Neuer Blogger an Bord

paul schäfer dotsourceHallo Internet,

ich bin Paul Schäfer und unterstütze seit Mai 2020 als neuer Blogger das Handelskraft Team. Warum ich hier bin, was ich sonst so mache und warum mein Foto so dürftig ausgeleuchtet ist, möchte ich im Folgenden kurz kommentieren.

Es war ein sonniger Frühlingstag, als ich am 4. Mai erstmals meinen Arbeitsplatz im Marketing-Team der dotSource beziehen durfte und so etwas wie einen kühnen Quereinstieg wagte. Ich war sofort sehr happy an Bord sein zu dürfen und fühlte mich direkt wohl, auch wenn mich mein Background nicht automatisch für eine Beschäftigung bei einer Digitalagentur qualifizierte.

Nach zwei Jahren im Verlag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung kehrte ich dem Staub der Printproduktpalette den Rücken zu und absolvierte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena sowohl meinen Bachelor in Kommunikationswissenschaft/Psychologie als auch meinen Master of Arts in Öffentlicher Kommunikation. Meine Masterarbeit drehte sich um die beliebte App Tinder und wie sich bestimmte Zielgruppen dort präsentieren. Mein Interesse für digitale Nutzererfahrungen war also geweckt!

Nebenher arbeitete ich für diverse Klatschblätter, universitäre Fernsehproduktionen und freiberuflich als Musikunterhalter, Promoter und Eventmanager für verschiedene kulturelle Projekte in und um Jena. Neben meiner aktuellen Blog-Action werde ich auch im Handelskraft Trendbuch Kernautoren-Team sein, mich um Ads kümmern, meine Nase vielleicht auch Richtung Events ausstrecken und vorrangig versuchen, eine akzeptable Figur bei alldem abzugeben.

Außerdem zieht es mich Tag und Nacht vor den Bildschirm. Stets auf der Suche nach den neuesten digitalen Trends oder dem letzten Schrei im E-Commerce, versuche ich mich immerzu mit dem unglaublich schnellen Wandel der heutigen Zeit zu befassen und mit aktuellen technologischen Errungenschaften zu kokettieren.

Nun steht noch die Frage im Raum, warum mein Foto so behelfsmäßig ausgeleuchtet ist. Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf ich dazu leider nichts sagen und meine Ankündigung im Intro diente lediglich reißerischen Zwecken.

(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,74 von 5)
post ratings loaderLoading...