Blogs als Startup Pusher

Verfasst am 27. Juni 2008 von .

Gerade bei Startups mit begrenztem oder gar keinem PR-Budget können Blogs maßgeblich zum Erfolg oder Misserfolg beitragen. Welche positive Bedeutung die Berichterstattung in Blogs für ein junges Startup Unternehmen haben kann, lässt sich sehr gut am Beispiel Mymuesli nachvollziehen.

Zahlreiche deutsche Blogs hatten über die Unternehmung berichtet und so den Start erfolgreich mitgestaltet. Rückblickend bestätigt das auch Max Wittrock, einer der drei Gründer von Mymuesli:

Den Blogs haben wir gerade in der Anfangsphase extrem viel zu verdanken; das war schon abgefahren, wie schnell sich dadurch die Nachricht “mymuesli ist online” verbreitet hat.

Wenn euch noch andere Beispiele einfallen, bei denen Blogs junge Startups maßgeblich gepusht haben, dann immer raus damit.

Via: basicthinking

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



4 Reaktionen zu “Blogs als Startup Pusher”

  1. Klaus-Martin Meyer (telefon.de)

    Am 27. Juni 2008 um 11:40 Uhr

    vieles des gesagten gilt übrigens auch für etablierte player, die jung bleiben wollen oder sich in dynamischen märkten bewergen.

    grusz
    klm

  2. Sandro

    Am 28. Juni 2008 um 08:07 Uhr

    yepp

  3. Christian

    Am 1. Juli 2008 um 16:43 Uhr

    Stimmt. 🙂

  4. Kostenlose PR für Web 2.0 Startups ||| Handelskraft |||

    Am 25. Juli 2008 um 11:26 Uhr

    […] Beispiel MyMuesli gezeigt. Hinzufügen: del.icio.us | digg | technorati | yahoo | yigg | wong | google (noch keine Bewertung)  Loading …2690 […]

Startseite zurück zur Startseite