Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche

Fliegen kann jetzt jeder [Netzfund]

Fliegen kann jetzt jeder
Quelle: Unsplash
Wurde euer Urlaubsflug wegen der Pandemie gestrichen? Oder seid ihr begeistert vom Fliegen, habt jedoch keinen Flugschein? Kein Grund, Trübsal zu blasen!
In unserem Netzfund der Woche präsentieren wir euch eine neue App, die das Flugfeeling – immerhin in Smartphone-Größe – zu euch nach Hause bringt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

»Stop! In the name of love!« – Cheat Chats sind die neuen Heiratsschwindler [Netzfund]

Stop Name Love Cheat Chats
Quelle: Unsplash
Tinder, Lovoo und Co. erleben aufgrund der aktuellen Beschränkungen einen regelrechten Boom. Doch unter abertausenden Anbietern von Dating-Portalen tummelt sich das ein oder andere schwarze Schaf. Na ist auch klar. Ist nicht immer die oder der Richtige dabei. Aber das sollten selbst die einsamsten Herzen wissen. Wir meinen noch viel viel schwärzere Schafe ^^.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Virtuelle Parties feiern: In einer Küche, mit Musik und netten Leuten [Netzfund]

Virtuelle Parties feiern
Quelle: dotSource

Du hast Geburtstag und willst abends groß feiern? Größer als deine Wohnung und die derzeitige Gesetzeslage es hergibt? Dann reserviere doch einen Space. Eine virtuelle Partylocation im coolen Design, in das du alles packen kannst, was dazugehört: Bar, Küche, Klo, Mucke, Besenkammer,

Unser Netzfund der Woche zeigt, wie und wo das geht. Stell‘ schon mal das Bier kalt – also nur das, was Du selbst trinkst.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Cor(o)nern: Street Style zwischen Späti-Pils und Cocktail to go [Netzfund]

Coronern Späti Pils
Quelle: Unsplash

Netzfund der Woche. Ein Fund aus dem Netz. Mhh. Heut nicht. Warum nicht? Weil der geile Scheiss grad eben woanders stattfindet. Nämlich draußen. Im real Life. Ja, trotz Social Distancing. Oder erst recht deswegen. Cornern ist dank Corona zum Massensport geworden und wir feiern’s hart.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
post ratings loaderLoading...

Happy Birthday, Solitär! [Netzfund]

Happy Birthday Solitär
Quelle: techandgeek

Microsofts Solitär-Spiel wurde jüngst 30 Jahre alt. Diesen Anlass feierte das Unternehmen mit einem Weltrekordversuch der meisten Solitär-Spiele, die an einem Tag abgeschlossen wurden. Laut Microsoft spielen monatlich immer noch rund 35 Millionen Menschen Solitär, wobei täglich über 100 Millionen Hände auf der ganzen Welt gespielt werden.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Urlaub für die Seele [Netzfund]

Urlaub für Seele
Quelle: Gigazine

Der Kopf ist schwer, die Beine auch. Es ist wieder Tag X: Deutschland wacht verkatert auf. Der Tag nach Himmelfahrt ist in etlichen Kreisen ähnlich berüchtigt, wie der Tag zuvor berühmt ist. Wie man mit dem Schmerz und der Last eines ganzen Tages umzugehen vermag, wissen viele, vor allem aber alle besser.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Künstliche Intelligenz erzeugt fiktive Portraits und wir wissen nicht mehr, was wir glauben sollen [Netzfund]

Künstliche Intelligenz Portraits
Quelle: filmstarts

Eine ältere Frau mit Sonnenbrille, ein kleiner Junge mit Sommersprossen, ein Jugendlicher mit Basecap: Geht man auf die Website »This Person does not exist«, bekommt man bei jedem Besuch ein Portrait eines anderen Menschen zu sehen. Sie haben Falten, einen Dreitagebart und kleinere Mäkel. Sie sind bei weitem nicht perfekt in Szene gesetzt.

Klingt unspektakulär? In Wirklichkeit handelt es sich um täuschend echte Bilder, die von einer künstlichen Intelligenz generiert werden und die alle eines gemeinsam haben: Diese Personen existieren in der Realität nicht. Die Bilder wurden von einem Algorithmus erzeugt.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

Musik-Mekka statt Festival-Mania – Dein Line-Up für die Couch [Netzfund]

Musik Mekka Festival
Quelle: Every Noise at Once

2020 wird infolge der weltweiten Pandemie wohl auch in die Geschichtsbücher eingehen als das Jahr ohne Festivals, Konzerte, Clubbesuche oder andere musikalische Highlights.

Das ist für Fans des guten Tons eine mittlere Katastrophe, doch weiß sich der findige Social Distancer und Internetkenner zu helfen und wuselt sich neben DJ-Streams und Autokonzerten zu einer Seite hindurch, die eine weitreichendere Fortbildung musischer Niveaus begünstigt, als ein Livestream dazu je imstande gewesen wäre. Die Rede ist vom Mekka für Musik-Nerds: Every Noise at Once!

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Jena goes viral [Netzfund]

Jena goes viral
Quelle: André Gräf

Heute gibt’s nicht nur einen Netzfund, sondern eine Art Netzfundgrube. Mit Nabelschau. Denn wir von Handelskraft gehören, wie ihr wisst, zu dotSource, einer Digitalagentur mit Hauptsitz in Jena und Jena ist derzeit in aller Munde. Wegen des Nase-Mund-Schutzes. Ob Süddeutsche Zeitung, ZEIT Online, Focus Online, ZDF, ntv oder RTLJena wird als die Vorzeigestadt schlechthin in der Corona-Krise gehandelt. Klingt nicht nur gut, ist auch so!

Und weil auch wir von dotSource in Jena seit Wochen durch Masken atmen, wenn wir nicht gerade im Homeoffice sind, sondern Bus fahren, einkaufen gehen oder doch was im Großraumbüro zu tun haben, schauen wir uns heute mal im Netz um, warum Jena jetzt eigentlich medial präsenter ist als je zuvor.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...