Amazon, Everywhere-Commerce, Chatbots und Heavy-Onlineshopper: Ein Rückblick auf das 29. ECC-Forum

ECC-Forum-Banner

Ich war das erste Mal beim ECC-Forum und kann mich nur positiv darüber äußern. Das Event war einfach großartig. Die neue Location in den Kölner Balloni Hallen schaffte ein inspirierendes Ambiente und erfüllte damit alle Erwartungen. In dieser angenehmen Atmosphäre sorgten die verschiedenen Sessions, in denen die aktuellsten Entwicklungen rund um das Thema Kundenbindung thematisiert wurden, von Anfang bis Ende für rege Beteiligung und weit offene Augen.

Kundenbindung war schon immer eine Art wiederkehrendes Motiv im Digital-Commerce-Ökosystem. Basierend auf der ECC-Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5“ präsentierte Dr. Kai Hudetz in seine Vortrag Fakten und Erkenntnisse über den Heavy-Onlineshopper, eine der Schlüsselfiguren im aktuellen E-Commerce-Kontext. Am Beispiel Amazon betonte er in seiner Session, wie wichtig es für die Umsatzsteigerung ist, diese Art des Kunden zu identifizieren und eine starke Kundeninteraktion aufzubauen. Außerdem führte er Händlern vor Augen, was sie von Amazon lernen könnten, um zu überleben.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

„Man muss E-Commerce überhaupt erst einmal denken lernen“- Interview mit Martin Groß-Albenhausen von bevh

Unsere Gesellschaft entwickelt sich rasend schnell. Für Unternehmen heißt das über kurz oder lang, dass sie dem Innovationsdruck durch Onlinehandel und Digitalisierung gerecht werden müssen, um erfolgreich zu sein. Die heutigen Herausforderungen erfordern fähiges Personal, das in der Lage ist alte Strukturen und Prozesse aufzubrechen und durch intelligente, digitale Lösungen zu ersetzen.

Martin Groß-Albenhausen, Stellv. Hauptgeschäftsführer beim bevh
Martin Groß-Albenhausen, Stellv. Hauptgeschäftsführer beim bevh

Darum erfreuen sich Projekte wie die Digital Business School (DBS) und E-Commerce Experts Exchange (.EXE), die am 26. und 27. April in Hamburg stattfindet, immer größerer Resonanz, denn beide Veranstaltungen verfolgen einen klaren Praxis-Ansatz.

Im Interview mit Handelskraft erklärt Martin Groß-Albenhausen, stellv. Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), warum geschultes und innovationsfreudiges Personal für Unternehmen so wichtig ist. Außerdem zeigt er, was die .EXE so einzigartig macht und wie die Veranstaltung die Teilnehmer dabei unterstützt zu verstehen, was im E-Commerce wirklich Einfluss hat.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,64 von 5)
Loading...

Videos: Das nächste einflussreiche Online-Marketing-Tool? [5 Lesetipps]

© Donald Tong / Pexel
© Donald Tong / Pexel

Videos haben eine spezielle Macht – sie erzeugen beim Zuschauer intensivere Reaktionen und Emotionen. Bewegte Bilder übermitteln mehr Informationen, als Bilder und tausend Worte es könnten. Das Videoformat gilt als eines der effektivsten Medien, um die Kundenbindung zu stärken. Dennoch wird es noch von vielen Unternehmen stark unterschätzt. Ich sage „noch“, da im digitalen Ökosystem einige Anzeichen auf einen Wandel in Bezug auf Video-Content-Marketing hindeuten. YouTube und Periscope haben einen starken neuen Konkurrenten, nämlich Facebook , das letzte Woche einen Hub für die Wiedergabe von aufgezeichneten und Live-Videos über die App an den Start brachte.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Event-Tipp: code.talks commerce special 2016 in Berlin am 19. und 20.04.

© commerce.codetalks
© commerce.codetalks
Die Gewinner der digitalen Transformation sind eindeutig IT- und Webdeveloper. Die Vielzahl neuer Systeme und digitaler Unternehmensprozesse versorgt sie mit ausreichend Arbeit. Andererseits entwickeln sich Systeme und Anforderungen rasend schnell und erzeugen einen immensen Druck auf die digitale work force. Am 19. und 20. April findet deshalb zum ersten Mal das commerce special der code.talks statt. Dazu verlässt man Hamburg als code.talks Homebase und verlagert das commerce special 2016 ins Cinestar-Kino der Kulturbrauerei Berlin, um sich allen wichtigen Tech-Trendthemen der E-Commerce Entwickler-Branche zu widmen.

In über 50 Sessions bietet die code.talks zwei Tage lang jede Menge Informationen und Neuigkeiten aus erster Hand der mehr als 60 Speaker für E-Commerce-Einsteiger, -Erfahrene und –Experten. Teilnehmer können ihr eigenes Programm aus sechs Tracks zu BI & Marketing, IT-Organisation, Product Management, Search, Systeme und UX Frontend zusammenstellen. Das bleibt kein Webworker-Wunsch offen.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Achtung: “Chatbots” könnten das soziale Okösystem revolutionieren

© Igor Yaruta - Fotolia
© Igor Yaruta – Fotolia
Die zunehmende Bedeutung des Mobile-Commerce versetzt Social-Media-Kanäle in eine relevantere Position in den Marketing- und Sales-Strategien jedes Händlers. Der Kunde ist König in diesem digitalen Panorama, in dem sich Personalisierung, Curated-Shopping-Erlebnisse, Dash Buttons und Unmittelbarkeit zusammenschließen und den Terminus „Instant Commerce“ als eine der Säulen der aktuellen Social-Commerce-Trends entstehen lassen. Was kommt als nächstes?

Der ultimative Trend könnten in diesem Bereich die sogenannten “Chatbots” sein, die in Messaging-Plattformen integriert sind, in denen das Nutzererlebnis weit über das Schreiben von Nachrichten hinausgeht, indem zahlreiche Services, wie etwa Zahlungsoptionen, Tischreservierungen oder Spiele, angeboten werden. Ihr größter Vorteil liegt im niedrigen Preis, der Einfachheit und ihrer Omnipräsenz. Chatbots sind aktuell dabei, sich besonders durch Facebook stärker als je zuvor im digitalen Westen zu verbreiten. Werden sich die Vorhersagen erfüllen?

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,13 von 5)
Loading...

SEO: Tippen oder Sprechen? Das ist die Frage! [5 Lesetipps]

Child with laptop
© Sergey – Fotolia
Verbraucher verwenden regelmäßig mobile Endgeräte für die Suche. Im Grunde genommen unterscheidet sich das Eingeben von Keywords im Browser und die daraus resultierende Liste von Suchergebnissen nicht vom Desktop-Erlebnis. Die verschiedenen Suchergebnisse stimmen ziemlich gut mit den Fragen der User überein und lassen sie, zumindest in den meisten Fällen, die richtige Antwort finden. Allerdings könnte die zunehmende Verbreitung von virtuellen persönlichen Assistenten und Spracherkennungstechnologien wie Siri, Google Now, Cortana oder Alexa die Art und Weise ändern, wie User mit ihren Geräten interagieren. Dadurch müssen SEO-Anforderungen neu gedacht werden.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Die Zukunft des Bezahlens ist bargeldlos [5 Lesetipps]

Sergio Uceda / Flickr.com
Sergio Uceda
Der Zahlungsverkehr wird bargeldlos und unsichtbar. Der Grund: Die Digitalisierung aller Prozesse, in die der banale Akt des Austauschs von Geld gegen Waren involviert ist, und das Aufkommen von schlanken Bezahlvorgängen, Mobile-Payment und Kryptowährungen . Der Aufschwung vernetzter Endgeräte eröffnet einen weiten Horizont und macht Finanz-Technologie zu einer Schlüsselfigur im Internet der Dinge.

Stellt euch vor, Autos könnten in Zukunft in eurem Auftrag Zahlungen an die Tankstelle anweisen. Sind wir bereit, uns von der tiefverwurzelten Gewohnheit, in der Schlange vor der Supermarktkasse Münzen und Scheine zu zählen, verabschieden?

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Open-Source-Rechenzentren für mehr Effizienz, Remote-Desktop-Apps für mehr Einfachheit [5 Lesetipps]

© Oleksandr Delyk / Fotolia.com
© Oleksandr Delyk / Fotolia.com

Im digitalen Zeitalter, in dem Unternehmen es mit einer großen Menge an Daten zu tun haben und all ihre Prozesse digitalisieren, ist es zunehmend von Bedeutung zu überdenken, wie diese Hardware-Ressourcen genutzt werden, um die aktuellen Prozesse effizienter, flexibler, günstiger und schlanker zu gestalten. Die Online-Giganten Facebook, Google und Microsoft sind die Pioniere, um diese Idee aus verschiedenen Gesichtspunkten Realität werden zu lassen.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Instagram: Die Macht der Insta-Bilder, Lifestyles zu verkaufen und die Markenbindung zu steigern

©  Kalim / Fotolia.com
© Kalim / Fotolia.com

Instagram hat sich von einer einfachen Foto-Sharing-App unter Freunden zu einer globalen Community von Verbrauchern und Brands gemausert. In den letzten zwei Jahren ist die Plattform rasend schnell gewachsen; die Anzahl der Mitglieder übersteigt inzwischen 400 Millionen und die hochwertigsten Brands investieren verstärkt in die Nutzung dieses einflussreiche Social-Engagement-Tool.

Das Sprichwort “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” trifft bei Instagram definitiv zu. Die soziale Plattform lässt die User mit Bildern, kurzen Videos und eingängigen Beschreibungen oder Fragen spielen, erhöht so die Bindung jedes Followers und schlägt damit Facebook und Twitter.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Logistik: Der schnellstmögliche Weiterverkauf retournierter Produkte als Schlüsselstrategie für Händler [5 Lesetipps]

fotolia
© maxoidos / fotolia.com
Motiviert durch großzügige Retourenpolitik und die Verbreitung von Postpaid-Optionen sind es heutzutage viele Verbraucher gewohnt, eine Menge an Produkten zu bestellen, die die eigenen finanziellen Möglichkeiten und die ursprünglichen Erwartungen übersteigt. Die Kultur, alles zu retournieren: Bestellen – Erhalten – Anprobieren – Entscheiden (Kauf oder Retoure) hat sich als alltägliche Routine etabliert. In der Folge kollabieren die Lager der Händler und die Verluste bereiten echte Kopfschmerzen. Und dann tauchen Fragen auf: Was tun mit einer solchen Menge unbeschädigter Artikel? Wie können Retourenraten gesenkt werden und wie können Händler Retouren für sich nutzen?

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...