Magento 1 bald Commerce-Geschichte – Fünf Tipps für eine erfolgreiche Shop-Migration

Magento Update Tipps Shop Migration
Quelle: Pexels edited by dotSource
Das Wort Migration weckt in der Regel keine große Begeisterung. Vor allem wegen des großen Aufwands, der dahintersteckt. Ändert aber nichts an der Notwendigkeit. Und die Wahrheit ist, dass die Shop-Migration trotz (oder erst recht wegen) ihres oft gigantischen Ausmaßes als Investition in die Zukunft gesehen werden sollte. Denn der Umstieg ist eine großartige Gelegenheit, die bestehende eigene Commerce-Lösung, die an ihre Grenzen stieß, wettbewerbs- und zukunftsfähig zu modernisieren.

Und streicht ein Anbieter eine Lösung aus seinem Portfolio hat man ohnehin keine Wahl, als sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und das Beste daraus zu machen. So, wie alle, deren Shop bisher auf Magento 1 läuft. Denn das gehört schon bald der Commerce-Vergangenheit an. Endgültig. Magento wird ab Juni 2020 keinen Support mehr für Magento Commerce 1, Magento Open Source 1 sowie ältere Magento-Commerce-2-Versionen anbieten. Also, liebe Shopbetreiber mit alten Magento-Versionen: Migration ist keine Option mehr, sondern Pflicht.

Für alle, die bei Magento bleiben wollen, haben wir heute alle wichtigen Informationen und Tipps für eine gelungene Shop-Migration zusammengefasst. Natürlich ist auch der Umstieg auf eine andere Shoplösung eine Option, die sich zu evaluieren lohnt, aber das ist ein Thema für einen neuen Artikel 😉

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Das KaDeWe im Smartphone? Das bekannteste Kaufhaus Deutschlands bekommt E-Shop [Netzfund]

Das KaDeWe bekommt seinen eigenen Online-Shop.
Quelle: Pixabay

Der digitale Wandel schreitet voran. Nicht nur kleine Unternehmen müssen sich der neuen Geschäftswelt anpassen, um zu überleben. Nein. Auch große Konzerne und Labels, wie das KaDeWe müssen handeln.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Tech-Trends 2020: Double-Feature, Part II [5 Lesetipps]

tech-trends, gartner, 2020, digitalstrategie, intelligente räume
Bild von PIRO4D auf Pixabay

Die ersten zwei Wochen des neuen Jahres sind um. Zeit genug, um erste Geschäftsideen zu entwickeln, die ersten Ziele des Jahres zu setzen und die wichtigsten digitalen Trends auf dem Schirm zu haben. Im Digitalbereich ist sich jeder bewusst, dass (Tech)-Trends allein keine Innovation schaffen können. Eine klare Symbiose zwischen Mensch, Raum und Technologie ist die Erfolgsstrategie schlechthin.

Im ersten Teil unseres erste Double-Features haben wir gezeigt, welche strategischen Trends 2020 für Gartner einen klaren menschzentrierten Fokus haben. In diesem zweiten Teil werden wir uns auf diejenigen Trends konzentrieren, die einen großen Einfluss auf die Räume und Umgebungen haben, in denen Technologie und Menschen aufeinandertreffen.

Es ist jedoch zu beachten, dass die beiden Arten von Trends auf keinen Fall getrennt betrachtet werden sollten. Jedes Unternehmen muss seinen perfekten Mix finden, der am besten zu ihm passt, um weiter zu wachsen.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Amazon GOes Germany [Netzfund]

Amazon_Goes_Germany
Quelle: pixabay

Amazon GOes Germany [Netzfund]

Eine geplante Expansion nach Deutschland, say what? Die Nachrichten, um die vor drei Jahren eröffneten Amazon Go Filialen in den USA und später auch Großbritannien, waren in aller Munde. Einkaufen, ohne ewig anzustehen, fast schon unvorstellbar. Zumindest bei deutschen Einzelhändlern. Aber genau das könnte sich in Zukunft ändern, denn Amazon Deutschland Chef Ralf Kleber äußerte sich in einem Gespräch mit der Welt am Sonntag genau zu diesem Thema. Der Gigant Amazon denkt offenbar darüber nach, in den deutschen stationären Handel einzusteigen.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

SEO-Trends 2020 – User Experience ist auch SEO-Sache

SEO Trends 2020, User Experience, Logfiles, Suchintention
Bild von Karolina Grabowska auf Pixabay

Das Suchverhalten verändert sich. Nutzer suchen nicht mehr bei Google. Sie fragen die Suchmaschine direkt, und zwar immer häufiger via Sprache. Infolgedessen gewinnt Voice-Search an Bedeutung und etabliert sich vor allem im Rahmen der mobilen Suche. Die Suchmaschine dahinter befindet sich ebenso im Wandel. Sie wird immer intelligenter, ihre Ergebnisse damit feingranularer und hochwertiger.

Tatsächlich kündigte Google vor ein paar Wochen ein umfangreiches Update an. Und zwar, dass BERT auch für die deutschsprachige Suchanfragen eingeführt werden würde. BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers und stammt aus der Computerlinguistik. Es ist ein neues neuronales Open-Source-System, durch welches sowohl das Verständnis als auch die Interpretation der natürlichen Sprache (NLP) – inklusive Kontext – wesentlich verbessert werden, um dem Benutzer das bestmögliche Ergebnis zu bieten. Diese Update könnte Traffic-Veränderungen mit sich bringen. Dazu sagen die Experten jedoch, dass dies nicht in allzu großem Umfang geschehen werde.

Doch was es sicher bringt, ist ein weiterer Faktor, welcher das Ranking der Seiten und die Art und Weise, wie sie analysiert werden, beeinflusst. Um den Überblick zu behalten, muss man die wichtigsten Entwicklungen und Fortschritte aufmerksam beobachten. Aus diesen Grund haben wir die SEO-Trends für 2020 einmal zusammengetragen.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Tech-Trends 2020: Double-Feature, Part I [5 Lesetipps ]

tech-trends, gartner, 2020, digitalstrategie
Bild von PixxlTeufel auf Pixabay

Ein neues Jahr ist auch immer eine Chance, neue Horizonte zu erschließen, neue Geschäftsideen umzusetzen und Innovationen zu entwickeln. Um diese Vorsätze zu erfüllen, ist es Pflicht, diejenigen Technologien zu identifizieren, die Entwicklungspotential haben, und zu verstehen, welche Effekte sie auf die digitale Wirtschaft und Gesellschaft haben können.

Aus diesem Grund haben wir bereits eine vollständige Artikelserie auf Handelskraft veröffentlicht, bei der wir uns Key-Themen wie künstliche Intelligenz, Marketing, SEO, User Experience, Social Media, Kundenbeziehungen und Produktdaten widmen.

(Tech-)Trends allein schaffen noch keine Innovation. Die Symbiose aus Mensch, Raum und Technologie ist es, die eine Digitalstrategie erst erfolgreich macht. Daher werden wir in einem Handelskraft Double-Feature vorstellen und erklären, welche strategischen Tech-Trends für Gartner 2020 der Schlüssel zum digitalen Erfolg sind und wie die Menschen diese für die jeweiligen Anwendungsgebiete nutzen können.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Commerce im Weihnachtsgeschäft – Oh, du Stressige! [5 Lesetipps]

E-Commerce Weihnachten Tipps
Quelle: pixabay
Ho Ho Ho! Die Weihnachtszeit ist da! Der Duft von frischen Plätzchen liegt in der Luft, der Weihnachtsbaum wird geschmückt und jeder von jedem reichlich beschenkt. Apropos Beschenken: Auch wenn viele die Weihnachtszeit als eine der schönsten Zeiten im Jahr beschreiben, ist sie für andere der pure Stress:

Man quetscht sich kurz vor Heiligabend mit tausenden anderen durch die Einkaufszentren oder blickt täglich genervt auf seine Sendungsverfolgung, in der Hoffnung, dass die Bestellung noch rechtzeitig geliefert wird.

