Autoren Archiv


Luise Beyer


code.talks commerce special 2017 – Jetzt günstige Tickets sichern! [Eventtipp]

Verfasst am 14. März 2017 von .
code.talks Commerce Special

Quelle: code.talks

Am 27. und 28. April 2017 trifft sich die Entwicklerszene im CineStar Kino in der KulturBrauerei Berlin, um alle wichtigen Themen rund um den E-Commerce zu diskutieren.

Während der zwei Tage werden zahlreiche nationale und internationale Top Speaker auf den fünf code.talks Bühnen die neuesten globalen Innovationen und Trends in spannenden Talks vorstellen.

Neben den Talks werden in diversen Panel-Discussions verschiedene Speaker intensiv zu Themen aus der E-Commerce Szene diskutieren – überraschende und neue Aspekte sind somit garantiert!

Weiter


“Expert Insights for Smarter Campaigns” – Berlin E-Mail Summit am 06. und 07. April [Eventtipp]

Verfasst am 7. März 2017 von .

E-Mail-Marketing ist bis heute ein wichtiger Part jeder Online-Marketing-Strategie. Doch die Anforderungen an den Kanal steigen: möglichst automatisiert, personalisiert und dazu noch rechtskonform soll der E-Mail- und Newsletter-Versand sein.

Das Berlin Email Summit greift vom 06. bis 07. April 2017 nun schon zum 6. Mal die Themen E-Mail- und Omnichannel-Marketing auf und zeigt, wie genau diese Anforderungen erfüllt werden können. Getreu dem Motto “Expert Insights for Smarter Campaigns”  diskutieren erfahrene und inspirierende Speaker die neuesten Trends und Best Practices der Branche.

Weiter


“Digitalisierung ist kein Nebenjob” – Handelskraft-Speaker Alexander Schmelzl im Interview

Verfasst am 2. März 2017 von .

Alexander Schmelzl BayWa AG

Alexander Schmelzl, Leiter eBusiness Bau der BayWa AG

Agile Methoden wie Kanban und Scrum setzten sich immer stärker als Alternativen zum konventionellen Projektmanagement durch. Vor Allem im Umfeld der Softwareentwicklung, wo kurze Planungszyklen und hohe Flexibilität gefordert sind, wird oftmals auf agiles Projektmanagement gesetzt. Die Vorgehensweisen versprechen in der Regel einen dynamischen und strukturierten Weg zum Projektziel.
 
Auch die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Agenturen kann von den agilen Methoden profitieren. Kurze Feedback-Zyklen bieten beiden Parteien mehr Transparenz und verhindern das klassische „aneinander vorbeireden“. Gerade Kunden profitieren von mehr Transparenz. Sie werden permanent eingebunden und können sich darauf verlassen, dass das Produkt am Ende ihren Vorstellungen entspricht. Das Verhältnis zwischen Kunde und Agentur geht demnach weg vom Dienstleistungsverhältnis, hin zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit.
 
Handelskraft-Speaker Alexander Schmelzl, Leiter eBusiness Bau der BayWa AG, hat in Zusammenarbeit mit dotSource das erste agile Projekt des Unternehmens begleitet. Im Baustoff-Fachhandel gehört die BayWa mit rund 150 Standorten in Teilen Süd- und Ostdeutschlands und rund 30 Standorten in Österreich zu den größten Komplettanbietern für private und gewerbliche Kunden. BayWa wollte für die Zukunft gerüstet sein und das Konzept lokaler, kundennaher Märkte mit einem überregionalen B2B-Onlineshop verbinden. Im Interview spricht Alexander Schmelzl über seine Erfahrungen mit agiler Zusammenarbeit und warum es gerade in diesem Projekt so wichtig war agil zu arbeiten.

Weiter


Die Konferenz für alle, die mit Klicks handeln! – PPC Masters 2017 [Recap]

Verfasst am 28. Februar 2017 von .
PPC Masters 2017

Quelle: PPC Masters

Vor rund zwei Wochen fand in Berlin erneut die PPC Masters statt. Nationale und internationale Experten kamen in der beeindruckenden Location an der Spree in Berlin zusammen, um sich rund um die Themen PPC, SEA und AdWords auszutauschen.

Weiter


„In Zukunft werden die Unternehmen überleben, die Kundenzentrierung nicht als Mittel zum Zweck sehen, sondern als Obsession leben.“ – Handelskraft-Speaker Thomas Böhme im Interview

Verfasst am 16. Februar 2017 von .
Thomas Böhme, Teamlead CRM & Marketing Automation - dotSource GmbH

Thomas Böhme, Teamlead CRM & Marketing Automation – dotSource GmbH

Die Machtverhältnisse zwischen Kunden und Anbietern verschieben sich – Verbraucher verfügen dank neuer Technologien, sozialer Medien und Bewertungsplattformen über eine starke Nachfragemacht und sind informierter denn je. Um Kundenbeziehungen aufzubauen und langfristig zu erhalten, müssen Unternehmen verstehen, was der Kunde möchte – und das in Echtzeit, individualisiert, transparent und über alle Kanäle hinweg. Dazu bedarf es einer einheitlichen Datengrundlage. CRM- und Marketing-Automation-Systeme stellen zentrale Werkzeuge der erfolgreichen Digitalisierung von Marketing und Vertrieb dar. Sie ermöglichen die Bündelung sowie die sinnvolle Nutzung von Daten zur Kundenansprache. In Zukunft wird ihr Einsatz unumgänglich sein, um den Kundenansprüchen der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Mit Thomas Böhme als Leiter des neu entstanden CRM-Teams der dotSource, spricht ein erfahrener Experte auf der diesjährigen Handelskraft Konferenz. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Vertriebsmanagement und begleitete bereits namhafte Unternehmen bei der Digitalisierung und Automatisierung von Marketing und Vertrieb.

Weiter


eCommerce Camp 2017 – mit Handelskraft Ticket gewinnen! [Verlosung]

Verfasst am 14. Februar 2017 von .

Vom 16. bis 18. März ist es wieder so weit. Zum 5. Jubiläum öffnet die Ernst-Abbe-Hochschule in Jena erneut ihre Pforten, wenn die TRITUM GmbH und marmalade GmbH zum alljährlichen eCommerce Camp laden. Bereits im letzten Jahr waren wir dabei. Dieses Jahr unterstützt dotSource das Event als Silber Sponsor und stellt mit André Wolf zusätzlich noch einen der Top-Speaker des Camps.

Weiter


Customer Centricity – der Kunde im Mittelpunkt | Jetzt zum ECC-Forum in Köln anmelden [Eventtipp]

Verfasst am 7. Februar 2017 von .
ECC-Forum Köln

Quelle: ECC-Forum

Die Rolle der Kunden hat durch die steigende Vernetzung und Digitalisierung eine neue Dimension erreicht. Durch Produkt- und Servicebewertungen auf sozialen Netzwerken sind Kunden informierter denn je. Allein ein gutes Produkt und freundlicher Service reichen daher nicht mehr aus. Kunden konsequent in den Mittelpunkt zu stellen, ist der Schlüssel zum Erfolg um deren langfristige Treue zu gewinnen. Käufer erwarten ein durchgängiges, personalisiertes Erlebnis über alle Kanäle hinweg.

Am 6. April 2017 widmet sich die 31. Ausgabe des ECC-Forums explizit dem Thema “Customer Centricity”. Rund 200 Teilnehmer besuchten das Forum im letzten Jahr und durften 12 Referenten bei spannenden Vorträgen zuhören. Auch in diesem Jahr sind wieder interessante Speaker dabei. Besucher können sich unter anderem auf exklusive Praxisberichte von Zalando, adidas, IKEA und Foto Koch freuen. Zudem sind Redner von Rapitag, adnymics und dem IFH Köln angekündigt.

Es erwarten die Teilnehmer wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Kunden in den Fokus der Unternehmensstrategie rücken, neue Studienergebnisse des ECC Köln zum Thema „Costumer Centricity“ sowie persönliche Gespräche und Networking mit Branchenkollegen und -experten.

Als Mitglied des ECC-CLUBS nimmt man außerdem kostenlos am Vorabendevent teil, bei dem sich Mitglieder, Sponsoren und Referenten in exklusivem Rahmen und entspannter Atmosphäre auszutauschen und vernetzen.

Wer die spannenden Vorträge sowie die Möglichkeit des Austauschs mit Branchenkollegen nicht verpassen möchte, sollte sich jetzt sein Ticket sichern. Alle Infos zum Event und zur Anmeldung findet man hier.


“Ein guter Bot muss eine eigene Persönlichkeit haben, die ihm dem User näher bringt und Vertrauen schafft.” Handelskraft-Speaker Jakob Reiter im Interview

Verfasst am 2. Februar 2017 von .
Jakob Reiter

Jakob Reiter – CEO, Co-Founder & Chief Nerd – TheVentury

Derzeit ändert sich die Art der Suche im Internet massiv. Geschuldet ist das Siri, Alexa, Poncho und co.

Künstliche Intelligenzen, wie Sprachassistenten oder Chatbots bieten eine neue Art, Websites zu durchsuchen, ohne dabei den Umweg über das Suchfeld einschlagen zu müssen. Messenger-Dienste von Facebook und WhatsApp und anderen für Kundenservice oder Empfehlungsmarketing einzusetzen ist dabei per se nichts Neues, jedoch wandeln sich zunehmend die Ansprüche der Verbraucher: sie wollen flexible, personalisierte Lösungen, die mobil und zu jeder Tageszeit erreichbar sind.

Seitdem Facebook seinen Messenger für kommerzielle Zwecke geöffnet hat und die Integration von Chatbots ermöglicht, tummeln sich mehr als 34.000 der Chat-Roboter im sozialen Netzwerk. Sie bieten Marken die Möglichkeit ihren Kundendialog immer weiter zu personalisieren und die Customer Journey entsprechend zu optimieren. Im E-Commerce-Umfeld treibt besonders Amazons „Alexa“ den Trend voran und geht sogar noch einen Schritt weiter – hier verschwindet selbst das Text-Fenster, die Kommunikation erfolgt allein über Spracherkennung. Seit kurzem ist es Entwicklern möglich mithilfe des Dienstes Amazon Lex auch für Alexa Chatbots zu erstellen, zu testen und bereitzustellen.

Handelskraft-Speaker Jakob Reiter ist ein Pionier in den Themen Chatbots, Machine Learning sowie Artifical Intelligence. Sein Unternehmen TheVentury bietet mit ELEVATE ein Accelerator-Programm, welches StartUps und GrownUps in der Entwicklung von Chatbots unterstützt. Zudem ist er Gründer der BotCommunity BotsHub Wien, welche immer mehr Bekanntheit auf der ganzen Welt erlangt.

Weiter


e-Food: Herausforderungen und Chancen des Lebensmittel-Onlinehandels

Verfasst am 26. Januar 2017 von .
eFood Markt in Deutschland

Quelle: pexels.com

In einem Zeitalter, in dem wir quasi alles online kaufen, gibt es einen Bereich, der sich noch immer nicht ganz digitalisiert hat – der Lebensmittelmarkt scheint eine der hartnäckigsten stationären Branchen zu sein. Das soll sich in den nächsten Jahren jedoch ändern – bis zum Jahr 2020 soll der Marktanteil des Online-Umsatzes von Lebensmitteln laut Ernst & Young bereits auf 10 % ansteigen.

Weiter


„Die Balance von Mensch und Maschine wird immer wichtiger.“ – Handelskraft-Speaker und Futurist Gerd Leonhard im Interview

Verfasst am 19. Januar 2017 von .
Gerd Leonhard

Gerd Leonhard – Futurist, Humanist, Autor, Keynote Speaker, CEO The Futures Agency, Zürich

Die Beziehung zwischen Mensch und Maschine wird neu definiert – um Trends wie künstliche Intelligenz und Virtual Reality werden wir in den nächsten Jahren nicht herum kommen. Doch welche Entwicklungen und technologischen Herausforderungen erwarten uns? Das neue Jahr ist noch jung, daher es lohnt sich noch einmal innezuhalten, um in die Zukunft zu blicken: Was bietet sich da besser an, als ein Interview mit Handelskraft-Speaker Gerd Leonhard, der sich seit 2004 einen Namen als weithin bekannter Futurist gemacht hat. Seine Arbeit richtet den Blick auf die Zukunft und liefert wegweisende Voraussagen zu vielfältigen Themen von Kultur und Gesellschaft bis hin zu Business und Technologie.

Weiter

Kommentare deaktiviert für „Die Balance von Mensch und Maschine wird immer wichtiger.“ – Handelskraft-Speaker und Futurist Gerd Leonhard im Interview

Startseite zurück zur Startseite