Fast jeder fünfte Onlineshop wurde erpresst [5 Lesetipps]

Verfasst am 10. November 2014 von .

Grafik: Lydia

Grafik: Lydia

Eine Studie über Cyber-Kriminalität brachte interessante Zahlen ans Licht: Demnach wurde fast jeder fünfte Onlineshop schon einmal Opfer eines Erpressungsversuchs. 12 Prozent wurden beispielsweise mit einer DDoS-Attacke erpresst. Insgesamt kamen ein Drittel der 119 befragten Händler bereits in Kontakt mit Cyber-Kriminalität. Darunter zählen zum Beispiel auch Datendiebstahl oder gezielte Angriffe von Hackern. Nicht Überraschend: Vor allem ungeschulte Mitarbeiter sorgen für Sicherheitslücken.

Schutz vor Cyber-Kriminalität

Die Studie “Informationssicherheit im E-Commerce 2014” kommt zu dem Ergebnis, dass sich bisher nur große Unternehmen dem Thema Cyber-Kriminalität effektiv gestellt haben. Kleinere Unternehmen sehen Datenschutz und Informationssicherheit nicht als Top-Thema. Da E-Commerce aber immer noch auf Vertrauen beruht, sollten auch kleinere Shops mit entsprechenden Maßnahmen nachziehen. Prinzipiell sollte beispielsweise die Geschäftsführung umfassend über Themen der Datensicherheit informiert sein und ihr Wissen an Mitarbeiter weitergeben. Nur so können ausreichende Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet werden.

Die gesamte Studie gibt es hier als kostenlosen Download.

Unsere Lesetipps der Woche:

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Lesetipps der Woche


Eine Reaktion zu “Fast jeder fünfte Onlineshop wurde erpresst [5 Lesetipps]”

  1. Sebastian Kern

    Am 10. November 2014 um 12:01 Uhr

    Wir werden regelmäßig mit negativen Online Bewertungen erpresst, wenn wir uns nicht so kulant zeigen, wie wir es nach Meinung des Kunden sollten. 🙂

Startseite zurück zur Startseite