Stories jetzt auch bei LinkedIn – Was sie können und wie ihr sie für euer Business nutzt [5 Lesetipps]

Story Feature LinkedIn
Quelle: unsplash / Greg Bulla

LinkedIn Stories sind jetzt in Deutschland und global verfügbar und können die berufliche Kommunikation auf LinkedIn zukünftig abwechslungsreicher gestalten. Der Austausch mit anderen Nutzern aus der gleichen und verwandten Branche ist genau das, was LinkedIn ausmacht. Anders als bei anderen sozialen Netzwerken stehen, trotz des Wachstums und dem Fokus auf Dialog, weiterhin berufliche und geschäftliche Themen im Vordergrund.

Stories auf LinkedIn: Alles nur geklaut?

LinkedIn hat den Rollout der Hochkant-Videos relativ schnell durchgeführt und erweitert das B2B-Netzwerk um das beliebte Feature. Die Stories haben eine maximale Länge von 20 Sekunden und sind somit fünf Sekunden länger als Instagram Stories. Die Halbwertszeit ist mit 24 Stunden allerdings dieselbe.

Die Aufnahme einer LinkedIn Story erfolgt direkt in der mobilen App. Wie man es kennt, können sowohl Fotos und Videos zu einer Story hinzugefügt werden. Die Story-Funktion wird somit ein zentraler Bestandteil des LinkedIn Redesigns der App. Admins von LinkedIn Unternehmensseiten können auch Stories im Namen des Unternehmens veröffentlichen.

LinkedIn Stories verfügen auch über unterschiedliche Sticker. Von der Optik erinnern sie stark an Snapchat und Instagram. Auch das Markieren von anderen Profilen ist Bestandteil der Stories. Die Insights sind noch ziemlich reduziert, so zeigt LinkedIn lediglich die Unique Viewers für alle Elemente einer Story an. Interessant ist, dass LinkedIn neben dem Namen auch den Beruf und den aktuellen Arbeitgeber anzeigt, wenn die Privatsphäreeinstellungen dies zulassen.

Stories als Kaffeepause?

Durch die neue Funktion eröffnen sich neue Möglichkeiten, geschäftliche Kontakte zu knüpfen und in der eigenen Branche auf sich aufmerksam zu machen. Die Anwender sollen Schlüsselmomente aus Arbeits-Events teilen, für Tipps und Tricks zum besseren Arbeiten und auch zum Kennenlernen sollen sich die Stories ebenfalls einsetzen lassen. Das Format richtet sich nicht zuletzt an jene, die es bereits von Instagram und Co. kennen. Schließlich könnten die Teilnehmer die Beziehungen aufbauen und pflegen, die nötig sind, damit sie produktiver und erfolgreicher werden.

Für privaten Spaß unter Freunden ergibt das Format auf jeden Fall Sinn. LinkedIn schreibt zusätzlich, dass sich Stories mit dem kurzen Austausch auf dem Gang zwischen Meetings oder dem Kaffeepläuschchen vergleichen lassen.

Stories richtig einsetzen

Ab hier beginnt der Handelskraft-Service-Part und ein kleiner Exkurs, wie Stories auf Instagram bestmöglich umzusetzen sind. Dazu fassen wir die Erkenntnisse der socialinsider Instagram Studie von Oktober 2020 zusammen, in der 726.000 Instagram Stories und Story Ads analysiert wurden. Die Key-Learnings daraus sind:

  • Die optimale Anzahl an Stories von Unternehmen beträgt fünf pro Tag
  • Die meisten Nutzer brechen nach drei Stories ab, wenn sie allerdings die vierte oder fünfte Story ansehen, bleiben sie meistens bis zum Schluss
  • 52 Prozent der Stories sind Videos, welche bei Followern beliebter sind als Bilder
  • Video-Stories rufen (unabhängig von der Followerzahl) prozentual öfter Reaktionen und Antworten aus
  • Story-Ads mit Videos haben eine höhere Klick-Rate (0,59%) gegenüber Bildern (0,29%)

5 Lesetipps

LinkedIn Stories starten in Deutschland: Revolutionieren Stories das B2B-Netzwerk? [futurebiz]

IG Stories Study 2020 [socialinsider]

LinkedIn Stories für erste Nutzer ausgerollt [onlinemarketing]

Die LinkedIn Stories sind da – Neue Funktion beim Business-Netzwerk [contentmanager]

LinkedIn startet LinkedIn Stories: So geht die neue Video-Funktion [Handelsblatt]

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar