Digitale Vorsätze: 5 Tipps für einen spitzen Start in 2023 [Netzfund]

Digitale Vorsätze 5 Tipps für einen spitzen Start in 2023 [Netzfund]
Quelle: freestocks.org | pexels
Vorsätze fürs neue Jahr werden häufig überbewertet und sorgen nur für unnötige Hektik zum Jahresbeginn. Viele Ziele sind einfach zu hochgesteckt oder nehmen viel zu viel Zeit in Anspruch. Dabei können die richtigen digitalen Vorsätze uns im Laufe des Jahres eine Menge Stress ersparen. Schließlich macht Digitalisierung die Welt besser und uns das Leben leichter.

Mit fünf kleinen digitalen Tipps könnt ihr stressfrei, sicher und aufgeräumt ins neue Jahr starten.

Digitale Vorsätze für Digitalfans

Technik macht Freude, wenn sie einwandfrei funktioniert. Ist der Speicher allerdings voll, werden wir von einem Black Screen begrüßt oder sind genervt, wenn Programme sich nicht mehr schließen lassen. Dabei haben wir es oftmals selbst in der Hand, würden wir unsere technischen Devices weniger stiefmütterlich behandeln. Mit diesen Tipps könnt ihr solchen technischen Fehlern vorbeugen und sorgenfrei durch das Jahr kommen.

1. Regelmäßig Daten sichern und Updates durchführen

Haltet eure Systeme auf dem aktuellen Stand und verschiebt eure Updates nicht immer auf Morgen! Immerhin schützen diese eure Daten. Die Sicherheitslücken, die durch veraltete Versionen eurer Programme und Betriebssysteme entstehen, können von Kriminellen ausgenutzt werden.

Auch Backups schieben wir gut und gerne auf die lange Bank. Dabei ist die regelmäßige Sicherung eurer Daten superwichtig. Denn ganz egal, ob ein Virus aufgetreten ist oder ein spezielles Programm partout nicht funktioniert: häufig kann man den Computer einfach zurücksetzen und so die Probleme im Handumdrehen lösen. Das funktioniert aber nur, wenn auch Backups vorliegen. Denn Achtung, Daten, die nach der letzten Sicherung erstellt wurden, sind unter Umständen für immer verloren. Gerade deshalb ist die Regelmäßigkeit das A und O.

All das gilt natürlich auch für euer Smartphone, Tablet oder die Smartwatch. Über Updates informiert euch euer Telefon zumeist von allein, ihr müsst es nur noch akzeptieren. Datensicherungen können bei Android über das Google Konto durchgeführt werden. Bei Apple funktioniert es über die iCloud.

2. Passwörter überprüfen

Unser zweiter Vorsatz knüpft an das Thema Datensicherheit und die allgemeine Sicherheit eurer Dokumente und Medien an.

Noch immer verwenden viele von uns unsichere Passwörter. Auch 2022 erreichte die Zahlenkombination »123456« Platz 1 der beliebtesten Passwörter. Auch der Begriff »password« selbst und »hallo« sind weit verbreitet. Komplexe Passwörter im Kopf zu behalten, ist natürlich eine Herausforderung, aber wer die Kontrolle über seine Accounts und Inhalte behalten möchte, geht auf Nummer sicher. Schließlich können schwache Passwörter mit speziellen Programmen innerhalb von Sekunden geknackt werden.

Ihr solltet auf keinen Fall Passwörter mit vollständigen Wörtern oder Begriffen verwenden. Ganz egal wie lang das Wort ist oder welche Sprache ihr nutzt.

Am besten sollten eure Passwörter

  • mindesten 12 Zeichen haben und
  • aus Zahlen, Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Sonderzeichen bestehen.

Falls ihr beim Erstellen solcher komplexen Kombinationen Hilfe braucht, könnt ihr Passwort-Creator verwenden.

Es gibt übrigens auch Passwort-Manager, die euch das Merken abnehmen. Dort könnt ihr eure Passwörter speichern und verwalten. Der Manager selbst ist zwar auch über ein Passwort geschützt, aber immerhin müsstet ihr euch nur eins merken.

3. Digital ausmisten

Wird das noch gebraucht oder kann das weg? Ohne Altlasten ins neue Jahr? Das gilt für eure Klamotten, die schon ewig den Schrank hüten, genauso wie für eure Fotos, Videos und Nachrichten auf Handy, Computer, Tablet und Co. Mit unserem dritten Vorsatz gibt’s zahlreiche Gründe, mal wieder so richtig aufzuräumen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen haben im Durchschnitt so zwischen 10.000 und 15.000 Bilder auf ihrem Handy. Ist das bei euch ähnlich?

Wie viele Screenshots habt ihr, die schon zwei Jahre alt sind und keiner jemals wieder anschauen wird? Wie viele Bilder habt ihr doppelt, dreifach oder noch häufiger? Und wie viele Jahre liegt eure älteste gespeicherte E-Mail zurück?

Davon kann sicher einiges weg. Damit macht ihr nicht nur euren Speicherplatz frei, um neue Erlebnisse festzuhalten, sondern steigert zusätzlich die Geschwindigkeit eures Gerätes. Denn desto mehr Speicherplatz belegt ist, desto langsamer kann euer Telefon werden. Der Wechsel in die Cloud reduziert zusätzlich auch CO2-Ausstoß. Das ist also eine win-win-win-Situation.

4. Auf die richtigen Apps setzen

Für alle, die aber dennoch an den altbekannten Vorsätzen festhalten wollen, gibt´s digitale Unterstützer, mit denen die Umsetzung fast von allein gelingt. Wir haben wir euch Apps zusammengestellt, die euch dabei helfen, eure Ziele für 2023 zu erreichen:

Ihr möchtet mehr Sport treiben? Dann gibt’s zum Beispiel die App »Seven – 7 Minuten Training«. Die ist kostenfrei für iOS und Android und fordert euch mit daily Trainings-Challenges heraus.

Euer große Ziel für 2023 ist es mit dem Rauchen aufzuhören? Dann könnt ihr mit »Smoke Free – Rauchen aufhören« beispielsweise tracken, wie viel gesünder eure Lunge Tag für Tag wird. Die App gibt es kostenfrei für iOS und Android.

Ihr wollt euch bewusster ernähren? Mit »Yuka«, kostenfrei für iOS und Android, könnt ihr euch neben Inhaltsstoffen auch Gütesiegel für verschiedene Produkte anzeigen lassen. Die App empfiehlt außerdem alternative Produkte, sollten die Ergebnisse nicht den gewünschten Angaben entsprechen.

Egal ob digitale Backups, aufgeräumten Devices oder eine gesunde Lebensweise, viele Vorsätze sind gar nicht so schwer umzusetzen und lohnen sich dennoch langfristig.

Digitaler Vorsatz: Handelskraft Konferenz »Digitaler Horizont« besuchen

Zum Abschluss haben wir einen ganz besonderen Vorsatz für euch, 

Handelskraft Konferenz 2023 Digitaler Horizontder nicht nur super easy ist, sondern obendrauf auch noch

 richtig Laune macht: an der 

Handelskraft Konferenz »Digitaler Horizont« teilnehmen. Dort könnt ihr euch live in Leipzig von neuen Commerce Trends, modernen Technologien und nachhaltig digitalen Strategien inspirieren lassen und eurer Unternehmen für die Zukunft wappnen.

Sichert euch jetzt eure Tickets und seid im März live dabei!

(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar