Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche

Netzfund: Werbefrei durch’s Leben – Der Ad-Blocker für den Alltag

Ad-Brille von Kickstarter
Quelle: Kickstarter

Wildes Blinken hier, wildes Blinken da. Heutzutage erinnert so mancher Webauftritt an einen Besuch im Londoner Piccadilly Circus oder des New Yorker Times Square. Abhilfe schaffen Ad-Blocker. Aber auch im realen Leben werden wir mit immer mehr Werbung und Medien überflutet. Eine analoge Brille soll uns zukünftig vor all diesen Reizen schützen.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: Das Auto der Zukunft – powered by Android!

Der elektrische Auto, der Polestar 2, von Volvo.
Quelle: Polestar

Volvo kündigte für 2019 das erste Auto an, das mit einem Bedienungssystem von Android ausgestattet sein und zudem vollkommen elektrisch fahren soll.

Bevor der »Polestar 2«, ausgestattet mit dem neuen System von Google »OS Android Auto«, gegen Ende des Jahres in Produktion geht, wird schon in wenigen Monaten sein Vorgänger »Polestar 1«, ein Hybrid, vom Band rollen.

Zum Beitrag
(15 Bewertung(en), Schnitt: 4,93 von 5)
Loading...

Netzfund: Roboter statt Professor?

Roboter im Hörsaal
Quelle: H.E.A.R.T.

Na, wie wäre das? Man sitzt im Hörsaal und wartet darauf, dass die Vorlesung beginnt und statt des Professors erscheint ein Roboter. Dies ist kein futuristisches Szenario mehr, sondern tatsächlich schon gegenwärtige Praxis. Nein, nicht in Japan oder den USA – sondern an der Universität Marburg. Da haben die Erstsemester sicher nicht schlecht gestaunt.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: Adios lange Ladezeiten – Hier kommt der »Speedy Gonzales« unter den Akkus

Smartphone mit Ladekabel
Quelle: pixabay

Mehr Kapazität und schnelleres Laden – das versprechen die Akkus auf Fluorid-Ionen-Basis. Übliche Akkus für Mobiltelefone, Tablets oder Laptops nutzen Lithium-Ionen als Ladungsträger und aktuelle Smartphones laufen damit nicht mehr als ein bis zwei Tage. Mehr Laufzeit bekommt man derzeit nur durch deutlich größeres Akkuvolumen. Wird sich das durch die neuen Fluorid Akkus ändern?

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: Digitale Moderne trifft 80er Kult: Vom Spotify Walkman und anderen Klassikern

IT Riesen als Technik der 80er
Quelle: tomlefrench.com

Die 80er Jahre: in vielerlei Hinsicht ein schönes Jahrzehnt. Und gleichzeitig eine Ära vor Facebook, Spotify und WhatsApp. Doch was wäre, wenn man beide Zeiten verbinden könnte? Genau das hat der Künstler Thomas Olliver, auch bekannt als Tom le French, gemacht und die IT Riesen unserer Zeit kurzerhand in die 80er und 90er Jahre geholt.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: Car-Sharing war gestern. Hier kommt der City-Transformer!

City Transformer
Quelle: YouTube

Nicht nur Kinder lieben sie: Transformers.  Bei Flugzeugen mit niedlichen Gesichtern für die Kleinsten lassen sich Arme und Beine ausklappen, auf dass sie etwas Menschliches bekommen. Für die Größeren gibt es, den Gestalten der Science-Fiction-Filme nachempfunden, Kampffiguren, an deren Waden sich Düsen und an deren Rücken sich Flügel entblättern. Effektive Verwandlung – theoretisch doch gar kein so schlechtes Thema, um sich spielerisch den großen Fragen der Menschheit zu nähern.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: »Hey Siri« oder doch lieber »Okay Google«?

Google Assistamt mit Siri auf dem iPhone
Quelle: Tom Zimmermann

Mit dem iPhone auf den Google Assistenten zugreifen? Ab jetzt eine Alternative zu Apples virtuellem Helfer Siri!

Seit der Vorstellung von Siri konnte kein externer Assistent als Standard festgelegt und über die Seitentaste oder Spracheingabe aktiviert werden. Mit iOS 12 und der neu eingeführten »Siri Shortcuts« ist es möglich, von dem Apple- auf den Google Assistenten zuzugreifen.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Netzfund: Gratis Black-Friday-Alternative für alle!

Menschen in einem Kaufhaus
Quelle: Diario Critico Venezuela

Heute ist „Black Friday“. Dieser Tag nach Thanksgiving ist wahrlich ein Shopping-Event der Superlative. Der Handel freut sich über zusätzlich Milliardenumsätze und die Kunden über Schnäppchen wie es sie sonst im ganzen Jahr nicht zu geben scheint. Weil wir gesättigte Märkte haben oder anders gesagt schon alles haben, was wir benötigen, braucht es solche Aktionen, um den Konsum anzukurbeln. Aber ist das nicht verrückt?

Zum Beitrag
(20 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: »Make it clap«! Die Unendlichkeit liegt in deinen Händen

Das neue faltbare Smartphone von Samsung.
Quelle: Spiegel Online
Samsung verkauft jährlich 500 Millionen Geräte und jedes fünfte Smartphone weltweit. Auf der »Samsung Developers Conference« (SDC) in San Francisco stellte der südkoreanische Konzern nun den Prototyp des Next Level Smartphones vor. Der eigentliche Hingucker dabei war allerdings nicht das Handy an sich, sondern das neu entwickelte Display »Infinity Flex«.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Netzfund: Der digitale »Picasso«

portrait, gemälde, künstliche intelligenz, Kunst
Quelle: CNBC

Verkaufspreis: 432.500 Dollar. Im ersten Moment kein ungewöhnlicher Preis für ein Gemälde. Was bei genauerem Hinschauen jedoch stutzig machen könnte, ist die Signatur: »min G max D Ex[log(D(x))]+Ez[log(1-D(G(z)))]«. Wobei, in der Künstlerszene ist alles möglich, oder? Also gibt es bestimmt auch einen Meister, der so einen Namen trägt. Aber nein, diese Gemälde ist wirklich von der besonderen Art, denn es stammt aus dem Pinsel einer Künstlichen Intelligenz.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...