Handel online und offline verknüpfen: Wie ihr die Vorteile beider Kanäle vereint [5 Lesetipps]

Handel_hybrid_Lesetipps
Quelle: Proxyclick Visitor Management System | pexels

Konsumentinnen und Konsumenten sind Channelhopper. Umso wichtiger ist es, als Marke, Händler und Hersteller omnichannel zu handeln. Konzepte wie Local Inventory Ads und Ship from Store holen die Vorteile des Onlineshoppings in den Laden. Showrooming und Windowshopping 2.0 entkoppeln den Laden von der tatsächlichen Transaktion. Die Digitalisierung des stationären Point of Sale einerseits sowie die Übersetzung analoger Tugenden in den Online-Retail andererseits werden von Konsumentinnen und Konsumenten heute schlichtweg erwartet.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gaming auf Rezept: Videospiel hilft bei ADHS [Netzfund]

Gaming auf Rezept [Netzfund] - Kind mit Tablet
Foto: Emily Wade/Unsplash
»Zocken bis der Arzt kommt«? Von gestern! Heute verschreibt die Medizin regelmäßiges Daddeln. Das Videospiel EndeavorRx zum Beispiel unterstützt die ADHS-Therapie.

Spielerisch trainieren verschiedene sensorische Reize und motorische Herausforderungen die Aufmerksamkeit der Kinder und verbessern ihre Konzentrationsfähigkeit. Vorbei sind die Zeiten, in denen Medizin immer bitter schmecken muss. Manchmal macht sie auch einfach Spaß.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Data Science im Tech-Telmechtel: Mit Marketing-Intelligence Werbebudgets optimal einsetzen [Interview]

Data Science im Tech-telmechtel_Handelskraft
Data Science Consultant Samia im Interview mit Handelskraft

Vorhandene Daten sinnvoll zu nutzen, ist für viele Unternehmen nach wie vor die Krux. Zahlreiche Daten aus unterschiedlichen Quellen zu verwalten und zu analysieren ist eine never ending story. Insbesondere wenn es um die Auswertung von Marketingdaten aus verschiedenen Kanälen geht, können Marketerinnen und Marketer schnell mal den Überblick verlieren. Nicht so mit Marketing-Intelligence. Samia, Data Science Consultant bei dotSource gibt uns Einblicke in die umfassende Welt der Daten und erklärt uns, warum sie vor allem von der Salesforce Analyseplattform Datorama begeistert ist.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Beratung im Onlineshop: Wie ihr mit digitaler Verkaufsberatung mehr Kaufabschlüsse erzielt [5 Lesetipps]

Beratung_im_Onlineshop_Handleskraft_Lesetipps
Quelle: LinkedIn Sales Solutions | unsplash

Onlineshopping und individuelle Beratung schließen sich längst nicht mehr aus. Livechats, Videoberatung, Guided Selling und Co. unterstützen Kundinnen und Kunden bei der Produktauswahl. Das führt dazu, dass Shopbesucherinnen und -besucher ihren Einkauf auch wirklich abschließen und weniger Bestellungen zurücksenden. Bisher hat bereits jeder fünfte Onlineshopper eine digitale Verkaufsberatung in Anspruch genommen. Die Beratung via Telefon oder Mail ist bisher noch am beliebtesten.

Dank der zunehmenden Digitalisierung gibt es aber auch andere Methoden wie Chatbots, Videoberatung oder Guided Selling, die individuelle Kundenerlebnisse, die eher aus dem stationären Handel bekannt sind, auch online bieten. Was es dazu braucht, ist eine konkrete Strategie, die dem Produktportfolio des Shops und den Anforderungen der Zielgruppe entspricht.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

MDM: Wie ihr mit einem Multidomain-Masterdaten-Management-System das volle Potenzial eurer Daten ausschöpft [5 Lesetipps]

MDM_Handelskraft_Lesetipps
Quelle: Olemedia | iStockphoto

Desto besser sich ein Unternehmen digital aufstellt, desto mehr Daten werden erfasst. Eine Riesenchance, die nicht selten mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist. Unternehmen, die ein MDM-System einsetzen, können all diese Daten an einem Ort verwalten und von dort aus nutzbar machen. Und zwar für alle: Kundensupport, Vertrieb, HR-Abteilung uvm. profitieren von einem Multidomain-Masterdaten-Management-System. Dabei stellt es nicht nur im Unternehmen alle relevanten Daten zur Verfügung, sondern verbessert durch zusätzliche Informationen auch das Image bei Kundinnen, Kunden und externen Partnern.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kommunikation? Alle Social Networks in einem! [Netzfund]

Kommunikation? Alle Social Networks in einem! [Netzfund]
Foto: George Pagan III / Unsplash
Geneva ist eine junge Plattform mit viel Potenzial, sie kombiniert beliebte Features von Facebook bis Twitch, von Zoom bis WhatsApp. Ein Portal für den direkten und unkomplizierten Kontakt, um sich fürs nächste Fußballspiel zu organisieren oder um als Händlerin oder Händler direkte Insights von Kundinnen und Kunden zu erhalten.

Die App will hochhinaus, um die Kommunikation von Freunden und Familien, aber auch Business Partnern zu vereinfachen und um weg von den unpersönlichen Maßstäben der Followerzahlen von Instagram & Co. zu kommen.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wertverluste vermeiden: Wie Onlinehändler Überbestände abbauen [5 Lesetipps]

Werverluste_vermeiden_Ueberbestaende_Handelskraft_Lesetipps
Quelle: CHUTTERSNAP | unsplash

Momentan kriselt es im Handel an vielen Ecken und Enden gleichzeitig: Während die einen Unternehmen aufgrund des Rohstoffmangels und Logistikproblemen die Nachfrage der Konsumentinnen und Konsumenten nicht decken können, bleiben die anderen auf ihren Waren sitzen. Erhöhte Preise und zunehmend negative Shoppingerfahrungen aufgrund von Lieferverzögerungen haben die Kauflust der Verbraucherinnen und Verbraucher gehemmt. Indem ihr Restbestände und retournierte Artikel auf B2B-Auktionsplattformen verkauft, gewinnt ihr neue Kundengruppen für eure Produkte und verhindert somit, dass eure Waren zu Ladenhütern werden.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Digital Markets Act und Digital Services Act: Was DMA und DSA für den Handel bedeuten. Vier kritische Punkte [Kommentar]

digital_markets_act_digital_services_act_dma_dsa_kommentar_header
Foto: Dušan Cvetanović / Pexels 

Die Europäische Union (EU) versprach nicht weniger als ein Grundgesetz fürs Internet: Die Rede ist von Digital Markets Act (DMA) und Digital Services Act (DSA). Ab 2024 werden beide Gesetze vollständig greifen. In diesen vier Punkten stellen die Gesetzespakete Handel, aber auch Verbraucherinnen und Verbraucher vor Schwierigkeiten.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Buy now, pay later: Mit der richtigen Bezahlmethode steigt die Kaufbereitschaft im B2C und B2B [5 Lesetipps]

Buy now, pay later_Handelskraft_Lestipps
Quelle: Ivan Samkov | pexels

Zwanzig Prozent aller Onlinebestellungen werden abgebrochen, wenn die bevorzugte Zahlungsmethode nicht angeboten wird. Das gilt für B2B- genauso wie für B2C-Kundinnen und -Kunden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für ein Unternehmen einkaufen, wünschen sich online dieselbe Payment Experience wie beim privaten Onlineshopping. Der Kauf auf Rechnung mit »Buy now, pay later« wird dabei zunehmend beliebter. Er bietet Käuferinnen und Käufern finanzielle Flexibilität und automatisiert die Bearbeitung der Bezahlvorgänge für Unternehmen.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Newsletter: Wie euch eine E-Mail in Urlaubsstimmung bringt [Netzfund]

newsletter_e-mail_urlaubsstimmung_netzfund_header

Foto: Tomek Baginski / Unsplash

Alt und angestaubt? Von wegen! E-Mail-Marketing kann richtig was, beweist der »Palm Report«. Wer ihn abonniert, bekommt das schöne Leben in den Posteingang – perfekt für graue Tage und für alle, die jetzt zur Ferienzeit im Office die Stellung halten. Der Newsletter zeigt, wie guter Content dem Mythos vom Untergang der E-Mail als Marketingkanal ein Ende setzt.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...