Wenn Simon’s Cat mal wieder Hunger hat…

Verfasst am 22. März 2013 von .

Wer kennt Sie nicht, die freche Katze, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubert, sobald Sie anfängt kleine Fliegen zu fangen, das Wohnzimmer in tausend Teile zu zerlegen oder seinem Herrchen vor lauter Verfressenheit einen Baseballschläger über die Rübe zieht. Besonders interessant für uns als E-Commerce Enthusiasten ist der Webauftritt der dreisten Katze. Wir finden darin zum Beispiel Folgendes:

  • Content- und Social Media Marketing
    Ursprünglich postete Simon’s Cat Erfinder und Animator ein Video auf Youtube, nur um eine neue Zeichentechnik auszuprobieren. Ein schönes Beispiel für die virale Kraft der Social Media Kanäle, die Content schnell verbreiten können. Das aktuellste Video von Simon’s Cat wurde beispielsweise schon 4,6 Millionen Mal angesehen.

  • Social Commerce
    Die Fan-Community der Seite bietet Katzenliebhabern die Möglichkeit fleißig lustige Tierbilder zu posten und ist ein gutes Beispiel für Social Commerce.
  • E-Commerce
    Mittlerweile gibt es schon viele Merchandising-Produkte von Katzenshirts bis Plüschtier vom erfolgreichen Vierbeiner, die alle im Online-Shop der Seite zu finden sind.
  • Gamification
    Für Spielbegeisterte gibt es bereits ein Game für iOS.
  • Online goes offline
    Auch der Buchmarkt freut sich über die dreisten Manöver der Katze.

Die begeisterte Webcommunity katalysierte die Katze zu einer erfolgreichen Marke. Der kleine Star auf vier Beinen erobert nun die Online- und Offline Welt.

Wir wünschen erstmal ein schönes Wochenende und viel Spaß mit Simon’s Cat.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Wenn Simon’s Cat mal wieder Hunger hat…

Kategorie: Netzfund der Woche


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite