5 Gründe, wieso Web-Tracking mit Piwik PRO euren Erfolg im E-Commerce unterstützt

Web-Analytics_Piwik_Partnerschaft
Neue Partnerschaft mit Piwik PRO

In der Welt des E-Commerce zählen nicht nur eure Produkte und Dienstleistungen, sondern auch die Digitalstrategie, die ihr mit eurem Unternehmen verfolgt: Wenn ihr online wirklich erfolgreich sein wollt, braucht ihr mehr als eine schicke Website oder ein ansprechendes Angebot.

Die Prognose des weltweiten E-Commerce-Umsatz verdeutlicht das: zwischen 2023 und 2027 soll der Wirtschaftszweig um 54 % ansteigen, auf beeindruckende sechs Billionen Euro. Ein klares Signal dafür, wie sehr der Onlinehandel unseren Alltag beeinflusst und wie rasant er wächst. Dabei ist die Konkurrenz mindestens genauso stark wie das Wachstum selbst.

Wie ihr euren Wettbewerbern im Digital Business einen Schritt voraus sein könnt? Mit einem geeigneten Web-Tracking-Tool! In diesem Artikel erfahrt ihr deshalb, was Web-Tracking genau ist, was Piwik PRO als Anbieter besonders macht und wie ihr so eure Digital Experience Platform (DXP) gestalten könnt.

Web-Tracking: Was ist das eigentlich genau?

Web-Tracking ist eine Technologie, die die Aktivitäten eurer Website-Besucher verfolgt und Informationen darüber sammelt, wie sie sich auf eurer Seite bewegen und interagieren. Diese Daten liefern euch wertvolle Einblicke in das Nutzerverhalten und helfen dabei, eure Website zu optimieren.

Durch Web-Tracking könnt ihr beispielsweise feststellen, welche Seiten auf eurem Webauftritt häufig besucht werden und welche Inhalte besonders beliebt sind. Mit Hilfe dieser Informationen könnt ihr die Nutzungserfahrung verbessern, indem ihr zum Beispiel beliebte Inhalte vermehrt ausspielt oder weniger gut performende Seiten anpasst. Außerdem bietet Web-Tracking euch Einblicke in:

  • die Conversion-Rate: Welche Besucher werden zahlende Kunden? Mit diesen Daten könnt ihr gezielte Maßnahmen ergreifen, um euren Absatz zu steigern.
  • das Verhaltensmuster der Kunden: Worauf wird geklickt? Wann ist der Webshop besonders angesagt, und welche Produkte ziehen am meisten? So könnt ihr personalisierte Angebote stricken.
  • die Performance von Marketingkampagnen: Welcher Onlinekanal liefert die meisten Conversions? Welche Kampagnen waren erfolgreich? Diese Einblicke helfen euch dabei, euer Marketingbudget effizienter einzusetzen.

Die wichtigsten Kennzahlen für das Web-Tracking im E-Commerce

Welche Kennzahlen für euer E-Commerce-Tracking wirklich relevant sind, hängt von euren individuellen Zielen ab. Aber es gibt bestimmte Indikatoren, die viele Unternehmen nutzen, um ihren Geschäftserfolg zu messen. Dazu gehören:

Kennzahl Bedeutung
Seitenaufrufe Wie oft wird eine bestimmte Seite aufgerufen? Das hilft, beliebte Inhalte zu identifizieren und etwa Lieferengpässe zu vermeiden.
Eindeutige Besucher Wie viele individuelle User besuchen euren Shop? Das ermöglicht es, die Reichweite zu messen und gegebenenfalls zusätzliche Marketingmaßnahmen zu ergreifen.
Conversion-Rate Wie viele Besucher werden tatsächlich zu Kundinnen und Kunden? Diese Kennzahl ist ein wichtiger Indikator für den Erfolg eures Onlineshops und die Preisgestaltung
Warenkorbabbrüche Wie viele Besucher legen Produkte in den Warenkorb, aber schließen den Kaufprozess nicht ab? Das liefert Hinweise für mögliche Probleme im Checkout-Prozess.
Verweildauer Wie lange bleiben eure Besucher auf einer bestimmten Seite? Das kann Aufschluss darüber geben, wie relevant und attraktiv eure Inhalte sind.
Kennzahlen zum Kaufverhalten Welche Produkte sind beliebt? Was ist der durchschnittliche Bestellwert? Wie hoch ist die Wiederkaufrate? Das hilft, eure Kunden besser zu verstehen und im Webshop die Inhalte zu bieten, die sie wirklich sehen wollen.
Return on Investment (ROI) Wie hoch sind die Ausgaben für und die Einnahmen durch Marketingkampagnen? Der ROI unterstützt euch, zu bewerten, wie effektiv eure Promo-Maßnahmen waren.

Wieso eignet sich Piwik PRO als Web-Tracking-Tool?

Piwik PRO ist ein Web-Tracking-Anbieter aus Polen, dessen Tool im Jahr 2013 als Open Source Lösung gestartet ist. Mittlerweile hat sich die Software zu einer datenschutzfreundlichen Analytics-Plattform entwickelt, die von vielen namhaften Firmen genutzt wird, darunter Würth und hp. Von welchen Vorteilen ihr mit Piwik PRO beim Web-Tracking profitiert, erfahrt ihr anhand der folgenden fünf Gründe.

1. Datenschutzkonformes Tracking

Datenschutz spielt in der Analyse von Website-Daten eine bedeutende Rolle – in Europa als auch in den USA, spätestens seit in Kraft treten des Angemessenheitsbeschluss der EU von Juli 2023. Damit verpflichten sich die Vereinigten Staaten, ein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa zu gewährleisten.

Piwik PRO ist dafür ein ideales Tool: Es respektiert die Privatsphäre eurer Nutzenden und garantiert die Einhaltung von globalen Datenschutzbestimmungen. Das Hosting erfolgt in Deutschland, und die Plattform besitzt die ISO 27001-Zertifizierung für höchste Sicherheitsstandards.

Trotz des Fokus auf Datenschutz, könnt ihr mit Piwik PRO eine vollumfängliche Tracking-Strategie implementieren. Denn eure Kunden zu verstehen und individuell anzusprechen, ist im Digital Business zentral. Das »hybride Modell« von Piwik PRO liefert euch wertvolle Einblicke, ohne die Privatsphäre eurer Nutzer zu beeinträchtigen. Denn durch die clevere Kombination anonymer und explizit genehmigter Daten, erhaltet ihr hochwertige Informationen.

Außerdem profitiert ihr von Features wie der Anonymisierung von IP-Adressen und der Möglichkeit, die Zustimmung der Nutzer zur Datenerfassung über den »Consent Manager« einzuholen. Das schafft ein Vertrauensverhältnis zu euren Usern und bietet ihnen Privatsphäre. Ihr behaltet zudem die Kontrolle über die Daten und teilt sie nur mit Zustimmung eurer Nutzer – deren persönliche Informationen sind also geschützt.

Ein weiterer großer Vorteil: Piwik PRO entspricht nicht nur der DSGVO, sondern auch anderen Datenschutzverordnungen wie CNIL (Frankreich), dem deutschen TTDSG, dem kalifornischen CCPA und dem brasilianischen LGPD. Ihr könnt somit sicherstellen, dass ihr weltweit die geltenden Datenschutzbestimmungen einhaltet.

2. Umfassendes Produktportfolio

Piwik PRO spart euch wertvolle Zeit, indem die Plattform das Tracking sämtlicher digitaler Kanäle wie Onlineshops, Webseiten und mehr ermöglicht. Seien es iOS- und Android-Apps, Single Page Applications oder Intranets – Piwik PRO erfasst nahezu alles.

Um eure Reichweite gezielt zu steigern, sind effektive Tracking-Maßnahmen unerlässlich. Dafür könnt ihr mit dem integrierten Tag Manager die getrackten Daten einfach verwalten, selbst ohne umfangreiche IT-Kenntnisse. Beispielsweise werden so die Verweildauer und der Standort eurer Besucher erfasst, wodurch ihr Marketingkampagnen dank effizienter Zuordenbarkeit schneller auswerten könnt. Profile könnt ihr im Tag Manager sammeln, kombinieren und als personalisierte Angebote an Drittanbieter senden, zum Beispiel um sie als Werbeanzeige auszuspielen.

3. Reibungslose Anbindung von Drittanbietern

Das Tool integriert sich nahtlos in eure bestehende Systemlandschaft: Dank flexibler API-Schnittstellen könnt ihr es mit anderen Business- und Marketingtools verbinden. Zum Beispiel lässt sich Microsoft Power BI – eine Lösung zur Geschäftsdatenvisualisierung – integrieren. Damit könnt ihr unter anderem aussagekräftige Dashboards erstellen und einzelne Projektziele oder Meilensteine im Blick behalten.

