Alles in Google?

Verfasst am 29. Dezember 2007 von .

So scheint es zumindest, egal um was es geht… frag einfach Google, und du wirst´s schon herausfinden! Ich gebe mein Suchwort ein und schon geht’s los, Millionen Seiten. Bekomme ich jetzt wirklich die beste Antwort oder zeigt es mir den an, der am meisten dafür bezahlt oder den, der am besten optimiert hat, um hier ganz oben mit dabei zu sein? Und wird der Anteil unrelevanter Keywort-Wüsten im Vergleich zu brauchbaren Inhalten immer mehr? Was meint Ihr auf dem Weg in die Wissensgesellschaft?

Alles in Google?

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Social Web


3 Reaktionen zu “Alles in Google?”

  1. Stefan David

    Am 29. Dezember 2007 um 13:45 Uhr

    Sicher liefert Google nicht auf alle Fragen verlässliche Antworten. Für einen schnellen Überblick reicht es aber i. d. R. aus. Hilfreich finde ich aber auf jeden Fall die zusätzlichen Funktionen, die Google immer mehr bietet. Mehr dazu gibt es bei den Webkrauts.

  2. Malte

    Am 30. Dezember 2007 um 18:23 Uhr

    Bei der englischen Suche hat der Spam zu genommen, wie ich finde, vor allem bei Longtail-Suchbegriffen. Bei google.de hält sich das aber noch in Grenzen.

  3. Prinzessin Chaos

    Am 30. Dezember 2007 um 22:26 Uhr

    Ich weiss nicht, ich lande -wenn ich denn mal mit Google suche (gibt ja glücklicherweise auch noch genügend Metas) – eigentlich immer relativ vernünftige Treffer, wobei ich jetzt nicht unbedingt glaube, dass es allein vom finanziellen Gegenwert abhängig ist, wen oder was man bei der Suche als erstes vor der Maus hat. Spam sortiere ich nach direkter Sichtung für mich persönlich direkt aus – ich denke auch, dass es recht hilfreich ist, wenn man bei der Suche so konkret wie möglich das Gewünschte umreisst.

    @Stefan: danke für den Link, hab ich mir mal angeschaut, nicht schlecht.^^

    Was ich relativ witzig fand – frag Mamma 😉 —> http://www.mamma.com

    P.S. Die Grafik ist ja niedlich – wo gabs die denn? *g*

Startseite zurück zur Startseite