Hackathon Vol. IV: »What the Hack« zurück in den heiligen Hallen von dotSource

hackathon vol. iv what the hack dotsource
Ihr wollt den Hackathon-Spirit selbst miterleben und neue Innovationen schaffen? Dann bewerbt euch jetzt!

Das lange Warten hatte Mitte Mai ein Ende! Nach zwei Jahren Pandemie feierten wir endlich Hackathon-Comeback vor Ort im Office! Neben zahlreichen spannenden Projekten und jeder Menge Learnings gab es vor allem eins: Spaß. Und der ist eben analog nochmal ein ganz anderer als remote.

Kein Wunder, dass die Hackathon-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer dieses Jahr über sich hinausgewachsen sind. Alle Teams lieferten starke Pitches und Projekte ab. Wer am Ende das Rennen machte und es auf die ersten drei Plätze schaffte, war fast schon Nebensache. Denn gewonnen haben wir alle etwas: Und zwar das dotSource Feeling. Unbezahlbar!

Hackathon back on live Track: What a feeling!

Ein bisschen Feeling gibt’s hier für euch:

Hackathon-Projekte: Effizient. Kreativ. Innovativ.

Zwar dauert es noch, bis der dotSource Campus seine Eröffnung feiert, doch lassen wir es uns nicht nehmen, uns schon etwas darauf einzustimmen. Deshalb orientierten sich die Hackathon-Projekte in diesem Jahr an den drei Kategorien Effizienz, Innovation und digitale Kunst. Zeit herauszufinden, welche Ideen unter diesen Bedingungen in 24 Stunden entstanden sind:

dotSource NFT – Generator & NFT Collection

Der NFT-Trend schlägt auch bei uns ein: Team 1 hat einen NFT-Generator entwickelt, personalisierte dotSource NFT Kollektion inklusive. Mit diesem Generator können Nutzerinnen und Nutzer eigene digitale NFTs ganz ohne Coden erstellen.

dotSource Planning Poker aka 404 Estimation not found

Agil unterwegs war Team 2, welches eine eigne dotSource-Version von »Planning Poker Online« entwickelt hat. Dabei schätzt ein Team gemeinsam, wie bei einem Kartenspiel, mit welchem Aufwand bei einem Projekt zu rechnen ist, also beispielsweise Kosten, Dauer oder Mitarbeiterkapazitäten. Vorüberlegungen wie diese, machen nicht nur Spaß, sondern helfen vor allem den Zeit-Kosten-Faktor einzuschränken. Dieses Projekt kann nun auch als Vollversion bei dotSource genutzt werden.

dotSource goes Twitch

Die Streaming-Plattform »Twitch« kann mehr als Gaming! Team 3 wollte wissen, wie viel mehr: In diesem Projekt wurde Twitch als Marketingkanal aufgestellt und getestet, ob über diesen Weg potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewonnen werden können.

Digital Pop-up Store

Team 4 nutzt seine Kreativität für die gute Sache und hat eine eigene digitale Galerie beziehungsweise einen Mixed-Reality-Onlineshop für die Werke und Produkte Jenaer Künstlerinnen und Künstler entwickelt. Ganz im Sinne des zugehörigen Hashtags #supportyourlocal, werden die Verkaufserlöse daraus an Flüchtlinge der Ukraine in Jena sowie andere soziale Projekte gespendet.

Bootcamp »Be a successful dS Consultant«

Was braucht es, um ein erfolgreicher dotSource Consultant zu werden, fragte sich Team 5. Daher setzte sich das Team daran, ein neues Bootcamp zu entwickeln mit dem Ziel: Die Ausbildung von Consultants zu beschleunigen und qualitativ zu verbessern.

dotStaff meets BCS

Fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeuten viele Namenskürzel, die nicht selten für Verwirrung sorgen. dotStaff schafft mit einem Shortcut Abhilfe. Dennoch ist es Zeit für ein Upgrade laut Team 6: Im Hackathon wurde eine Schnittstelle zu Projektron BCS , unserem Zeiterfassungssystem (bzw. Projektmanagement Software) geschaffen. Diese ermöglicht die Erweiterung der suchbaren und abrufbaren Inhalte am Mitarbeiter sowie mehr Sicherheit durch Online-Authentifizierung.

CEF Lite

Unter dem Motto »Alles für Sales« entwickelte Team 7 den kleinen Shop »CEF Lite«. Doch es ging nicht darum, diesen als vollwertigen Shop zu etablieren, vielmehr hat das Projekt ein anderes Ziel: Er soll als Showcase dienen, um Vertriebs- und Marketingprozesse zu visualisieren und optimieren. Dazu hat das Team die cloudbasierte Headless-Commerce-Plattform »commercetools« und das CMS-System »magnolia« ohne komplexe Schnittstellen mit dem Frontend des Shops verbunden. 

Hackathon: Die Top 3

24 Stunden Hackathon – Das bedeutet auch konzentrieren, fokussieren, ausdauern: Gemeinsam im Team! Nur so schaffen es unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer wieder, neue Projekte auf die Beine zu stellen und echte Innovationen zu schaffen. Drei davon, haben ganz besonders überzeugt und es aufs Hackathon-Siegerpodium geschafft:

Den 3.Platz holte sich Team 7 mit ihrem Shop CEF Lite.

Platz 2 sicherte sich der dotSource NFT-Generator von Team 1.

Und Platz 1 belegte der digitale Pop-up Store, für den bereits weitere Ideen geplant sind wie eine hybride Variante für den dotSource Campus.

Hackathon-Spirit selbst miterleben? Bewerbt euch jetzt!

Ich mags digital_CTA

Ihr wollt an innovativen Projekten arbeiten, selbst kreative Ideen entwickeln und digital so richtig durchstarten?

Dann macht es wie unsere Hackathon-Teilnehmerinnen und Teilnehmer und werdet Teil der dotSource Crew!

Bewerbt euch jetzt und unterstützt uns bei unserer Journey zum Jupiter!

(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar