Digitales Personal rekrutieren – Sehr agil, das neue Team

Verfasst am 18. Juli 2017 von .

Quelle: fotolia Edit: dotSource

Quelle: fotolia Edit: dotSource

Die Tage erfolgreicher Konzerne mit starken Hierarchien und abgeschotteten Abteilungs-Silos sind gezählt. Lean Management, Design-Thinking und der MVP-Ansatz unterstützen Unternehmen bei der Transformation ihrer Prozesse und Zusammenarbeit.

In den Vordergrund rücken Strukturen und Organisationsformen, die Kooperation, Kreativität und Innovation fördern. Moderne Unternehmen setzen auf Transparenz und interdisziplinären Austausch. Die neue Form der Zusammenarbeit benötigt auch neue Methoden der Arbeitsorganisation, die es den Teams ermöglicht, agil zu arbeiten. Sie benötigen einen Rahmen, der es ihnen erlaubt, schnell, flexibel und effizient auf Veränderungen zu reagieren.

Wandel ist unaufhaltbar

Getrieben durch die Erkenntnis, dass sich Anforderungen während des Projektes ändern können oder unerwartete Herausforderungen auftreten, hat das Wasserfallmodell somit ausgedient. Es steht im krassen Gegensatz zu agilen Methoden, die auf Lean-Management-Konzepten basieren und ihren Ursprung in der Softwareentwicklung haben.

Die Arbeit mit agilen Methoden, wie Scrum, Lean Development oder Kanban, vereint verschiedene Ziele. Dazu gehören die Steigerung der Arbeitseffizienz sowie der Qualität des Arbeitsprozesses und der Arbeitsresultate. Außerdem eignen sie sich für innovationsgetriebene Projekte sowie zur Lösung komplexer Probleme mit veränderlichen Anforderungen, deren Ergebnis noch unklar ist. Ebenfalls ermöglichen sie die dauerhafte enge Abstimmung mit dem Endnutzer.

Gearbeitet wird in cross-funktionalen Teams auf Basis von Prioritäten, anstatt fester Aufgabenpakete für individuelle Mitarbeiter. In sogenannten Sprints wird der Arbeitsfortschritt für alle Beteiligten transparent und ermöglicht schnell eventuell notwendige Zielanpassungen.

Kurze, direkte Kommunikationswege sichern Qualität und Fortschritt des Projektes. Unterstützt werden agile Teams durch digitale Tools, wie Chat-, Ticket- und Kooperationssysteme, die es mit Workplace sogar von Facebook gibt.

Mit dem Wandel traditioneller Geschäftsmodelle, Vertriebskanäle und Arbeitsmethoden entstehen auch neue Arbeitsbereiche und neue Personalanforderungen. Welcher Hersteller hätte vor wenigen Jahren geglaubt, dass er die Stelle des Chief Digital Officers (CDO) besetzen muss? Dieser ist leitend für die erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens verantwortlich.

Weitere Berufsbezeichnungen auf der Gehaltsliste zukunftsorientierter Organisationen sind Agile-Master, Product-Owner, Content-Manager für Produktdaten und Social-Media-Community-Manager. Sie alle sind fit im Umgang mit digitaler Technik und denken unternehmerisch.

Sind Mitarbeiter bereit für den digitalen Wandel?

Digital-Business-SchoolWeiterbildungen, um digitale Kompetenzen auf allen Unternehmensebenen aufzubauen, sind wichtiger denn je. Die Digital Businesss School bietet neben dem „E-Commerce Manager“ (speziell für Anwender) jetzt ganz neu die Seminarreihe „Digital Transformation Architect“ an, die sich gezielt mit den Herausforderungen der digitalen Transformation für Führungskräfte, Entscheider, Strategen und Business Development Manager beschäftigt. Jetzt schnell anmelden!

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Digitales Personal rekrutieren – Sehr agil, das neue Team



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite