PIM in a Nutshell: Drei Branchen, ein Ziel. Digitaler Erfolg dank passender Systemauswahl & Implementierung [Best Practice]

PIM Nutshell Best Practice
Quelle: John Cameron | Unsplash

Der Konjunktiv ist eine schöne Erfindung: Er öffnet den Horizont für Gedankenspiele: Wenn man nur das noch hätte. Und jenes wäre. Und dies könnte. Im Digital Business aber ist die Zeit, in Möglichkeitsformen zu denken, vorbei: The time is now. Jetzt handeln ist wichtig, um das eigene Unternehmen voranzubringen. Also ran an die realitätsnahen, praxisorientierten Beispiele – an die Erfolgsgeschichten, die Blaupausen sind, um eigene Prozesse effektiver zu gestalten und Abläufe zu automatisieren, um aus einem Haufen Daten einen Datenschatz zu heben.

Unser neues Publikationsformat »Best Practices« bringt euch genau das. Wir starten mit Best of PIM. Den Appetizer gibt’s wie immer, hier:

PIM Best Practices auf der Spur

Ob Consumer Goods oder Industry, Retail oder Pharmacy: Mit unserem neuen Format wollen wir anhand aussagekräftiger Cases illustrieren, was PIM-Systeme können und wie sie verschiedene Unternehmen in verschiedensten Branchen nutzen. Wer den Markt durchleuchtet, das richtige PIM-System ausgewählt und  implementiert hat, profitiert von intelligentem Produktinformationsdaten-Management (PIM) als Schlüssel zum Sales-Erfolg.

Denn Kunden wollen keine vagen Phrasen, sie wollen passende Bilder und vor allem höchst präzise Informationen zu dem Produktkontext, in dem sie sich bewegen sowie zu dem Produkt, das sie suchen, das sie zu kaufen gedenken oder das sie kaufen sollten, weil es sich auf Basis des Kontexts gar noch besser eignet – seien es die einzelne Schraube, das spannende Buch oder aber die riesige Spezialanfertigungs-Maschine.

PIM Best Practice – echte Informationen statt vager Aussagen

Eine PIM-Software spielt die korrekten, vollständigen und hochwertigen Produktdaten sofort und kanalübergreifend aus. Auch sorgen die Systeme für Datenqualität: Duplikate werden in einem modernen PIM aufgespürt und es kann ein sogenannter Golden Record gebildet werden.

Data-Management ist ein komplexes Feld, das über PIM-Systeme hinausgeht und auch Software für Assets (Bilder, Videos und Texte), als ein sogenanntes DAM umfasst oder mit einer Master-Data-Management-Software (MDM) endgültig die Tore zu KI und BI öffnet.

PIM Best Practice – intelligente Daten für erfolgreiche Unternehmer

PIM Nutshell Best PracticeErfahrt im Best Practice PIM, wie Analytik Jena, Cornelsen und die Heidelberger Druckmaschinen AG diesen Nutzererfahrungen gerecht werden, indem sie die PIM-Systeme gefunden und implementiert haben, die zu ihren Unternehmen passen. Die Lösungen und Prozesse, die nicht nur die Digitale Experience auf Kundenseite – sondern auf ganzer Nutzerlinie verbessern, indem sie manuelle Aufwände reduzieren, Produktivität steigern, Traffic und Umsatz erhöhen.

So unterschiedlich die Branchen und Systeme, so einheitlich die Quintessenz für digitalen Erfolg. Denn: Konzise, digital verfügbare Informationen sind heute Pflicht im Handel, ob B2C, B2B oder aber in der Schnittstelle des B2B2C.

Schnappt euch den Quick-Win für digitalen Erfolg, lernt von den anderen und startet mit diesem Best Practices »Product Information Management (PIM)« Erfolgreich dank effizientem Produktinformationsmanagement

(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,60 von 5)
post ratings loaderLoading...