Dark Mode: Wenn Schwarzsehen zum Trend wird [Netzfund]

Dark Mode Schwarzsehen Trend Katzenaugen
Quelle:pixabay
Das Design von Apps und Anwendungen verändert sich ständig. Hier ein neuer Reiter, dort ein minimalistischerer Look. Für manche ist das andauernde Anpassen an die kleinen Neuerungen einfach nur lästig. Andere freuen sich auf und über die neuen Design-Features, die geboten werden.

Einer der aktuellsten Trends ist der »Dark Mode«. Und der kann noch weitaus mehr als nur gut aussehen.

Dark Mode: Alle wollen auf die dunkle Seite!

Alle wollen ihn, viele haben ihn schon. Der Dark Mode gewinnt immer mehr an Popularität. Anwendungen wie Facebook, Telegram und Firefox haben ihn bereits implementiert. Apps wie Instagram und WhatsApp arbeiten an einem dunklen Modus und Anwendungen wie Spotify und Lightroom kommen sogar standardmäßig im dunklen Design.

Durch den Dark Mode, auch Nachtmodus genannt, bieten sich den UX- und UI-Entwicklern ganz neue Möglichkeiten. Für das menschliche Auge werden Seiten mit schwarzem Hintergrund oft als eleganter wahrgenommen und hellere Farben, wie Gelb oder Rot, kommen so besser zur Geltung.

Dark Mode: Weniger Akku, mehr Schlaf

Abseits der visuellen Vorteile kommen dir aber auch andere Vorzüge zu Gute. Allen voran: Du sparst Akku, und das nicht gerade wenig. In der Google Maps-App kannst du im Dark Mode um die 63 Prozent Energie einsparen. Auch bei anderen Anwendungen kann der Verbrauch zwischen 40 und 65 Prozent gesenkt werden.

Weiterer und wichtiger Vorteil des Dark Mode ist die Schonung deiner Augen. Bei dunkleren Farben, wie eben Schwarz, sind die Pixel auf deinem Display weniger leuchtstark. Das entlastet das Sehorgan.

Ein Nachteil des weit verbreiteten Bright Mode, also dem Design mit hohem Weißanteil ist darüber hinaus, dass es das Müdigkeitsempfinden verringert und das Einschlafen erschwert. Auch dieses Problem löst der Dark Mode für dich.

Dark Mode: Trend mit Potential?

Spannend bleibt abzuwarten, wie sich der Trend entwickelt: Wird der Dark nur eines von vielen Features bleiben, das in den Weiten der erweiterten Einstellungen untergeht? Oder verändert er möglicherweise den Standard von Design und Farbwahl für Apps und Anwendungen grundlegend?

Wir bleiben dran und halten dich auf dem Laufenden.
Du willst keine Updates und Trends mehr verpassen? Dann abonniere hier den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter!

(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar