Ein Kommentar zu Robert Basic

Verfasst am 9. Januar 2009 von .

Robert Basic verkauft sein Weblog bei ebay (aktueller Stand bei 22.550 Euro). Robert Basic kann überhaupt nicht fassen, was für einen Medienhype das ausgelöst hat. Die halbe Blogosphäre sprang aufgeregt durch das Web-2.0, legte Basic Thinking teilweise lahm, diskutierte über dieses und jenes. Plötzlich war das halbe Web-2.0 in Aufregung. Alle haben ihre Meinung kundgetan.

Es ist überflüssig, sich jetzt noch mal dazu zu äußern, was und warum der Basic das so macht. Auch die Diskussion, was ein Blog ohne Autor überhaupt für Wert hat, muss ich nicht noch mal aufgreifen. Dazu bedarf es auch keiner Linksetzung, jeder zweite Blog schreibt ja mittlerweile darüber.

Der Verkauf seines Namens, seiner „Marke” wie viele sagen, ist interessant aber nicht das Einzige. Die Reaktionen des Web-2.0 erachte ich als viel bemerkenswerter. Selbst andere Medien berichten darüber. Es ist also wahr, dass ein Blog einen Mietpreis haben kann. Basic hat uns hier eine Sollbruchstelle aufgezeigt. Alle hauen da jetzt rein.

Man kann über Basics Schreibe sagen was man möchte, aber man hat ihn lediglich zum Meinungsmacher gekürt. Er selber hatte darauf wenig Einfluss. So ist das im Web-2.o. Man sollte ihn schätzen, dass er stets hinter seiner Sache stand, menschlich war und auch in seinem zukünftigen Blog bleiben wird. Dass er nicht mehr hinter dieser Sache steht, hat eben das Aktuelle zur Folge.

Wer auch immer das Blog ersteigern wird, wird noch ein bisschen von Basics „Marke” leben können. Und dann wird das Web-2.0 auch wieder ruhiger werden. Dieser Verkauf ist sicher einzigartig bisher, aber er stellt in keiner Weise eine neue Frage in den Raum. Die Frage, wie man mit Blogs Geld verdienen kann, wurde nur gestreckt und breit getreten.

Ich verstehe die Entscheidung von Basic, ich habe meine eigene Meinung über diesen Verkauf. Ich wünsche Basic einen guten Neuanfang.

Wie heißt es so schön: Der Letzte macht das Licht aus. In diesem Fall wird es ausnahmsweise mal nicht Robert Basic sein.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Social Web


7 Reaktionen zu “Ein Kommentar zu Robert Basic”

  1. Marcel

    Am 9. Januar 2009 um 15:12 Uhr

    Mein Reden… mehr ist dazu nicht zu sagen. Danke.

  2. Sebastian

    Am 9. Januar 2009 um 15:21 Uhr

    Nichts zu danken. Ich kann nur ergänzend sagen, dass die Diskussion auf dem Blog von Basic nicht lächerlich, sondern sehr interessant ist. Ich versuche da mal wertungsfrei zu bleiben ;).

  3. Marcel

    Am 9. Januar 2009 um 15:36 Uhr

    Ja ist klar 😉

  4. Robert

    Am 11. Januar 2009 um 19:38 Uhr

    Sebastian, ein rechtlicher Hinweis, der nicht mich betrifft, keine Bange. Das Bild da oben gehört nicht mir, ich werde auch den Fotografen nicht informieren (bin kein Verräter…), aber ich hab Dich darauf hingewiesen, dass er wie auch immer drauf stoßen könnte. Ich halte ihn für sehr nett, aber Business ist Business. Wink mit dem großen Zaunpfahl.

  5. Sebastian Herold

    Am 11. Januar 2009 um 20:15 Uhr

    Vielen Dank für den Hinweis, Robert. Ich habe das Bild deiner Seite entnommen, da es eh bekannt und oft genutzt ist. Werde es umgehend entfernen.

  6. Timo

    Am 13. Januar 2009 um 17:44 Uhr

    Jetzt mal für alle die hier objetiv bewerten wollen!

    1. Hier haben wir einen Blog der in Germany No.1 ist!!!!

    Wer hier tönt man könnte dies so aus dem Arm schütteln und mehrere Jahre harte Arbeit einfach nicht in die Bewertung einfließen lassen versteht das Ganze nicht!

    2. Der Bekanntheitsgrad,Links und Vernetung ist nicht einfach weg!

    Robert schreibt hier ja-das ist wahr-aber schaut euch doch mal an wie die Leute auf den Blog kommen! Mit so einer Vorlage ist der Aufbau einer wirklichen guten Basis mit einem neuen Besitzer und mehreren Autoren(natürlich vielleicht auch Robert) die best möglichste Voraussetzung um in Deutschland endlich den Abstand zu den USA aufzuholen!
    Deutsche Blogger brauchen Ihre Flaggschiffe- warum ist Huffington mit 100 Mill. Dollar bewertet?
    Eine gute Grundvoraussetzung war die Vorarbeit einer Person nur wer verbindet denn heute das Blog nur noch mit dem Gründer/in?
    Ist Techcrunch nicht dadurch groß geworden, das man Aufgaben geteilt hat?
    Mehrere Autoren- Geshäftsführerin-Eigentümer!
    Warum nicht auch in Deutschland?

    3. Dieser Presserummel kommt nicht von ungefähr!

    Auch in D ist man neugierig was das Net alles so bringt! Die Medien wissen um die Macht des usergeneratedcontent!
    Diese Performance in der Presse verbunden mit all den Berichten jetzt sogar international und im TV zeigt doch eindeutig von der Qualität dieses Blogs!

    4. Die Zukunft!

    Wir sind so verdammt deutsch! Wenn schon in Kommentaren bei Techcrunch die Amis damit glänzen, dass dieser Blog wohl die beste Einstiegschance für Techcrunch in D wäre-wo bleibt denn dann der deutsche Patriotismus!
    Wo sind denn die deutschen Internetgrößen? Immer nur jammern das alle Neuerungen aus den USA kommen aber in D keine Konzentration der Kräfte!!!

    5. Finanzielle Bewertung

    Meine persönliche Einschätzung des Wertes von Basicthinking liegt mindestens im niedrigen 6-stelligen Bereich!
    Hat jemand schon mal die Chance gehabt ein Projekt in Deutschland zu starten mit diesen Ausgangsvoraussetzungen? Was will man mehr?

    Hat jemand was zu sagen?

    Es ist einfach lächerlich hier über Jahresunsätze und Amortisation zu sprechen!
    Wir reden hier über die Arbeit von mehreren Jahren! Hat eingentlich jemand bei Youtube sowas gefragt? Oder wie stehts eigentlich um Studivz?Hier wurden die Preise gezahlt die sich vielleicht in 10 Jahren amortisieren! Unterschätzt nicht die Entwicklung des Nets und der Power von SN und Blogs!!!
    Glaubt jemand wirklich man redet hier über ein oder zwei Jahre?
    Hier gibt es eine Chance die so schnell nicht wiederkommt!
    Hier werden Visionen und Ideen bewertet aber keiner hat ein Rezept es unweigerlich richtig zu machen!

    Robert hat hier brilliante Vorarbeit geleistet und sich eingesetzt!
    Mit einer guten Vermarktungsagentur 2-3 Autoren und dem Willen werden wir hier gemeinsam eines der besten Blogs der Welt aufbauen!

    Und wenn jemand glaubt er könnte dieses Blog für 50.000 Euro kriegen der irrt!

    Allein die Aufmerksamkeit der deutschen Presse samt Bestimmung des Bekanntheitsgrades ist ein Vielfaches wert!

    Mein Fax ist abgeschickt!

  7. Spam für Basicthinking?

    Am 14. Januar 2009 um 08:15 Uhr

    […] im Blog wurde der Beitrag gepostet. Auch betroffen waren unter anderem Oberlehrer, off-the-record, handelskraft und […]

Startseite zurück zur Startseite