B2B-Dienstleistungsprozesse mit Magento digitalisieren: Printer & Publisher Plattform für GGP

Verfasst am 31. Mai 2018 von .
GGP und Tablet

Quelle: GGP & dotSource

Die Überzeugung, dass kein Weg an der Digitalisierung der eigenen Vertriebs- und Serviceprozesse vorbeiführt, teilen die meisten Unternehmen. Was jedoch für Händler und Hersteller von Konsumgütern verhältnismäßig einfach zu realisieren ist, stellt Dienstleistungsunternehmen, deren Alltag von komplexen B2B-Prozesse geprägt ist, oft vor größere Herausforderungen. Häufig scheitern sie bereits an der Frage nach der digitalen Abbildbarkeit ihres Angebots.

Hier sind Kreativität und Offenheit gefragt, denn auch wenn sich viele Dienstleistungen nicht nach dem Vorbild des klassischen Versandhandels digital vertreiben lassen, so können Unternehmen mit digitalem Service und Support maßgeblich zu einem exzellenten Kundenerlebnis beitragen. Die entscheidenden Fragen, die sich Dienstleistungsunternehmen also stellen sollten, sind:

  1. Wie könnten digitale Services aussehen, die Kunden den Zugang zu meinem Angebot und die Interaktion mit meinem Unternehmen erleichtern?
  2. Wie muss ich meine Prozesse gestalten, um meine Leistungen digital anbieten zu können?

Gemeinsam mit dotSource konnte die GGP Media GmbH Antworten auf die oben genannten Fragen finden und eine digitale Lösung entwickeln, die den eigenen Geschäftsprozessen entspricht.

Digitale Kundenbetreuung

Die GGP Media GmbH ist mit ca. 15.000 Druckaufträgen und 250 Millionen gefertigten Printexemplaren im Jahr eines der führenden Unternehmen für den Bereich Buchdruck in Europa. Als Teil der Bertelsmann Printing Group druckt sie jedoch nicht nur Bestseller, wie den siebten Band von Harry Potter, sondern unterstützt ihre Kunden bei der Realisierung unterschiedlichster Projekte – vom E-Book über Zeitschriften, Kataloge und A5-Publikationen bis hin zu Akzidenzen, wie beispielsweise Prospekte, Broschüren oder Flugblätter.

Bisher wurden die Druckaufträge der GGP Media von Kundenbetreuern entgegengenommen und bearbeitet. Im Fall fehlerhafter Druckdaten oder mangelnder Informationen zum Auftrag setzte sich der Kundenbetreuer erneut mit dem Auftraggeber in Verbindung. Ggf. entstehende Nacharbeiten wurden von den Mitarbeitern manuell ausgeführt. Eine digitale Lösung sollte diesen Prozess zukünftig effizienter und für den Kunden transparenter machen.

Unter Berücksichtigung der speziellen Prozesse des Druckerei- und Verlagsgeschäfts ermittelten dotSource und GGP zunächst die Anforderungen der Nutzer an die geplante Onlineplattform und entwickelten gemeinsam eine Lösung auf Basis von Magento Community Edition, mit deren Hilfe Kunden ihre Druckdateien hochladen und die Druckaufträge direkt online aufgeben können. Automatisierte Tests gewährleisten zugleich eine deutlich verbesserte Qualität der angelieferten Druckdaten. Somit entstehen auf einfachem Weg druckfertige Aufträge, die die manuellen Nacharbeiten und den zuvor sehr hohen Kommunikationsaufwand deutlich reduzieren.

Service und Usability im Fokus

Die neu entwickelte Plattform vereinfacht nicht nur die Bearbeitung der Aufträge für GGP Media, vor allem die Kunden profitieren von der Vielzahl nutzerfreundlicher Features. Die nach der Anlage des Auftrages anstehende Konfiguration, wie die Auswahl von Format, Auflage und Papier, kann online vorgenommen sowie gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt editiert und vervollständigt werden. Dies bietet größtmögliche Flexibilität bei der Einreichung der Auftragsdaten und erhöht maßgeblich den Komfort für den Kunden, der von überall und zu jeder Zeit seine Aufträge verfolgen und bearbeiten kann.

Features und Funktionen sind jedoch kein Garant für Nutzerakzeptanz. Um zu gewährleisten, dass die Kunden von GGP Media gern von der Plattform Gebrauch machen, entwickelte das dotSource Team eine Nutzeroberfläche, die ein intuitives Handling auf allen Endgeräten garantiert.

Designelemente wie Hero-Images, Ghost-Buttons und Line-Icons verleihen der Plattform eine zeitgemäße Optik, wie sie Business-Anwender auch aus ihrem privaten Nutzungsverhalten kennen. Für alle Nutzer, die den persönlichen Kontakt zum Kundenberater bevorzugen, schwebt der Support-Button als fixiertes Element jederzeit klickbar über den Inhalten.

Stefan Thomes, Director Business Services, GGP Media über die neue Plattform:

»Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass digitale Vertriebs- und Servicekanäle auch von unseren Geschäftskunden zunehmend vorausgesetzt werden. Auf diese Entwicklung haben wir gemeinsam mit dotSource schnell reagiert und sind stolz, mit unserer Plattform P3 zu den Vorreitern in unserer Branche zu gehören.«

Case Study GGP Media jetzt herunterladen!

GGP CoverMehr Informationen zum Projekt gibt es in der aktuellen Case Study. Diese kann hier kostenlos zum Download angefordert werden. Die Experten von dotSource beraten und unterstützen gern, sei es bei der Erarbeitung individueller Digitalstrategien oder der Weiterentwicklung bestehender Prozesse. Jetzt Kontakt aufnehmen!

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite