Hier sind die Unterlagen für Ihren Blog!

Verfasst am 11. September 2007 von .

hintergrundefaz.pngDie Frage nach direktem Mehrwert ist die Ursache für überzogene Erfolgserwartungen. Das steht in der FAZ. Jedenfalls im übertragenen Sinne. Der erwünschte Hinweis auf die neuen Fünf-Schicht-Spanplatten kann in einem interaktiven Kommunikationsmittel eben nicht als steifes Info-Rundschreiben verstanden werden.

Es geht – auch beim Firmenblog – um virale Effekte zugunsten der Meinungsbildung in Bezug auf die Firma. Gelingt das positiv und umfangreich, kann auch leichter mehr verkauft werden, weil die Bauchampel der Außenwelt auf Grün steht. Es geht auch im Interesse der Firma nicht um simple Selbstdarstellung der eigenen Situation, aber auch nicht um militante Subjektivität des Bloggers. Der Mittelweg ist der Goldene…wie so oft.

Quelle: kriegs-recht.de
Quelle Bild: Artikelbild von FAZ.de

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Online Marketing


Eine Reaktion zu “Hier sind die Unterlagen für Ihren Blog!”

  1. QYPE*Vibes » Blog Archive » Wie das mit den Firmenblogs geht

    Am 11. September 2007 um 18:40 Uhr

    […] Zum Glück sitzt mir hier ja nicht unser CEO Stephan im Nacken, damit ich über Fünfschichtplatten blogge. Und ich muss auch nicht meine Postings zur Prüfung vorlegen, bevor sie freigeschaltet werden, oder sowas. Trotzdem ist es ein kontinuierlicher Lernprozeß, ein gutes und hoffentlich auch interessantes Corporate Blog zu schreiben – was ich als Pädagoge aber natürlich so oder so begrüße. Ich stimme Kai Henkel von Handelskraft zu, dass es letztendlich darum geht, einen Mittelweg zwischen persönlicher Subjektivität und der Selbstdarstellung des Unternehmens zu finden. So gesehen sind Corporate Blogs aber auch wieder gar nicht so weit von persönlichen Blogs entfernt: Dort will man ja meistens auch nicht nur sachlich-trockene Information oder nur rein persönliche Meinung lesen. […]

Startseite zurück zur Startseite