PIM-Integration in der Erotikbranche: Wie Dildoking mit Akeneo die Produktdaten seines breiten Sortiments effizient verwaltet [Success Story]

PIM-Integration in der Erotikbranche Wie Dildoking mit Akeneo die Produktdaten seines breiten Sortiments effizient verwaltet Success Story
Jetzt kostenfrei die neue Success Story herunterladen!

Fehlerhafte oder unzureichende Artikelinformationen führen dazu, dass Kundinnen und Kunden bestellte Ware später wieder zurückschicken. Das verursacht nicht nur Unzufriedenheit bei Kundinnen und Kunden, sondern bedeutet für Unternehmen zusätzliche Kosten. Deswegen sollten alle relevanten Produktinformationen vollständig und umfassend hinterlegt sein. Ist das nicht der Fall, zahlen Anbieterinnen und Anbieter einen hohen Preis.

Damit die Pflege relevanter Informationen mit geringem Aufwand gelingt, lohnt sich die Integration einer PIM-Lösung. Diese bietet potenziellen Kundinnen und Kunden zusätzlich eine beeindruckende Product-Experience über die Darstellung auf der Produktdetailseite hinaus. Vor allem Händlerinnen und Händler mit einem breiten Produktsortiment profitieren von den Vorteilen eines PIM-Systems. So auch unser Kunde Dildoking. In unserer neuen Sucess Story erfahrt ihr, wie der Erotik-Versandhändler hohe Standards für Produktdatenqualität mit der Einführung des Akeneos PIM-Systems erreicht hat.


Zur Success Story

PIM mit Akeneo – qualitative Produktdaten für eine moderne Product-Experience

Bereits seit 2019 begleitet die Digitalagentur dotSource die Clickpool GmbH bei der Optimierung der digitalen Kanäle ihrer Eigenmarke Dildoking. Die erfolgreiche Zusammenarbeit begann mit einer Shop-Migration auf die aktuelle Version von Adobe Commerce. Das Handling der Produktdaten gestalte sich für den Erotik-Versandhändler als Herausforderung: Ihre manuelle Eingabe im E-Commerce-System verursachte neben hohen Datenpflege-Aufwänden eine verstärkte Fehleranfälligkeit durch unvollständige Informationen zu den vertriebenen Produkten.

So stand die Umsetzung eines leistungsstarken Product-Information-Management-Systems (PIM) auf der Digitalroadmap des Erotik-Versandhändlers. Die finale Wahl fiel auf die cloudbasierte PIM-Lösung von Akeneo aufgrund seiner starken Nutzerfreundlichkeit. Ein weiterer wichtiger Punkt dabei war die Möglichkeit, für alle Produkttypen Pflichtdaten standardmäßig festzulegen. Dadurch werden nur vollständig eingepflegte Produkte in den Shop ausgeleitet. Diese umfassenden Produktinformation führen dazu, dass Kundinnen und Kunden fundierte Einkaufsentscheidungen treffen und letztendlich zufrieden mit der Bestellung sind.

PIM mit Akeneo – Optimierte Datenpflege dank Automatisierung

Ein weiterer nennenswerter Vorteil eines PIM-Systems ist, dass es mit einem standardmäßigen Attributset umfangreiche Möglichkeiten zur effizienten Produktdatenpflege bietet. Durch Automatismen und Regeln wird unter anderem die Anreicherung von Variantenprodukten automatisiert – was angesichts der Vielfalt des Sortiments von Dildoking eine immense Zeitersparnis bedeutet. In Zuge des Projektes wurden Daten zu 22.000 aktiven Shop-Produkten und deren Assets importiert.

Darüber hinaus werden Workflows und Freigabeprozesse durch eine automatisierten Datenpflege optimal unterstützt und Datenduplikate leicht erkannt. Um das Tool optimal zu nutzen, ist es jedoch ratsam, in spezifische Schulungen für eure Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren. dotSource bietet die Möglichkeit, den Umgang mit einem PIM-System bereits während der Einführung zu erlernen, damit euer Team eure Anforderungen selbstständig umsetzen kann.

»Single Source of Truth« für exzellente Nutzererfahrungen

PIM-Integration in der Erotikbranche Wie Dildoking mit Akeneo die Produktdaten seines breiten Sortiments effizient verwaltet Success StoryJe besser – also je strukturierter, einheitlicher, vollständiger, korrekter und relevanter – eure Produktdaten sind, desto effizienter wird euer Unternehmen diese Daten nutzen, Zeit und Kosten reduzieren und letztendlich eine »Single Source of Truth« etablieren. Und noch wichtiger: Kundinnen und Kunden können dadurch Produkte finden und ausreichend Informationen zu ihnen erhalten. So lassen sich Retouren sowie Serviceanfragen verringern.

In der aktuellen Success Story »PIM-Systemeinführung für Clickpool – Wie der Erotik-Versandhändler seine Produktdaten optimiert« erfahrt ihr, wie ihr

  • die Produktdatenpflege automatisiert
  • die Produktdatenqualität verbessert
  • die Retouren reduziert
  • die Product Experience reibungslos verbessert
  • eure Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Umgang mit dem PIM-System schult

Füllt jetzt das Formular aus und erhaltet die brandneue Success Story kostenlos in euer Postfach!

Falls ihr Lust habt, euch mit uns persönlich über dieses oder anderen Digitalprojekte auszutauschen, dann trefft uns auf der der DMEXCO am 21. Und 22. September 2022 in Köln. Gemeinsam mit Dildoking präsentieren wir das Projekt am Stand von PIM-Hersteller Akeneo (Halle 6.1 C010). Die Expertinnen und Experten von dotSource stehen dort Rede und Antwort zum Produktdatenmanagement, der Integration von PIM und E-Commerce und den spezifischen Anforderungen im Erotik-Versandhandel. Wir freuen uns auf euch!

 

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar