Adobe Portfolio: So vielfältig wie die Anforderungen eures Unternehmens [dotCast]

Adobe_Portfolio_dotCast
Neue dotCast-Folge: Jetzt Reinhören!

Ein großes A auf Rot: Anarchie? Revolution? Nicht ganz. Im Digital Business verbindet sich damit ein riesiges Softwareunternehmen aus dem Silicon Valley: Adobe. Das Logo, weißes A auf rotem Grund steht für ein breites Portfolio an digitalen Lösungen: Welchen Umfang dieses Portfolio hat, wo die Stärken liegen – dazu haben wir eine neue Folge des dotCast produziert.

Unser Gast im dotCast, Martin Heidenreich, ist Business Unit Leader bei dotSource und Leiter der Adobe Practice – es könnte also keinen besseren Experten geben, wenn es darum geht, das Portfolio von Adobe zu beleuchten.

Zum dotCast

Adobe kauft Magento 2018

Martin muss am Anfang ein kleines Rätsel lösen – was er, so viel sei verraten, mit Bravour meistert. Im Anschluss daran, berichtet Martin über Magento. Magento? Geht es nicht um Adobe? Ist das nicht verwirrend? Das stimmt ein bisschen – und deswegen gehen wir im dotCast auch gründlich darauf ein, warum Magento jetzt Adobe Commerce ist, was das für die Magento-Community bedeutet und welche die Stärken dieser Fusion im E-Commerce-Bereich sind.

Adobe Portfolio ist vielseitig

Was Adobe Commerce auszeichnet.

Anhand praxisorientierter Beispiele wird schnell klar, wie unterschiedlich die Use-Cases sind, die sich mithilfe von Adobe Commerce als E-Commerce-Software abdecken lassen. Spoiler: Martin macht deutlich, dass das, was Magento auszeichnete, auch Adobe Commerce USP ist: Agil, flexibel, skalierbar. Davon profitieren etwa so unterschiedliche dotSource-Kunden wie Clickpool oder ATR-Landhandel.

Warum das Adobe Portfolio in jedem Unternehmen präsent ist.

Adobe Commerce als E-Commerce-Lösung ist ein wichtiger Baustein der Adobe Experience Cloud, aber Martin geht im Gespräch auch darauf ein, warum Adobe – in der Weise vielleicht nur mit Microsoft vergleichbar – vermutlich in fast jedem Unternehmen der Welt irgendwie irgendwo in Gebrauch ist. Für Kreativabteilungen geht kein Weg an der Adobe Creative Suite und Produkten wie Photoshop, InDesign oder PremierePro vorbei. Schließlich müssen in jeder Marketingabteilung Bilder bearbeitet oder auch mal audiovisuelle Medien erstellt werden.

Was Adobe wenig Bekanntes, aber Spannendes bereithält.

Doch auch damit ist noch lange nicht beschrieben, was Adobe alles zur Marktreife gebracht hat und über seine zertifizierten Implementierungspartner – zu denen auch dotSource zählt – an Unternehmen weltweit vertreibt: Der Adobe Experience Manager zählt zurecht zu den Marktführern im Bereich der Enterprise Content Management Systeme.

 

Magento Adobe Commerce Onlineshop Erfolgreich im B2B und B2C mit leistungsstarker E-Commerce-Lösung Best PracticesEin wilder Ritt also durch ein großes Portfolio. Aber keine Sorge, wer auch nach dem dotCast noch nicht genug von Adobe und seinen vielfältigen Lösungen hat, kann sich mehr Inspiration in unserem Best Practice holen. Darin haben wir anhand konkreter Erfolgsbeispiele aus dem E-Commerce-Bereich die Bandbreite der Vertriebsformate gezeigt, die sich mit Adobe Commerce, ehemals Magento, abbilden lassen. Füllt jetzt das Formular aus und erhaltet eure kostenfreies Exemplar in euer Postfach!

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar