E-Euro: Digitale Freiheit für Money, Money, Money [Netzfund]

e-Euro Netzfund
Quelle: Tabrez Syed | Unsplash

Euro goes digital. Bereits Mitte 2021 soll eine sechsmonatige Testphase des e-Euros in mehreren Regionen der EU starten. 2022 ist die Einführung dann flächendeckendgeplant. Kaum zu glauben, oder?😊

E-Euro: Aber ich will Erste(r) sein

Die Eile hat natürlich einen Grund. Und der heißt: China. Man will einfach mithalten können. Denn China, der seit 2019 als systemischer Rivale bezeichnet wird, befindet sich mit dem e-Yuan bereits in einer Test- und Experimentierphase. Allerdings soll diese schon im Frühjahr 2021 beendet werden, um die digitale Währung im selben Jahr noch auszurollen. Wann die beiden digitalen Währungen dann tatsächlich eingeführt werden, bleibt abzuwarten. Kommt darauf an, wie gut die die Testphasen ablaufen.

E-Euro: Das Zahlungsmittel der Zukunft

Doch was ist überhaupt der digitale Euro? Auf keinen Fall soll er das Bargeld ersetzen, sondern einfach nur ergänzen. Mit diesem modernen Zahlungsmittel wird das Bezahlen nicht nur noch einfacher, sondern auch einheitlicher und damit das alltägliche Leben leichter. Den e-Euro bekommen wir direkt von der EZB, somit wären wir nicht mehr unbedingt auf Geschäftsbanken angewiesen.

Na, seid ihr genauso auf die Umsetzung gespannt wie wir? Vielversprechend klingt es auf jeden Fall.😊

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...