dotSource Case Study: 4care mit mehr Durchblick dank Responsive Design & Migration auf Intershop 7

Verfasst am 19. Februar 2015 von .

Lensbest LogoBrillen online zu verkaufen ist ein komplexes Geschäft. Und auch in diesem anfangs umstrittenen Geschäftsmodell tobt inzwischen ein ernstzunehmender Wettbewerb unter den klassischen Händlern und den Pure-Playern. Anlass genug für 4Care, einen der europaweit führenden Omni-Channel-Anbieter von Kontaktlinsen, Pflegemitteln und Brillen, die Flotte einmal generalzuüberholen.

Die Migration auf Intershop 7.3, die Umsetzung eines Responsive Designs sowie die Zusammenführung von Lensbest und deren Partnerseiten hinsichtlich des Designs, waren wichtige Projektziele, für deren Umsetzung 4Care mit uns einen starken Partner gefunden hat.

Teil des Projektes war auch, die Produktdatenstruktur und damit verbunden die Import- und Staging-Prozesse zu optimieren sowie eine neue Systemlandschaft für den Betrieb der Plattform aufzusetzen. Keine Anfängerübung also, dennoch haben wir auch dieses komplexe Projekt erfolgreich gemeistert:

»Mit ihrem unermüdlichen Einsatz und Engagement hat die dotSource unsere Ansprüche mehr als erfüllt. Wir sind sehr glücklich, dass unser Onlineshop nun in einem neuen, responsiven Design erstrahlt und über alle Partnershops hinweg einheitlich dargestellt wird.«

Tobias Freutel, Leiter E-Commerce 4Care GmbH

Lensbest

Screen: Lensbest

Neben der Implementierung des Responsive Designs führten wir die Migration auf Intershop Enfinity 7.3 durch, wobei alle bisherigen Funktionen beibehalten werden konnten. Hinzu kam die Anbindung verschiedener Drittsysteme an Intershop 7: Microsoft Dynamics™ NAV, PayPal, Boniversum sowie die Newsletter-Software der eCircle GmbH. Auch hier stellten wir den Omni-Channel-Gedanken sicher: Die Zahl der Schnittstellen für den Produktimport von bisher 12 für jeden Channel wurde auf einen Import reduziert.

Optimierung der Marketingfunktionalitäten

Im Rahmen der Migration führten wir außerdem die Produktstrukturen von Lensbest auf Intershop-Standard zurück. Auf diese Weise können Marketingaktivitäten wie Gutschein- und Rabattaktionen nun eigenständig von der Marketingabteilung im Backoffice gepflegt werden. Dies musste bisher mit hohem technischen Aufwand entwicklungsseitig vorbereitet werden.

Einen weiteren Schritt nach vorn in Sachen Marketing konnte auch bezüglich des Blogs und durch die Integration von Imagemaps erreicht werden. Dank unserer selbst entwickelten Social-Commerce-Lösung SCOOBOX® können nun Onlineshop-Funktionalitäten direkt mit redaktionellem Content verknüpft werden.

So können die Produkte des Onlineshops problemlos im Blogartikel verlinkt werden und finden mit einem Klick den Weg in den Warenkorb. Das SCOOBOX® Visual Shopping Features ermöglicht es Shopmanagern, Content-Fragmente zu entwerfen, die dem Nutzer im Storefront als Bilder mit sensitiven Flächen dargestellt werden – ohne Programmieraufwände.

Neben einem zeitgemäßen Design und mobiler Optimierung konnten im Rahmen des Projektes also die Weichen für effektivere interne Prozesse und Kosteneinsparungen gestellt werden.

Wer mehr über die neugestaltete Omni-Channel-Plattform lensbest.de erfahren möchte, kann sich die vollständige Case Study unter www.dotsource.de/referenzen/projekte/lensbest/ herunterladen.

(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
Loading...



Eine Reaktion zu “dotSource Case Study: 4care mit mehr Durchblick dank Responsive Design & Migration auf Intershop 7”

  1. Jonas Hildebrandt

    Am 9. März 2015 um 13:24 Uhr

    Also ich finde, Responsive Design gehört langsam wirklich zu jedem e-Shop. (: Ich kaufe fast nur noch mit dem Smartphone ein und da ist es wirklich nervig, wenn eine Website nicht mit Responsive Webdesign auf mobile Geräte angepasst wird. Das ist meist sogar ein Grund dort nicht zu kaufen.

Startseite zurück zur Startseite