Texten können alle!? Zumindest mit Hilfe von KI [Netzfund] 

Texten KI_Handelskraft
Quelle: Tara Winstead | pexels

Kreativität und die Fähigkeit gute Texte zu schreiben, braucht einiges an Talent und viel Übung. Für viele gestaltet es sich also als Herausforderung, originelle Business-Mails, humorvolle Geburtstagsgrüße oder herzliche Liebesbriefe zu verfassen. Und auch bei dem noch so kreativsten Content Creator ist manchmal einfach die Luft raus. Ganz nützlich also, dass digitale Lösungen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz uns inzwischen richtig gut dabei unterstützen können.

Texte von KI’s

Mit der App neuroflash könnte das ungefähr so aussehen:

» Wer hätte nicht gerne das perfekte Brot zum Abendessen? Doch leider ist es nicht immer so einfach, es perfekt herzustellen. Wir haben für euch einige Tipps und Tricks zusammengestellt, die euch dabei helfen werden, das perfekte Brot zu backen!  «

Dieses kurze Intro hat tatsächlich eine KI in Sekundenschnelle verfasst. Um mit neuroflash zu texten, müsst ihr einfach eine Sprache wählen, ein Thema eingeben, Titel und Gliederung aussuchen und schon werden euch Texte vorgeschlagen. Das Ganze dauert keine Minute und beschränkt sich nicht nur auf ein paar Zeilen. Mit Hilfe von neuroflash können unter anderem E-Mails, Exposés für wissenschaftliche Arbeiten oder ganze Blogartikel für euch geschrieben werden.  

Der Free-Plan bietet euch die Möglichkeit 2.000 Wörter jeden Monat kostenlos generieren zu lassen. Das Basic-Paket liegt bei 29€ monatlich. Für mehr Funktionen beziehungsweise einen größeren Umfang könnt ihr das Power-Paket für 79€ oder das Premium-Paket für 199€ im Monat buchen. 

neuroflash legt bei seiner Arbeit den Fokus hauptsächlich auf Ideenfindung, Variabilität und Optimierung der Texte. Der Mensch hinter dem Computer soll bestmöglich unterstützt werden, sodass sich der Arbeitsaufwand für die Appnutzerin oder den –nutzer drastisch reduziert.

Ganz fehlerfrei ist die vorgeschlagene Lösung aber zum Glück aller Content Creator allerdings noch nicht: einige Textbausteine können sich natürlich wiederholen und auch Fakten sollten unbedingt gecheckt werden. Getreu dem Motto »Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser«, solltet ihr euch nicht blind auf die KI-Lösung verlassen.

Neben Texten kann die Software auch Bilder generieren. Dazu müsst ihr nur das gewünschte Bild auf Englisch beschreiben und los geht’s. Wir haben das einmal für euch ausprobiert und die Stichworte digital und love verwendet. Dabei ist dann das rausgekommen:  

Texten _digital love - neuroflash.com
Digital Love

Texten auf höchstem Niveau

Eine andere KI ist der Chatbot ChatGPT des US-amerikanischen Non-Profit Unternehmens OpenAI wurde im November 2022 veröffentlicht und revolutioniert das Niveau der Texte von KIs. Die Sprach-KI nutzt nämlich über 173 Milliarden Parameter, um Sätze und Wortgruppen zu erkennen und selbst zu bilden. Das ist weit mehr als alle bisherigen Sprachmodelle von Microsoft und Co einsetzen.  

 

Doch die KI kann weit mehr als Texte verstehen und selber schreiben. Auch für euer Unternehmen kann sie relevant werden: 

SEO-Analysen

Für Texte, die ihr selbst formuliert habt, könnt ihr euch SEO-Analysen erstellen lassen und erhaltet im Anschluss Hinweise, wie der vorliegende Text in puncto SEO verbessert werden könnte. Der Umfang der Tipps hängt natürlich davon ab, wie groß euer ausgewählter Text ist.  

Keyword-Recherche

Auch interessant ist die Möglichkeit zur Keyword-Recherche. Ihr könnt zum Beispiel Keyword-Listen in Abhängigkeit von Suchintentionen und Interessen erstellen lassen. Die KI kann für euch aber auch Keywords mit gutem Suchvolumen heraussuchen und schlägt euch somit auch neuen Content vor. Damit könnt ihr in großem Stil Arbeitsabläufe erleichtern und beschleunigen. Ihr müsst euch zwar immer noch Gedanken über eure Zielgruppe machen, aber die feingliedrige Recherchearbeit kann euch abgenommen werden.  

Fakten- und Themenrecherche

Auch bei der Recherche für eigene Texte kann euch die KI helfen. Fakten kann die KI innerhalb kürzester Zeit für euch zusammentragen. Nichtsdestotrotz solltet ihr alles immer nochmal gegen prüfen, nicht das ungeprüft falsche Inhalte veröffentlicht werden. 

Fehlen euch zu einem bestimmten Thema noch ein paar witzige oder spannende Zusatzinfos? Dann könnt ihr die Recherche ChatGPT überlassen.

Die Ergebnisse des Chatbots sind erschreckend gut und obwohl die Lösung zahlreiche Fortschritte bietet, ist sie dennoch auch kritisch zu betrachten. Welche unterschiedlichen Sichtweisen Delivery Teams, Projektmanager und Content Creator auf die Lösung haben, erfahrt ihr bald auf Handelskraft.  

Texte für den Schulabschluss

Auch in der Schule und der Universität sind KI’s angekommen. Sie lassen dabei Lehrende und Dozierende gleichermaßen ratlos zurück. Das stellt viele vor eine große Herausforderung. Die wiederum stachelt aber auch an, alle gegebenen Möglichkeiten zu nutzen.  

So auch die Schweizer Stiftung Schulwandel. Diese hat im Sommer letzten Jahres eine wilde Idee gestartet. Sie suchten Schülerinnen und Schüler, die ihre Maturaarbeit, eine Anforderung, um das schweizer Abitur zu bestehen, mit Hilfe einer KI schreiben wollen. Dabei soll erst im Nachhinein, also nach Bestehen der Arbeit, aufgeklärt werden, dass die Arbeit nicht selbst geschrieben wurde.

Der Gründer der Schulwandelstiftung Nils Landolt begründet diese Idee damit, die bestehenden Strukturen in Schulen zu hinterfragen. Darüber hinaus soll erforscht werden, welche Rolle Algorithmen dieser Art in der Zukunft spielen könnten.   

Künstliche Intelligenz: Whitepaper jetzt kostenfrei herunterladen!

Künstliche Intelligenz WhitepaperNicht nur im privaten Umfeld bieten sich dank künstlicher Intelligenz neue Möglichkeiten, sondern auch im Hinblick auf die Optimierung von Geschäftsprozessen. Angefangen bei automatisiertem Produkt-Tagging über die teilautomatisierte Erstellung von Beschreibungstexten bis hin zu KI-gestützten Onlinemarketing-Budgets ist alles möglich. 

Wie ihr zum Beispiel durch KI neue Bewerber finden oder euch beim Online-Marketing unterstützen lassen könnt, erfahrt ihr in unserem Whitepaper »Künstliche Intelligenz«. Ladet es euch kostenfrei herunter und erhaltet zusätzlich Einblicke in 25 Use-Cases, um mit KI erfolgreich zu sein.

(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar