Wissen – Suchmaschinenoptimierung (Teil 1)

Verfasst am 19. März 2008 von .

Der erste Beitrag der „Wissens“-Kampagne befasst sich mit der Thematik Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization) genannt. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil, welchem weitere folgen werden. Jeder Teil greift einen ganz speziellen Aspekt dieser doch sehr interessanten Thematik auf.

Vielleicht fragst du dich in diesem Moment gerade was es mit der Suchmaschinenoptimierung auf sich hat. Werden da Suchmaschinen optimiert? Wird der Algorithmus einer Suchmaschine oder gar ihr Design irgendwelchen neuen Maßstäben angepasst? Nein, das Thema der Suchmaschinenoptimierung, welches bei Handelskraft behandelt wird, berichtet davon, wie man seine eigenen Webseiten gestalten sollte, um möglichst optimale Voraussetzungen für ein höheres Ranking bei Google & Co. zu schaffen. In diesem ersten Teil wird dich Handelskraft speziell für das Thema SEO sensibilisieren – sprich dir aufzeigen, was und warum es denn so interessant bzw. lohnenswert ist, Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Mehr als 70% der Internet Nutzer, welche im weltweiten Netz nach Produktinformationen suchen, beginnen ihre Online Recherche mittels der Eingabe von Suchbegriffen in die Eingabemaske einer Suchmaschine. Da zudem das Informationsangebot im Internet stetig wächst und es sich sogar regelmäßig vervielfacht, ist davon auszugehen, dass der Anteil der online recherchierenden Nutzer in Zukunft weiter steigen wird. Den deutlich größten Anteil der Suchabfragen empfängt dabei die wahrscheinlich jedem bekannte Suchmaschine Google. Ein Blick in die Logdateien des Webservers verrät einem dabei die ganze Wahrheit darüber, woher die Besucher der eigenen Webseite stammen. Der Hit Counter Anbieter WebHits stellt im Internet verschiedene Statistiken öffentlich zur Verfügung. In der Kategorie WebBarometer lassen sich separat dargestellte Informationen über die Anzahl der gemessenen Suchmaschinenbesucher ablesen:

suchmaschinen_a.png suchmaschinen_b.png

Schaut man sich die erste Grafik an, so wird doch schnell deutlich wer die Oberhand in dem Bereich der erhaltenen Suchabfragen besitzt. Von den gemessenen Webseitenbesuchern, welche über eine Suchmaschine zu einer Internetpräsenz fanden, kamen 89% von Google. Yahoo folgt an zweiter Stelle mit einem Anteil von 3,2%. Auch die zweite Grafik, die Entwicklung der Marktanteile im Suchabfragensegment, zeigt deutlich wer der Herr im Hause ist. Google ist auch hier sehr deutlich der Führende.

Nachdem nun bekannt ist, in welchem Umfang auf welcher Suchmaschinenwebseite die meisten Nutzer initial für eine Online Recherche aktiv werden, stellt sich die Frage, wie diese sich auf einer Suchergebnisseite (SERP) verhalten, nachdem sie eine Suchabfrage gestartet haben. Dazu gab es in der Vergangenheit eine interessante „Eye Tracking“ Studie von Enquiro mit Bezug auf die Google Ergebnisseiten. Die Studie liefert z.B. Erkenntnisse darüber, worauf die Nutzer blicken, wenn sie eine Suchergebnisseite ausgeliefert bekommen. Die folgende Grafik zeigt, dass die ersten drei angezeigten Suchtreffer der ersten Suchergebnisseite eine Aufmerksamkeit von 100% seitens des Nutzers erhalten. Gerade einmal jeder fünfte wirft einen Blick auf das letzte angezeigte Ergebnis der ersten Suchtrefferseite im organischen Bereich. Im anorganischen Bereich, hier speziell der Abschnitt Google AdWords, kommt der ersten Einblendung gerade noch eine Aufmerksamkeit von 50% zu Gute. Entspricht der eingeblendete Titel und die dazugehörige Beschreibung eines Treffers, im organischen sowie im anorganischen Bereich, inhaltlich dem was der Nutzer gesucht hat, steht dem Klick nichts mehr im Wege. Wem ein hoher Webseiten Traffic bzw. Besucherzustrom seitens einer Suchmaschine wie Google besonders wichtig ist, für den sollte es das Ziel sein mit seinen eigenen Webseiten unter den genannten Top drei Plätzen einer Ergebnisseite zu erscheinen.

enquiroresearch.com
(C) enquiroresearch.com

Die Motivation, die sich hinter der Suchmaschinenoptimierung verbirgt, sollte nun deutlich geworden sein. Was die Voraussetzungen dafür sind, um überhaupt von einer Suchmaschine wie Google indiziert bzw. fehlerfrei indexiert zu werden, erfahrt ihr im zweiten Teil der Handelskraft „Wissens“-Kampagne.

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: SEO & SEM


5 Reaktionen zu “Wissen – Suchmaschinenoptimierung (Teil 1)”

  1. Telekonsum

    Am 19. März 2008 um 13:23 Uhr

    Ehrlich gesagt hatte ich bei google mit mehr Marktanteil gerechnet. Meine persönlichen Schätzungen beliefen sich da auf 95 % und mehr.
    Vielen Dank für die Google-Heatmap!

    Niko

  2. Marcus Janze

    Am 19. März 2008 um 13:25 Uhr

    @Niko

    Bei Enquiro gibt es noch weitere Heatmaps, speziell für Yahoo und MSN. Diese zeigen aber auch das sogenannte “Golden Triangle”… das 100% Aufmerksamkeit bei den Top 3 Platzierungen sind.

  3. Roland

    Am 20. März 2008 um 17:09 Uhr

    naja das is ja schonmal ne nette basis aber doch schon jedem mit einem internet startup bekannt ?! 1. Suchmaschinen sind wichtig 2. Google ist DIE schlechthin. Bin gespannt welche tipps in den nächsten teilen kommen.

  4. Marcus Janze

    Am 24. März 2008 um 20:41 Uhr

    @Roland

    “aber doch schon jedem mit einem internet startup bekannt”

    Es ist eine Leichtigkeit, Dich von dem Gegenteil zu überzeugen…

    😉

    Gruß,
    Marcus

  5. Wissen - Suchmaschinenoptimierung (Teil 2) ||| Handelskraft |||

    Am 3. April 2008 um 14:43 Uhr

    […] Der zweite Beitrag der Handelskraft Wissensreihe ergänzt den ersten Teil, welcher ebenfalls von der Thematik der Suchmaschinenoptimierung geprägt war. Der Beitrag „Suchmaschinenoptimierung (Teil 1)“ behandelte beispielsweise die Aspekte Definition und Motivation für das Durchführen von Suchmaschinenoptimierung von Webseiten. Teil 2 wird nun im Folgenden näher die grundlegenden Anforderungen an eine Website beleuchten, die erfüllt sein müssen, damit diese überhaupt von einer Suchmaschine wie Google durchsucht und in den Index aufgenommen wird. […]

Startseite zurück zur Startseite