ICQ is back [Netzfund]

ICQ is back Netzfund
Quelle: Chris Sansbury | Pixabay

Na, erinnerst du dich noch an die guten alten Zeiten? Als wir über ICQ chatteten? Genau, damals als es noch kein WhatsApp gab. Lang ist‘s her. Mittlerweile unter dem einfallsreichen Namen ICQ New, legt der Messenger ein Comeback hin. Und jeder fragt sich, hä warum jetzt?

ICQ? Das gibt‘s immer noch?

Joar, es wurde zwar ziemlich ruhig um das gute ICQ, doch jetzt steigen die Download Zahlen steil an. Denn ICQ ist schon lange nicht mehr an den PC gebunden, also auch unterwegs nutzbar und so. Was soll ich sagen, es ist halt ein ganz normaler Messenger geworden.

Die Kritik an WhatsApp wächst. Ist man damals noch von ICQ zum grünen Riesen gewechselt, ist aktuell wohl der Wechsel zurück total angesagt. Was hat denn WhatsApp getan? Nur angekündigt, die Datenschutzbestimmungen zu ändern. Sofort haben viele wegen ihren streng geheimen Nachrichten und Daten Panik bekommen und wechselten zu anderen Messengern. Mittlerweile hat WhatsApp mitgeteilt, dass zumindest in Europa keine persönlichen Daten mit Facebook geteilt werden, aber das haben wohl nicht alle mitbekommen. Denn die Nutzerzahlen von Messengern wie ICQ steigen weiterhin.

ICQ ist alt, ICQ ist safe

Jap und nop, wenn du aus Datenschutz-Gründen wechseln willst, gibt es in der Hinsicht allerdings ein klitzekleines Problem. Denn ICQ selbst gehört dem russischen Internet-Konzern Mail.ru. Diese Betreiber wiederum, werden regelmäßig mit Datenschutz-Vorwürfen konfrontiert. Also wähle deinen Hauptmessenger weise. 😉

Na, bist auch du gewechselt?

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Eine Reaktion zu “ICQ is back [Netzfund]”

  1. Danke für den Hinweis auf den Eigentümer von ICQ. Das wußten viele bestimmt noch nicht.

    Aber es ist schon seltsam wie so ein alter Chat auch alte Erinnerung zurück bringt. Ich weiß sogar noch meine alte ICQ Nummer auswendig. Bringt mir nur nicht, weil ich weder das Passwort noch weiß, noch existiert die alte E-Mail Adresse.