Netzfund: Die andere Seite von 1-Sterne-Bewertungen

Verfasst am 18. November 2016 von .

Eine 5-Sterne-Bewertung ist der Traum für jeden Händler oder Entwickler und helfen potenziellen Kunden bei ihrer Kaufentscheidung. Im Gegensatz dazu sind 1-Sterne-Bewertungen einen Alptraum. Nicht nur, weil ihre Botschaft klar negativ ist, sondern die dazugehörigen Rezensionen manchmal doch eher sinnlos erscheinen.

Natürlich sind die Bewertungen eine Chance für Verbesserungen an der App oder des Produktes – aber nur, wenn diese auch konstruktiv sind.

Wir haben hierzu ein Video gefunden, bei dem App-Entwickler ihre 1-Sterne-Bewertungen vorlesen … die Gesichter sprechen hier wohl Bände 😉

Was lernen wir daraus? Schreibt konstruktive Kritik & denkt auch mal an die fleißigen Entwickler, die hinter der Anwendung stecken.

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



2 Reaktionen zu “Netzfund: Die andere Seite von 1-Sterne-Bewertungen”

  1. GoSpaces

    Am 18. November 2016 um 18:54 Uhr

    Bewertungen mit nur einem Stern können manchmal hart sein und sind in vielen Fällen auch überzogen – klar, da freut man sich als Entwickler nicht unbedingt im ersten Moment.

    ABER: Bewertungen mit 1 Stern sind niemals grundlos und man sollte sie als Grund sehen, zu handeln. Die Chance nutzen!

  2. Thomas

    Am 29. November 2016 um 22:43 Uhr

    Finde es gibt da eine gegenseitige Verantwortung welche sowohl vom Entwickler als auch vom Endbenutzer selbst getragen wird und getragen werden muss. Die Bewertung sollte deshalb in gewisser weise auch eine Möglichkeit darstellen dem Entwickler Impulse zur Verbesserung zu geben und nicht für sinnloses Bashing missbraucht werden.

Startseite zurück zur Startseite