken zum Mitmachen
  • Parallelwelten: Spielend einfach
  • Vom E-Business zum Me-Business: Märkte sind Gespräche

Die Innovationsthemen auf www.next-conference.com hören sich für mich schonmal sehr interessant an.

Wenn man sich, als einer der fünfzig Ersten registriert, kann man sogar noch 200€ 😉 einsparen. Also nicht lange zögern und am besten sofort registrieren.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Intershop in neuem Gewand

intershop in neuem GewandEin Teil des Aufsichtsrats verlässt den Turm und auch beim Vorstand wird vermutlich die Dynamik zu grundlegenden Veränderungen führen. Da fällt der Relaunch der Website nicht auf. Wahrscheinlich wird alles unscharf, wenn man so nah dran ist 😉

Egal.

Intershop hat die Website erneuert – verändert – umgestrickt!

Ob’s nun besser ist? Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. An konkrete Informationen kommt man auch auf der neuen Website nur spärlich ran. Gerade in Web2.0-Zeiten hätte ich mir gerade für Intershop ein klein wenig mehr erhofft.

Ich wünsch Intershop gerade für 2007 alles Gute, denn die Website scheint das kleinere Problem…

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Produkt des Tages: …für die nächste Mondfinsternis

produkt des TagesFür alle Hobby-Astrologen, die sich schon auf die nächste Mondfinsternis freuen und noch kein Teleskop besitzen, kommt hier mein Produkt des Tages. Skywatcher ist der Name des unkomplizierten Einsteigerteleskops für die Amateurastronomie. Laut Herstellerangaben ist die Bedienbarkeit sehr einfach und es bietet ausreichend Stabilität.

Als Besonderheit möchte ich noch vermerken, dass eine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt. Skywatch Teleskope werden normalerweise nur mit einer englischen Beschreibung ausgeliefert.

  • Wo man kaufen kann: astroshop.de
  • Was man bezahlen muss: 99,00 €
  • Was Versand kostet: 6,90 €

So, und nun noch ein paar Eckdaten, sodass man die nächste Mondfinsternis auch nicht vergisst:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

myCorners: Ernste Konkurrenz für xing?

myCornersGerade habe ich folgende Info bei Arno Klein gelesen:

» Ein Londoner Unternehmen hat einen Klon des Business-Netzwerks Xing online gestellt «

Das hat mich dann schon interessiert, was da geht. Ist vielleicht myCorners.com besser als xing?

Kurzer Hand angemeldet und ich freu mich, einer der ersten VIER Kontakte im Netzwerk zu sein 🙂

Arno stellt zurecht die Frage:

» Was bezweckt das Unternehmen damit? Niemand wird ernsthaft erwarten, dass die Xing-Nutzer in Scharen wechseln oder dass neue Nutzer sich für myCORNERS entscheiden (Stichworte: Netzwerkeffekt, Wechselkosten, Lock-In-Effekt). Ärger mit Xing wegen der Urheberrechte wird auch nicht lange auf sich warten lassen. Also: was steckt dahinter? «

Mh…so richtig kann ich das auch nicht beurteilen.
Da hilft nur eins: Beobachten!

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Für alle WordPresser!

Hier ein Hinweis für alle, die WordPress nutzen:

» Einem Cracker ist es gelungen, eine kritische Sicherheitslücke in WordPress 2.1.1 einzuschleusen. Zwar sind nicht alle Downloads dieser Version betroffen, mit der neuen Version 2.1.2 wollen die Entwickler aber ein klares Zeichen setzen, denn darin ist die Sicherheitslücke ihren Angaben nach definitiv beseitigt. «

Mehr dazu findet Ihr auf Golem!

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...