Umso spannender ist daher der Blick auf die weihnachtlichen E-Commerce Fakten…

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Sport als Marketinginstrument für Unternehmen im digitalen Zeitalter [5 Lesetipps]

E-Sport wächst rasant, Potential als Marketinginstrument
Quelle: All-Stars-Event 2019 – LoL

Digitalisierung ist kein Megatrend mehr, sondern die heutige Normalität. Sie bestimmt unseren Alltag, sowohl privat als auch beruflich. Vor allem wie Menschen ihre Freizeit verbringen, hat sich im Zuge des digitalen Wandels in den letzten Jahren enorm verändert. Bestes Beispiel ist die Art und Weise, wie heutzutage Sport gemacht wird. Dank digitaler vernetzter Geräte trainieren immer mehr Menschen gezielter und bewusster. So können sie ihre Vitalparameter und ihren Fitnesszustand ständig kontrollieren.

Aber nicht nur das. Auch die Art und Weise, wie klassische Sportarten konsumiert werden, hat sich wesentlich verändert. Zudem haben die Verbesserung der Netzverbindungen sowie die Verbreitung des Smartphones dazu beigetragen, dass ganz neue Sportarten entstanden sind, wie zum Beispiel League of Legends (LoL).

Der Fortschritt der Technologie hat schon bekannte Gaming-Wettbewerbe zu globalen Großveranstaltungen werden lassen und E-Sport somit endgültig in unseren Alltag befördert. Die Zuschauerzahlen beim E-Sport steigen. Der dazugehörige Umsatz und die Unternehmen, die investieren, ebenso. Das jüngste Beispiel ist der Bayern München. Der traditionsreiche Fußballverein kündigte zusammen mit seinen Partnern Telekom, Allianz und Siemens die Teilnahme an der eFootball.Pro League an.

Die Frage lautet also: Warum und wozu könnte E-Sport für euer Unternehmen als Marketinginstrument interessant sein?

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Onlineshopping in der Alpenrepublik – Wo kaufen die Schweizer? [5 Lesetipps]

Online-Shopping in der Schweiz boomt. So können auch deutsche Händler profitieren.
Quelle: pixabay

Der Onlinehandel wächst und wächst. Nicht nur in Deutschland: Auch in unseren Nachbarländern kennt der Shopping-Wahn über Desktop und Smartphones nur eine Richtung.

Ein guter Grund sich einen Nachbarn, der besonders für deutsche Händler interessant ist, einmal genauer anzusehen.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Experiential Marketing: Die Marke hautnah erleben! [5 Lesetipps]

experiental marketing, erlebnismarketing,
Photo by Designecologist from Pexels

Verbraucher wollen nach wie vor einkaufen gehen, Produkte mit eigenen Augen sehen, sie berühren und direkt mit Marken interagieren. Offline ist noch lange nicht tot, sondern erlebt derzeit einen Boom. Egal ob Pop-up-Stores, Veranstaltungen oder erlebnisreiche Produkt-Demos. Digitale Marken platzieren sich ziemlich schnell und vehement in der physischen Welt, um den Wünschen der Kunden nachzukommen.

Bei solchen stationären Konzepten ist das Produkt selbst ins Hintertreffen geraten. Wichtig ist, dass sich der Kunde wohlfühlt, eine gute Erinnerung an seinen Besuch hat und letztendlich dieses durch Mund-zu-Mund- oder »Sozial-Propaganda« weitergibt, sodass Markenfans zu begeisterten Kunden werden – und umgekehrt.

Aus diesem Grund gewinnt eine Art des Marketings immer mehr an Bedeutung, die die Interaktionen zwischen Kunde und Marke fördert, um die Kundenbeziehungen dauerhaft zu festigen. Wir reden über Experiential Marketing! Was steckt dahinter und warum ist es für Händler, Hersteller und Marken heute so wichtig?

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...