KI kann jetzt auch Whisky [Netzfund]

Alte Whisky Fässer in einem Keller
Quelle: Unsplash

Die Herstellung von Whisky ist ein komplexes Unterfangen und beruht auf jahrzehntelanger Erfahrung und Tradition. Sogenannte Master Blender versuchen sich an der perfekten Rezeptur. Neben den Zutaten sind die Wahl des Fasses und die Reifedauer Faktoren, die den Geschmack beeinflussen. Die schwedische Whisky-Brennerei Mackmyra hat nun erstmals in der rund 1000-jährigen Geschichte der Whiskyherstellung eine künstliche Intelligenz mit in den Expertenkreis der Master Blender aufgenommen. Zusammen mit Microsoft und dem finnischen Technologieunternehmen Fourkind hat die Brennerei den ersten KI-Whisky entwickelt.

KI als Master Blender

Ein Machine-Learning-System wurde mit den vorhandenen Rezepten der Brennerei, Daten zu Reifung, Fermentation, Destillation, Verkäufen und Kundenpräferenzen gespeist. Die KI ist in der Lage, aus diesem Datensatz über 70 Millionen Varianten des hochprozentigen Getränks zu kreieren. Dabei entstehen Rezepturen, auf die ein Mensch wohl niemals gekommen wäre. Die letztliche Auswahl liegt dann allerdings noch immer beim Master Blender und dessen Geschmackssinn.

Technologisch läuft das System auf Microsofts Cloud-Plattform Azure in Kombination mit den Cognitive Services, die umfangreiche KI-Algorithmen und Funktionalitäten bereitstellen.

In Zukunft kann künstliche Intelligenz auch bei der Erstellung anderer Rezepturen, wie etwa bei Süßigkeiten, Getränken und Parfüms genutzt werden.

Quelle: Mackmyra

Auf den Markt kommen soll der KI-Whisky von Mackmyra noch im Herbst 2019. Berücksichtigt man die Reifungsdauer von mindestens drei Jahren, wurde dieses Projekt wohl schon vor einiger Zeit gestartet. Die traditionelle Reifung in alten Holzfässern kann eben doch (noch) nicht von einer künstlichen Intelligenz ersetzt werden. Für die Whisky-Kenner sicherlich interessant: Geschmacklich sollen Noten von Anis, Ingwer, weißem Pfeffer und Zitrusfrüchten dominieren.

Um keine News und Trends mehr zu verpassen, empfehlen wir euch den Handelskraft WhatsApp Newsletter, den ihr hier kostenlos abonnieren könnt.

(14 Bewertung(en), Schnitt: 4,93 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar