Big Data für Big Player – Wie Krones die Getränkefabriken der Zukunft erschaffen will [Case Study]

Data Log Dashboard Krones Case Study Cover
Quelle: dotSource

Softdrinks und Wasser in PET-Flaschen, Bier in Dosen oder Lebensmittel in Konservendosen – ohne die richtige Verpackung wäre unser täglicher Einkauf zwar um einiges umweltfreundlicher, dafür aber auch deutlich anstrengender. Ganz zu schweigen von der Logistik, die vollkommen neu gedacht werden müsste.

Hunderte Millionen Getränke- und Lebensmittelverpackungen werden allein in Deutschland produziert und dank des Mehrwegpfandsystems zum Großteil auch recycelt. Einer der größten Player auf diesem Gebiet ist die Krones AG, die komplette Produktionslinien entwickelt und weltweit mehr als 16500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem von dotSource neu entwickelten Datenimport über den B2B-Onlineshop geht Krones einen entscheidenden Schritt in Richtung: Industrial Internet of Things.

Mit Data Crunching Auslastung und Effizienz steigern

Ähnlich wie in vielen anderen Bereichen des produzierenden Gewerbes fallen auch an den Produktionslinien von Krones Unmengen an Daten an. Und der Wert dieser Daten darf und sollte nicht unterschätzt werden. Richtig interpretiert, lassen sich daraus Rückschlüsse ziehen, die zum Beispiel das bevorstehende »Lebensende« eines bestimmten Verschleißteils anzeigen. Kostenintensive Stillstandszeiten lassen sich so auf ein notwendiges Minimum begrenzen, die Gesamtanlagen-Effektivität dafür deutlich steigern. Um die unbestreitbaren Vorteile von Big Data nutzen zu können, müssen Industrieunternehmen ihre Maschinendaten allerdings nicht nur möglichst schnell auslesen, sondern auch aufbereiten können.

Datalog Dashboard: Think big, start quick

Im Fall der Krones AG wurden die Daten bislang über USB ausgelesen und anschließend, je nach Bedarf, in Excel oder anderen Tools aufbereitet. Dank des neuen von dotSource entwickelten Datenimports gelangen die Maschinendaten nun über den B2B-Onlineshop auf Basis von SAP Hybris in eine Datenbank. Des Weiteren haben die Experten von dotSource nach dem MVP-Ansatz ein »Datalog Dashboard« implementiert, auf dem die Daten grafisch aufbereitet zur Verfügung gestellt werden.

Über den Onlineshop stellt Krones das neue Feature bereits zwei Pilotkunden zur Verfügung. Diese können nun, genau wie die Servicemitarbeiter von Krones, die Maschinendaten (nach bestimmten Parametern und Zeiträumen sortiert) ohne Umwege über zusätzliche Systeme auslesen. Damit spart das Datalog Dashboard wertvolle Zeit und leistet einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierungsstrategie von Krones.

» In Zukunft sollen die Kunden von Krones über eine zentrale Plattform nicht nur ein besonders gutes Kauferlebnis in Sachen Ersatzteile haben, sondern auch einen echten Mehrwert durch die Integration von performance- und profitsteigernden Features für ihren Maschinenpark. Jasmin Heindl, Head of E-Commerce, Krones AG. «

Datalog Dashboard im Detail

Data Log Dashboard Krones Case Study CoverNoch mehr Insights zum »Datalog Dashboard«-Projekt gibt es in der aktuellen Krones Case Study. Sie steht ab sofort exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage hier zum kostenlosen Download bereit.

Ihr sucht eine eigene Lösung, die spezielle auf die Anforderungen eures Business zugeschnitten ist? Die Experten der dotSource beraten euch gern.

Hier findet ihr alle Leistungen im Überblick.

Ihr wollt keine Updates und Releases mehr verpassen. Dann meldet euch noch heute für den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter an und wir halten euch auf dem Laufenden.

(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar