Netzfund: Clown Invasion aus einem anderen Blickwinkel

Quelle: F-covers.com
Quelle: F-covers.com

Wie aus den Nachrichten schon einigen bekannt sein dürfte, wimmelt es in den USA nur so von verrückten Clowns, die an Straßenrändern, leeren Parkplätzen oder mitten in der Stadt aus dem Nichts auftauchen und ahnungslose Mitbürger erschrecken. Diese Situationen werden gefilmt und anschließend in den sozialen Netzwerken geteilt.

Ein sehr fragwürdiger Trend auf den McDonalds bereits reagiert und ihren wohl weltweit bekanntesten Clown aus den Restaurants verbannt hat. Die Besucher sollen hier nicht unnötig erschreckt werden.

Aber diese gruselige Invasion wirkt sich nicht überall negativ aus – Pornhub veröffentlichte zuletzt einige sehr interessante Statistiken, in denen ein beeindruckender Suchanfragen-Anstieg von 213% nach »Clown porn« seit Ende September zu verzeichnen ist.

statistik_clown

Aber damit hört Pornhub noch nicht auf – uns werden natürlich noch weitere Suchanfragen mit »Clown« gezeigt, die sich direkt hinter Platz 1 einordnen. Besonders interessant ist jedoch, dass Frauen zu 33% eher nach »Clown« suchen als Männer.

Für uns ein ganz besonderer Netzfund 😉

Schönes Wochenende!

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Alles Absicht beim BVG!

Quelle: YouTube
Quelle: YouTube
Verspätung, schlechte Durchsagen und schon wieder die Tür direkt vor der Nase zugegangen? – kennt ihr? Die Leute aus Berlin zumindest ziemlich gut. Das gehört dort zu den alltäglichen Problemen.



Doch die Verspätungen und anderen Probleme der BVG sind keineswegs nur Zufall, sondern alles Absicht! In ihrem neuem Werbespot mit der Agentur Jung von Matt zeigt die BVG selbstironisch, wieviel Arbeit wirklich hinter all dem steckt.



Ob der Spot so erfolgreich wird wie der Viral-Hit “Is mir egal” mit Kazim Akboga vor 9 Monaten, bleibt abzuwarten. Zumindest wird der Clip schon kräftig in den sozialen Netzwerken geteilt und zugleich kritisiert und geliebt.



Aber seht und entscheidet selbst:



Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Eine Cube für die Nerven

Quelle: Kickstarter
Quelle: Kickstarter
Kennt ihr ihn? Diesen einen Kollegen, der immer unruhig vor seinem Bildschirm sitzt, mit den Füßen wackelt, den Kugelschreiber klickt oder mit seinen Fingern auf den Tisch klopft? – Ja? Dann haben wir jetzt etwas für euch!

Die Fidget Cube erfreut sich auf Kickstarter immer größerer Beliebtheit. Dieser kleine Würfel bietet seinem Anwender gleich mehrere Möglichkeiten seine nervösen Finger zu beschäftigen und nebenbei die Nerven der Kollegen nicht zu strapazieren. Eine Win-Win-Situation also, denn die Tasten oder Rollen des Würfels sind komplett geräuschlos. 😉

Derzeit hat das Projekt schon über 100.000 Unterstützer auf Kickstarter und ca. 4,1 Mio. $ eingesammelt. Die Markteinführung lässt also nicht mehr lange auf sich warten!

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Was wird auf Hackerbildern wirklich gecodet?

Quelle: n-tv
Quelle: n-tv
Jeder kennt diese Bilder aus dem Netz, Fernsehen oder Zeitungen: Ein dunkler Raum, eine mysteriöse Gestalt und davor ein Laptop mit jeder Menge “gefährlichem” Quellcode auf dem Bildschirm.

Doch was wird auf diesen Bildern wirklich programmiert? Wir haben einmal genauer hingeschaut!

Im oberen Bild von n-tv wird eigentlich nur die innere Farbe eines virtuellen Brotes berechnet (siehe Zeile 3). Für die genaue Berechnung wird zusätzlich die Stärke des Ofens und des Toasters mit einbezogen. Tja, auch Hacker haben Hunger 😉

Weiter geht es mit einem erschreckenden Bild von GIGA:

Quelle: GIGA
Quelle: GIGA
Kann man mit diesem Code die Weltherrschaft an sich reißen? Naja … wohl eher nicht.
Hiermit kann man eher die Menüstruktur aus der Datenbank eines CMS oder Onlineshops auslesen und im Anschluss sowas wie eine Navigation oder Sitemap erstellen. Wohaaaaa!

Natürlich gibt es noch genug andere solcher Bilder, die man wohl eher nur kurz überfliegen sollte … tja, klappt bei uns jetzt nicht mehr so gut 😉

In diesem Sinne – schönes Wochenende!

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Wenn selbst “Digital Natives” noch dazu lernen – Interview mit Max Bremer, Teilnehmer am Seminar “E-Commerce Manager”

Vor knapp 2 Jahren haben wir gemeinsam mit der Steinbeis Technology Group die Digital Business School ins Leben gerufen, um Mitarbeiter aus verschiedenen Branchen in den Bereichen Digitalisierung und E-Commerce weiterzubilden – Themen, die in den meisten kaufmännischen und technischen Studiengängen und Ausbildungsbereichen bisher nur wenig verankert sind.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,75 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Nivea ohne Niveau!?

netzfund_nivea
Grafik: YouTube

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist eine Roboter-Möwe, die Kinder am Strand mit Nivea-Creme vollkackt! – Bitte was? Ja, ihr habt richtig gelesen.

Die Beiersdorf AG hat zusammen mit der bekannten Werbeagentur Jung von Matt einen Spot für das jährlich stattfindende Werbefilmfestival in Cannes kreiert. Also keine Angst, dieser Werbespot kommt nicht im Free-TV. Ist wohl auch besser so, denn nicht nur in Cannes ist der Clip gefloppt, sondern auch im Netz gab es einen heftigen Shitstorm – welch passender Begriff hierfür. 😉

Aber heutzutage ist ein gut platzierter Shitstorm ja auch irgendwie eine gelungene Werbung.

 

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Alte Hardware gegen Langeweile!

netzfund_handelskraft_pokemon
Grafik: Paweł Zadrożniak

Na, noch ein paar alte Festplatten, Diskettenlaufwerke oder Laserdrucker im IT-Lager gefunden?
Hier haben wir einen fantastischen Vorschlag, um sich einmal kreativ zu betätigen – oder wie andere es sagen würden: etwas gegen die Langeweile unternehmen. 😉

Möge die Macht mir euch sein!

 

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Catch them all!

netzfund_handelskraft_pokemon
Grafik: wallusia

Eigentlich ist der Central Park in New York ja immer gut gefüllt und wird gern besucht. Aber seitdem jeder ein Pokémon Trainer sein kann, wird der Park mit Smartphone Zombies, kurz Smombies, geradezu belagert. Nie hat ein Handyspiel mehr junge Leute vor die Tür gelockt und zum Bewegen animiert wie Pokémon Go.

Unter anderem vermeldete Techcrunch jetzt, dass 5,92% der US-Bevölkerung mit einem Android-Telefon täglich mit der App interagieren und diese damit mehr aktive Nutzer hat als Twitter. Schon beeindruckend … in Deutschland sind es bisher nur 1,91%.

Die ersten Eindrücke der Apokalypse seht ihr hier:

 

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Wenn Online shoppen schief geht

Hach ja Online-Shopping – rund um die Uhr einkaufen, direkt vom Sofa aus, Lieferung bis an die Haustür … es gibt so viele Vorteile, die du uns bietest!

Doch nicht immer läuft alles so glatt, wie angepriesen. Manchmal können Bestellungen so richtig schön schief gehen!

Der Klassiker: Das bestellte Wunschprodukt entspricht mal so gar nicht den Produktfotos – naja, eigentlich schon – es ist in Wirklichkeit eben nur genau so groß, wie das Produktfoto. 😉

netzfund_teppich

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: EM Sketchnotes

Spielzüge und Taktiken grafisch darstellen ist jetzt nicht gerade neu. Den ganzen Spielverlauf zu skizzieren hingegen schon. Die Designerin und Illustratorin Nadine Roßa hat sich eben diesen angenommen. Sie skizzierte alle EM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft in Echtzeit und postete sie nach Abpfiff auf Twitter.

Eigentlich werden solche Sketchnotes ja eher im Business-Bereich verwendet, wie zum Beispiel auf unserer Handelskraft Konferenz 2016. Jedoch kann man diese laut Nadine Roßa für alles Mögliche einsetzten.

Da müssen wir ihr Recht geben und hoffen natürlich auf eine ebenso fantastische Sketchnote für das morgige Spiel!

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...