Das flexible API-System von Piwik PRO lässt sich also auch problemlos mit gängigen Marketingkanälen wie Facebook Business Manager, Meta Ads, Google Ads und E-Mail-Marketing-Plattformen verknüpfen. Dadurch könnt ihr eure Zielgruppe noch individueller ansprechen. Denn mit den detaillierten Datenauswertungen könnt ihr präzisere Zielgruppenanalysen durchführen, personalisierte Marketingkampagnen erstellen und datengestützte Entscheidungen treffen.

4. Unkomplizierte Datenübertragung

Durch die Abschaltung von Google Universal Analytics im Juli 2023 standen viele von euch vor der Herausforderung, eine neue Tracking-Plattform in eure bestehende Systemlandschaft zu integrieren.

Aufgrund einer ähnlichen Logik wie Google Analytics, verläuft ein Wechsel auf Piwik PRO reibungslos. Seit August 2023 machen euch neue Funktionen die Migration sogar noch einfacher. Mit einem vorgefertigten Template müsst ihr das Tool nur aufsetzen, um die Daten zu übertragen. Das erleichtert besonders, bestehende Daten zu integrieren und ermöglicht denjenigen, die zuvor Google Analytics verwendet haben, die Nutzung vertrauter Funktionen.

5. Benutzerfreundliche Oberfläche für effektives Teamwork

Da meist verschiedene Mitarbeitende und unterschiedliche Teams beim Web-Tracking involviert sind, könnt ihr bei Piwik PRO individuelle Rollen und spezifische Berechtigungen an eure Teammitglieder zuweisen. Gerade wenn ihr ein Unternehmen seid, das verschiedene Gesellschaften besitzt oder in mehreren Ländern aktiv ist, kann das praktisch sein. Ihr behaltet dabei die volle Kontrolle über die Zugriffsrechte eurer Teams und könnt gleichzeitig produktiv zusammenarbeiten.

Dank 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) bietet PiwikPRO eine zusätzliche Sicherheitsstufe – Single-Sign-On macht den Login dabei zugleich deutlich entspannter. Mit diesen flexiblen Kollaborationsmöglichkeiten könnt ihr als Team effektiv zusammenarbeiten, eure Analysen verbessern und daraus datengetriebene Maßnahmen ableiten.

Wie hängt Piwik PRO mit einer DXP zusammen?

Web-Tracking ermöglicht es euch also, digitale Kundenangebote kontinuierlich zu verbessern – durch datenbasierte Entscheidungen und individuelle Erlebnisse für eure Zielgruppen.

Unabhängig von den Tools, die ihr für den Aufbau eurer DXP verwendet, sollte Web-Tracking ein wichtiger Bestandteil eurer digitalen Strategie sein.

Piwik PRO bietet euch dafür ein ideales Instrument und unterstützt euch, eure DXP zu formen und fortlaufend zu optimieren. Denn ein DXP-Ansatz zielt immer darauf ab nahtlose, konsistente und personalisierte Erlebnisse zu schaffen.

Für weitere Einblicke in die Funktionsweise von Piwik PRO und wie euch dieses Tool auf dem Weg zur DXP unterstützt, hört ihr in dieser Podcast-Folge mit dem Piwik PRO Experten Alexander Wycisk:

 

Noch mehr DXP-Know-how erwartet euch im Whitepaper – Jetzt kostenfrei herunterladen!

DXP_WP_Thumbnail_HandelskraftEine DXP ist nicht als alleinstehende Technologie konzipiert, die als Generallösung für alle Unternehmen und Branchen funktioniert. Vielmehr basiert eine Digital-Experience-Plattform auf der Vision, durch den Einsatz verschiedener Tools und durchdachter Strategien optimale Erfahrungen für eure Nutzer zu schaffen – individuell zugeschnitten auf euer Unternehmen.

Für tiefere Einblicke in die Möglichkeiten einer DXP und konkrete Umsetzungstipps empfehlen wir euch das Whitepaper »Digital-Experience-Plattformen – Wie es gelingt, beeindruckende Erlebnisse zu schaffen«.

Füllt jetzt das Formular aus und erhaltet euer kostenfreies Exemplar.

(15 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
Loading...