Ikea: Unerwartete Konkurrenz für bekannte Smarthome-Produzenten [Netzfund]

Quelle: pexels

Der Markt für Smarthome-Produkte wächst seit einigen Jahren. Egal ob smarter Kühlschrank, intelligente Lampen, die man per App bedient oder die bekannten Assistenten Alexa, Siri und Co. Das Angebot und damit die Konkurrenz steigen unaufhörlich. Mit Ikea, die nun ihr Angebot an Smarthome-Geräten ausweiten und dafür sogar eine eigene Abteilung gründen, kommt ein gefährlicher Konkurrent dazu.

Heute zeigen wir euch, welche Pläne das Unternehmen verfolgt, und wie es sein Vorhaben umsetzten möchte:

Ikea: Erste Erfahrungen wurden bereits gesammelt

Ikea startet nicht ganz unvorbereitet in die Segmenterweiterung. Seit 2012 arbeiten sie bereits an Smarthome-Geräten und haben schon einige Produkte, wie die Glühbirnen der Reihe »Tradfri« oder auch die Audioanlagen »Symfonisk« mit Sonos-Technologie, auf den Markt gebracht. In naher Zukunft werden intelligente Rollos mit Spracherkennung folgen. Welche Projekte der Konzern genau mit den Investitionen verwirklichen will, ist jedoch noch nicht bekannt.

Ikea: Zusammenarbeit mit Herstellern bringt Synergieeffekte

Die Zusammenarbeit mit dem Audiogerätehersteller Sonos ist nicht das einzige Unterfangen im Elektro- und Technologiebereich. 2018 schlossen die Schweden eine Partnerschaft mit Roborock ab. Einem Produzenten von smarten Saugrobotern. In Zukunft werden mit Sicherheit noch mehr Firmen mit Ikea kooperieren. Der Konzern beliefert Millionen von Haushalten weltweit, was es kleinen Firmen ermöglicht, ihre Produkte einer breiten Masse anzubieten. Gleichzeitig profitiert Ikea vom erweiterten Smarthome-Angebot und geringeren Entwicklungskosten.

Ikea: Bald auf einer Stufe mit Apple, Amazon und Google?

Wie hoch die Investitionsspritze für den neuen Geschäftszweig ist, verriet der Konzern nicht. Es ist jedoch von einer erheblichen Geldsumme die Rede. Durch die Neuausrichtung macht Ikea klar, in welche Richtung sich das Möbelgeschäft zukünftig aus ihrer Sicht entwickelt: Intelligente Möbel und Haushaltsgeräte gewinnen an Relevanz und bringen große Veränderungen in unser alltägliches Leben. Die Zukunft bringt weitere Neuerungen und es bleibt spannend, wie Ikea sein neues Segment ausbaut und in wie weit der schwedische Konkurrent zur Bedrohung werden kann…

Ihr wollt keine Trends, Updates und Termine mehr verpassen? Dann abonniert jetzt den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter.

(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,60 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar