Autoren Archiv


Luise Beyer


Lasst die dotSource-Festspiele beginnen – Teamevent 2017

Verfasst am 23. Juni 2017 von .

Teamevent dotSource

Da bei mittlerweile fast 170 Mitarbeitern so langsam auch unser größter Konferenzraum streikt, begann das Teamevent in diesem Jahr zum ersten Mal nicht in den Gefilden der dotSource, sondern wurde in die Villa am Paradies verlegt. Dort begann unsere Reise ins Ungewisse zunächst mit der klassischen Rede der Geschäftsführung, danach folgte das Upgrade der Joblevel.

“Die Ritter der Commercenuss”

Und dann wurde endlich verraten was nun eigentlich ansteht: wir werden in der Wasserburg in Kappelendorf einreiten und dort die mittelalterlichen dotSource-Festspiele austragen. Nachdem das Erstaunen darüber, dass wir mittlerweile schon ganze drei Busse befüllen, verflogen war, ging es auch schon los.

Die bunt zusammengewürfelten Teams mussten im ersten Schritt ihre Kreativität beweisen. Es galt nicht nur einen geistreichen Teamnamen zu wählen, sondern auch, das dazu passende Wappen zu gestalten. Kreationen wie “Die Ritter der Commercenuss” oder “Die Watzdorfer Sieben” sind nur ein Paar der einfallsreichen Schöpfungen, die dabei entstanden sind. Danach konnten die Festspiele beginnen. In Disziplinen wie Katapultbau, Hufeisenwerfen, Stelzenlauf, Wettsägen oder Feuer löschen mussten sich die insgesamt 15 Teams beweisen.  In der Mittagspause konnten die hungrigen Mäuler dann mit einem leckeren Grillbuffet gestopft werden.

Weiter


Überarbeitetes Whitepaper „E-Commerce-Software auswählen“ inklusive brandneuer dotSource Vendor-Matrix Commerce

Verfasst am 22. Juni 2017 von .
E-Commerce-Software auswählen

Quelle: dotSource

Die Anforderungen an Onlineshops wandeln sich stetig. Kunden stellen immer höhere Erwartungen an das digitale Einkaufserlebnis: Personalisierung und Services werden wichtiger. Dementsprechend wandeln sich auch die Ansprüche der Shopbetreiber an das vorhandene System. Neue Lösungen wie Marketing-Automation oder CMS-Systeme gewinnen an Bedeutung und fordern gut funktionierende Schnittstellen. Auch Trends wie Microservices spielen zunehmend eine Rolle.

Weiter


Der Einsatz von Dynamic Pricing im B2B-Commerce

Verfasst am 21. Juni 2017 von .
Dynamic Pricing im B2B E-Commerce

Quelle: pixabay

Der Preis eines Produktes spielt im B2B-Bereich eine primäre Rolle. In der klassischen Beschaffung werden Preise oft zu starr behandelt und manuell aufwändig gepflegt. Die Preise, je nach Produktart, werden in einem definierten Rhythmus verhandelt und bleiben bis zur nächsten Verhandlung meist identisch. Es gibt Produktgruppen, für die dies funktioniert, da diese nur geringen Marktschwankungen ausgesetzt sind. Viele Produkte und Materialien haben dagegen ihre eigene Marktdynamik. Materialien die z.B. in direkter Abhängigkeit von Metallpreisen stehen, unterliegen starken Schwankungen. Dies zieht oft eine Preiserhöhungen nach sich, die durch verschiedene Umweltfaktoren, saisonale Einflüsse oder wirtschaftliche Marktveränderungen entstehen. Diese Veränderungen können so gravierend sein, dass die Preise zum Zeitpunkt einer Preisverhandlung nicht wirklich aktuell sind.

Weiter


Neues Whitepaper: “Content-Management-Systeme und -Anbieter im Vergleich” inklusive dotSource Vendor-Matrix

Verfasst am 20. Juni 2017 von .
Content-Management-Systeme

Quelle: dotSource

Die Ziele von Content-Marketing liegen zum einen in der Kundengewinnung und -bindung, zum anderen in der besseren Positionierung der Marke. Im Gegensatz zu klassischen Marketing-Methoden, wie Display-Anzeigen, stehen beim Content-Marketing nicht zwangsläufig die Produkte des Unternehmens im Mittelpunkt. Eher geht es darum, relevanten Zielgruppen informative und nutzwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, um sie vom eigenen Unternehmen und der Marke zu überzeugen. Es sollte sich daher mittlerweile als fester Bestandteil der Marketing-Strategie von Unternehmen etabliert haben.

Weiter


PIM & MDM – Wer blickt da noch durch?

Verfasst am 20. Juni 2017 von .
PIM MDM

Quelle: pexels

Während Anwendungen zum Management der eigenen Produktdaten bereits seit vielen Jahren am Markt angeboten werden, entdecken Unternehmen seit Kurzem wieder die Notwendigkeit von PIM-Systemen. Nur durch qualitativ hochwertige Produktdaten können Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben.

Ein solches System stellt Unternehmen jedoch vor umfangreiche neue Herausforderungen: Einerseits müssen sie den Überblick über die Vielfalt an angebotenen Software-Systemen und deren Funktionsvielfalt behalten. Andererseits wird für eine erfolgreiche Einführung eines Produktinformationsmanagement-Systems tiefgehendes Fachwissen benötigt – häufig nicht nur in der reinen Implementierung, sondern auch bei der damit zusammenhängenden Anpassung und Verbesserung der Unternehmensprozesse.

Weiter


Wettbewerbsvorteile durch Personalisierung im E-Mail-Marketing

Verfasst am 8. Juni 2017 von .

E-Mail-Marketing wirkt. Studien belegen regelmäßig die Bedeutung gezielter E-Mail-Marketing-Kampagnen im Hinblick auf das Auslösen von Kaufimpulsen: Zum einen ist die Bedeutung des Mediums E-Mail generationenübergreifend ungebrochen. 81 Prozent der deutschen Bevölkerung senden oder empfangen mindestens einmal wöchentlich E-Mails. Durch diese enorme Reichweite und Nutzungsintensität steckt im E-Mail-Marketing großes Vermarktungspotenzial. Zum anderen ist E-Mail-Marketing effizient und sehr profitabel – besonders im Vergleich zu anderen Online-Marketing-Disziplinen. Als Direktmarketing-Medium gibt es im E-Mail-Marketing kaum Streuverluste und durch die Möglichkeit, die Nutzer nahezu one-to-one anzusprechen, sehr gute Response-Quoten – das alles zu vergleichsweise geringen initialen und laufenden Kosten.

Weiter


Fünf Mythen über Marketing-Automation

Verfasst am 1. Juni 2017 von .

Marketing Automation Mythen

Quelle: pexels

Die Implementierung neuer Software birgt viele Herausforderungen, aber auch großes Potential. Viele Unternehmen planen die Einführung einer Marketing-Automation-Lösung, sind jedoch immer wieder von diversen Gerüchten abgeschreckt. Daher wollen wir mit einigen der gängigsten Mythen aufräumen.

Weiter


K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE – Für den Handel von morgen [Eventtipp]

Verfasst am 30. Mai 2017 von .

K5 Konferenz

Quelle: K5

Seit 2011 ist die K5 als Strategie- und Wachstumskonferenz in der (digitalen) Handelsbranche ganz vorn dabei. Immer im Fokus: der Handel der Zukunft!
 
Um dem Anspruch als Leitveranstaltung in dem Sektor gerecht zu werden wandelt sich auch die K5 und wagt die Erweiterung der “Future Retail Conference” in diesem Jahr um die “K5 World Expo”.
 
“Thriving in a World of Platforms” – unter diesem Motto findet am 22. und 23. Juni die siebte K5 im Estrel Congress Center in Berlin statt. Die Location bietet Raum für eine Vielzahl von Händlern, Marken, Herstellern und Serviceanbietern.

Weiter


Handelskraft Digital-Frühstück »BAU.digital« [Recap]

Verfasst am 24. Mai 2017 von .

Digital-Frühstück BAU.digital München

Während die Digitalisierung in vielen Branchen bereits Normalität ist, stehen einige noch am Anfang. Die Baubranche hat sich lange Zeit hartnäckig als eine der typisch stationären Branchen gehalten. Doch spätestens mit dem Aufkommen von Online-Marktplätzen wie Wucato oder Amazon Business ist die Digitalisierung auch hier angekommen. Während einige schon mittendrin sind, stehen andere noch am Anfang. Doch das Bewusstsein dafür, dass etwas getan werden muss, haben sie alle gemeinsam. Baustoffhändler und –hersteller sehen sich jedoch mit komplexen Herausforderungen über den gesamten Vertriebsprozess hinweg konfrontiert.

Um ihnen daher eine Plattform zum Austausch zu bieten fand am 19. Mai 2017 das zweite Digital-Frühstück BAU.digital in den Gebäuden der BayWa AG in München statt. Neben dem obligatorischen Frühstück mit leckeren, landestypischen Brez’n gab es spannende Vorträge, angeregte Diskussionen und vor allem viel Zeit zum Netzwerken und, um sich zu aktuellen Branchenthemen auszutauschen.

Weiter


Retail Meets Machine Learning – der prudsys personalization summit [Eventtipp]

Verfasst am 23. Mai 2017 von .

Personalisierung ist eines der absoluten Trendthemen, die den (Online-)Handel derzeit beschäftigen. Kunden an jedem Touchpoint mit den auf sie abgestimmten Angeboten abzuholen, passende Anreize basierend auf dem Nutzerverhalten und dynamisch generierte Preise führen aus Kundensicht zu einer gesteigerten Customer Experience. Für Unternehmen bedeutet das in erster Linie eine erhöhte Conversion Rate, größeres Umsatzpotential und eine gesteigerte Kundenbindung. Doch erfolgreiche Personalisierung stellt eine Herausforderung dar – besonders durch steigende Kundenerwartungen und die zunehmende Anzahl an Kanälen.

Weiter


Startseite zurück zur Startseite