B2B: Informationen im Onlineshop zentralisieren und besser darstellen

Verfasst am 22. Mai 2014 von .

Bei der Informationsbeschaffung ist man im B2B nach wie vor eher klassisch unterwegs, Printmedien wird am meisten vertraut. Auch die Beliebtheit des Katalogs ist weiterhin enorm, verliert jedoch zugunsten von Online-Inhalten an Bedeutung.

Zu sehen ist das beispielsweise an den Zahlen des bevh zur Wirtschaftslage im B2B-Versandhandel 2013. Der Online-Bestellweg wird im Vergleich zum Vorjahr stärker genutzt, Print ist dagegen abnehmend. Auch auf dem Vormarsch sind Online-Marketing und der Außendienst als Vertriebswege.

Bestellwege Bestandskunden im B2B

Zahlen: Die Wirtschaftslage im B2B-Versandhandel 2013 (bevh), Grafik: dotSource GmbH

Kein Wunder, schließlich weist das digitale Format zahlreiche Vorteile gegenüber dem gedruckten auf. Ein großer Vorteil von Onlineshops ist, dass es dort möglich ist, eine große Menge an Informationen zu sammeln, darzustellen und zu verwalten. Des Weiteren können die aus dem B2C bekannten intelligenten Such- und Empfehlungsalgorithmen eingesetzt werden um Cross- und Upsellingpotentiale zu heben.

Diese verbesserte Produktpräsentation und Auffindbarkeit reduziert Komplexität, was im B2B eine gewichtige Bedeutung einnimmt. Schließlich gehören zur Produktdarstellung die Anzeige des verfügbaren Bestands sowie die Preisstaffelungen, Verpackungseinheiten und genaue Lieferzeiten.

Die Genauigkeit und Verbindlichkeit dieser Informationen sind von hoher Wichtigkeit und können im Onlineshop zuverlässig abgebildet werden, wenn dieser vollständig in die Systemlandschaft, wie zum Beispiel ERP und PIM, integriert ist.

Handelskraft B2B-Frühstück in Stuttgart
Übrigens: Am Freitag findet unser erstes B2B-Commerce-Frühstück in Düsseldorf statt, zu dem man sich noch anmelden kann. Achtung, nur noch wenige Plätze sind vorhanden!

Mehr erfahren: Whitepaper “Erfolgreich mit B2B E-Commerce”

B2B E-Commerce WhitepaperIn unserem neuen Whitepaper beantworten wir die Frage, was E-Commerce für Markenartikler und Industrie bewirken kann. Jeder B2B-Kunde ist auch ein B2C-Kunde und fordert ein entsprechend zeitgemäßes Nutzererlebnis. Verbesserter Service, automatisierte Neukundengewinnung und Einsatzmöglichkeiten mobiler Endgeräte werden ebenso angesprochen wie Prozessoptimierung.
Hier geht es zum kostenlosen Download.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für B2B: Informationen im Onlineshop zentralisieren und besser darstellen



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite