Facebook im Face oder: AR meets Ray-Ban

Facebook Face AR Ray Ban
Quelle: Unsplash | Glen Carrie

War klar. Nun bringt auch Facebook seine erste AR-Brille auf den Markt. Natürlich nicht irgendeine 0815 verkabelte, klobige, sondern es muss schon was besonderes sein.

Project Aria – so der Name der Brille wird in Kooperation mit dem Ray-Ban-Macher Luxottica entwickelt. Deswegen kommt sie demenstprechend auch wie eine stylische, klassische Ray-Ban daher. Die Smartglasses sollen nach eigenen Aussagen, Mode und Technologie neu erfinden. Klingt nach übertriebenem Marketing, aber sind wir mal gespannt. 😊

Facebook AR-Brille: Was kann Project Aria?

Sehen lassen, kann sich Project Aria schon mal. Aber was kann die Brille eigentlich? Gute Frage, aber Facebook hält sich noch bedeckt. Es ist lediglich bestätigt worden, dass sie kein integriertes Display besitzt. Somit könnte sie Snap Spectacles oder Amazons-Echo-Frames nahe kommen. Ein Prototyp wird bereits in den Bereichen Privatsphäre, Videoaufnahmen und Design getestet. Die Facebook AR-Brille soll schon im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Die Erwartungen sind nach großen Versprechungen dementsprechend hoch. Lassen wir uns mal überraschen, ob Facebook diese mit ihrer AR-Brille erfüllen kann und womöglich sogar einen Hype auslöst oder sie ein absoluter Flop, wie das Snap Produkt, wird.

Viele fragen sich jetzt bestimmt, wer braucht denn eigentlich sowas? Aber das werden wir wohl erst wissen, wenn wir erfahren, was sie alles kann. 😉

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar