Preisangabenverordnung: Wie ihr mit Preistransparenz das Vertrauen in euer Unternehmen stärkt [5 Lesetipps]

Preisangabenverordnung_Lesetipps
Quelle: Artem Beliaikin | unsplash

Für über 90 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher trägt die Transparenz eines Unternehmens zu ihrer Kaufentscheidung bei. Denn Transparenz schafft Vertrauen und Vertrauen ist die Basis für erfolgreiche Kundenbeziehungen.

Insbesondere bei der Preisgestaltung sind Kundinnen und Kunden sehr sensibel und fordern eine klare Kommunikation. Dafür sorgt ab dem 18. Mai die neue Preisangabenverordnung (PAngV), die Angaben bei Preisnachlässen und die Auszeichnung der Grundpreise regelt. Diese neuen Regeln betreffen sowohl den stationären als auch den Onlinehandel. Also aufgepasst!

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,60 von 5)
Loading...

PIM- und DAM-Software – Anbieter und Systeme im Vergleich [Aktualisiertes Whitepaper]

PIM- und DAM-Software – Anbieter und Systeme im Vergleich aktualisiertes Whitepaper
Jetzt Whitepaper kostenfrei herunterladen!

Der erste Eindruck entscheidet. Ob uns jemand sympathisch ist, ob wir eine Website ansprechend finden – die ersten Millisekunden sind das A und O. Um aber zum Beispiel im E-Commerce Kundinnen und Kunden zum Checkout zu führen und Kaufabschlüsse zu generieren, bedarf es mehr als eines guten Eindrucks. Konsistente Produktdaten sind hier von kaum zu überschätzender Bedeutung.

Doch was sind Produktdaten? Und wie kann man ihre Qualität optimieren? Welche Rolle spielen dabei Systeme für Produktinformations-Management (PIM) und Digital-Asset-Management (DAM)? Und wie wählt ihr das geeignete für euer Business aus? Unser runderneuertes Whitepaper zeigt es euch!

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,78 von 5)
Loading...

Data-driven Marketing: Wodurch lassen sich die Erfolge meiner Kampagne messen?

data driven marketing
Quelle: Clay Bank / Unsplash

Alle Unternehmen sammeln Daten. Ob sie wollen oder nicht. Bestenfalls wollen sie es. Im aller besten Fall nutzen sie die Daten auch, indem sie sie verstehen und gewinnbringend auswerten. Das ist die Königsdisziplin. Es benötigt dafür allerdings digitale Kompetenzen, ein entsprechendes Mindset und eine unternehmensweite Datenkultur. Haben Unternehmen aus den gewonnenen Daten entsprechende Kampagnen abgeleitet, möchten sie natürlich auch die Erfolge messen. Aber wie?

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Data-driven Marketing: Wie kann mein Unternehmen datengetrieben arbeiten?

Data driven Marketing
Quelle: Unsplash / Eugene Zhyvchik

Im Marketing ist nichts wichtiger, als seine Zielgruppe zu kennen und zu wissen, wie sie mit dem eigenen Unternehmen interagiert. Jedoch ist es nicht immer leicht, zu evaluieren, was Zielgruppen und Kunden genau möchten, wo deren Pain Points liegen oder an welcher Stelle sie die Customer Journey verlassen. Genau an diesem Punkt kommt Data-driven Marketing ins Spiel.

Nicht alle Unternehmen nutzen Data-driven Marketing so, wie sie es vielleicht gerne hätten. Heute werfen wir einen Blick darauf, auf welchen Evolutionsstufen sich Unternehmen verorten können und was sie beachten müssen, um auf die nächste Stufe gelangen zu können

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Sustainable UX: Wie mit dem richtigen Design Energieressourcen gespart werden

Sustainable_UX
Quelle: Nail Gilfanov | Unsplash

Wie wichtig die Nutzerfreundlichkeit einer Website für die User-Experience ist, sollte inzwischen jedem klar sein. Dass sich leicht konsumierbarer Content aber auch positiv auf das Klima auswirkt, ist ein zusätzlicher Aspekt, der beim grafischen Aufbau einer Website von Beginn an berücksichtigt werden muss.

Unser jährlicher Datentransfer ist verantwortlich für fast drei Prozent aller
CO2-Emissionen, was vergleichbar mit der Belastung durch den internationalen Flugverkehr ist. Ein wesentlicher Treiber hierfür sind die zahlreichen Websites, die wir jeden Tag aufrufen – angefangen beim Onlinemagazin zum Frühstück über den Fahrplan der Bahn bis hin zu allen geschäftlichen Recherchen. Es findet eben alles online statt.

Da ein Großteil des Energieverbrauchs einer Website im Frontend entsteht, sollte neben der Ästhetik also auch die Effizienz einzelner Elemente im Fokus stehen. Aber wie kann das umgesetzt werden?

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Data-driven Marketing: Wo findet DER Trend des Online-Marketings vorrangig Anwendung?

Data driven Marketing
Quelle: Mika Baumeister / Unsplash

Data-driven Marketing ist derzeit in aller Munde. Es klingt einfach zu schön, um wahr zu sein: Durch Daten können Marketingentscheidungen sowohl verbessert, als auch vereinfacht werden. Viele Unternehmen sammeln zwar schon eine Menge Daten, doch die Spreu trennt sich dann vom Weizen, wenn diese Daten auch gezielt eingesetzt werden. Heute werfen wir einen Blick auf die Anwendungsfelder des Data-driven Marketing.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,56 von 5)
Loading...

Integration von Softwarelösungen – Anbieter und Systeme im Vergleich [Neues Whitepaper]

Integration von Softwarelösungen
Whitepaper jetzt kostenlos herunterladen!

Viele Wörter, die wir benutzen, um digitale Innovationen zu beschreiben, sind in Wahrheit Jahrtausende alt. Integrationsplattformen etwa sind ein aktueller Tech-Trend, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Integratio aber ist ein lateinischer Begriff. Er bedeutet so viel wie Zusammenschluss oder Vereinigung.

Im informationstechnologischen Sinne beschreibt Integration die Art und Weise, wie verschiedenste Systeme so miteinander verbunden werden können, dass ein reibungsloser Datenaustausch möglich ist. Systeme gibt es in allen Unternehmen – das bedeutet: es gibt derer nicht nur enorm viele, sondern sie sind über die Jahrzehnte auch heterogen gewachsen, denn die Digitalisierung selbst ist kein Trend mehr, sondern allgegenwärtig.

  • Wie aber geht moderne Integration?
  • Welche Strategien, Anbieter und Lösungen gibt es?
  • Was kommt für wen infrage?

Antworten liefert das neue Whitepaper »Integrationslösungen – Systeme und Anbieter im Vergleich«.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Diese fünf Trends treiben die Revolution der digitalen Plattformen an

customer engagement, digital, experience
Quelle: iStock

Die Art und Weise, wie Kunden mit Marken interagieren, hat sich radikal verändert. In Zeiten der Digitalisierung ist »Customer Engagement« mehr denn je gefragt, um den Kunden besser zu verstehen und ihn somit an das eigene Unternehmen zu binden. Aber was steckt hinter diesem Begriff und was hat dies mit der Entwicklung von digitalen Plattformen zu tun?

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,55 von 5)
Loading...

Neues Whitepaper: »User-Experience-Design«

Whitepaper UX-Design
Quelle: dotSource
Menschen urteilen schnell: 50 Millisekunden entscheiden darüber, ob ein Webauftritt gefällt oder nicht. Diese Sekundenbruchteile bestimmen somit auch, ob Nutzer sich für einen Newsletter anmelden oder gar einen Kauf tätigen. Gutes Webdesign ist seit Jahren eines der Kerngeschäfte von UX-Designern. Sie sind es, die unsere Vorlieben kennen und erkennen, die Webseiten so gestalten, dass wir sie als ansprechend empfinden und noch dazu mühelos bedienen können. Die Abkürzung »UX« steht dabei für User Experience – und im Mittelpunkt des User Experience Design steht immer der Mensch. Unser gleichnamiges, neues Whitepaper widmet sich den Prozessen und Methoden dieser Königsdisziplin für Kundenzufriedenheit.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Wie sieht die digitale Zukunft der »Home & Living«-Branche aus?

Quelle: Photo by Davide Cantelli on Unsplash
Quelle: Photo by Davide Cantelli on Unsplash

Von Lingerie über Handwerkerbedarf bis zu Möbeln: alle erdenklichen Waren sind aktuell im Internet kaufbar. Die Digitalisierung fordert alle Branchen, aktiv zu werden. Filialen rüsten sich mit neuen Technologien und bieten moderne Cross-Channel-Services an. Gleichzeitig werden neue Onlineshops relauncht.

Der Onlinehandel mit Möbeln steht noch am Anfang und kann sich beispielsweise nicht mit der Fashion-Branche messen. Jedoch entwickeln die Möbelhändler durchweg Strategien für den erfolgreichen Verkauf über einen Onlineshop oder aber für die Verbindung der Off- und Online-Welten.

Um Stärken und Schwächen der einzelnen Möbelhändler hinsichtlich ihres Webauftritts sowie der Cross-Channel-Verzahnung zu identifizieren, haben wir den brandneuen dotSource Digital-Success-Index anhand verschiedener Faktoren festgelegt. Damit kannst du erfahren, wie hoch der Grad der Digitalisierung des jeweiligen Händlers (Cross-Channel, wie Ikea oder Roller sowie Online-Pure-Players, wie Otto oder Wayfair) aus dem Bereich »Home & Living« ist.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
Loading...