Prevention is better than (no) cure – In jeder Krise steckt eine Chance [Video]

prevention cure krise digitale chance
Quelle: iStock

In Zeiten wie diesen ist Homeoffice weit mehr als ein Privileg oder New-Work-Basic. Remote von zu Hause aus zu arbeiten ist Prävention, Schutz und aktuell die vernünftige Alternative. Die Sicherheit aller hat absolute Prio. In Panik verfallen sollten wir, nach wie vor, nicht. Dennoch sollte jeder verantwortungsvoll mit dem Thema – ihr wisst, worum es geht – umgehen, sein Bewusstsein schärfen, empfohlene Maßnahmen ernst nehmen und umsetzen. Das fängt beim Händewaschen und Elbow-Kicks statt Händeschütteln an, geht über Auto statt Bahn oder gar kompletten Reiseverzicht und reicht eben bis Homeoffice statt Agenturbüro.

Prevention: Guidelines und Transparenz

Auch wir als Digitalagentur verfolgen täglich die neusten Entwicklungen rund um COVID-19. So haben wir uns vergangene Woche nicht nur dafür entschieden, aus der Handelskraft Konferenz eine Online Edition zu machen, sondern in Anbetracht der tagtäglichen News einen Schritt weiterzugehen, um vorbereitet in die nächsten Wochen zu starten. Und: Unseren Beitrag zu leisten, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, für unsere Mitarbeiter, ihre Familien, aber auch für unsere Partner und Kunden.

Dafür haben wir Guidelines aufgestellt, diese transparent kommuniziert und uns über Fragen, Sorgen und Next Steps offen ausgetauscht. Gerade dieser Aspekt ist für uns enorm wichtig: Transparenz. Das gilt natürlich auch für unser Partnernetzwerk und unsere Kunden.

Die Guidelines umfassen, unter anderem, die ausführliche Vorbereitung, beispielsweise zum Thema Homeoffice oder aber Präventionsmaßnahmen für diejenigen unter uns, die laut Robert-Koch-Institut besonders gefährdet sind. Da wir uns enorm über den reichlich anstehenden Familienzuwachs 2020 freuen, liegt es uns umso mehr am Herzen, alle werdenden Mamas und Papas so früh und so gut wie möglich zu schützen.

Zum anderen enthält dieser Plan auch Maßnahmen, Projekte sowie deren Betreuung weiterhin zu gewährleisten.

Aber seht und hört selbst, was Christian, Gründer und Geschäftsführer der dotSource, Teammitglied, Businesspartner und Familienvater dazu sagt:

 

Prevention: (Kunden)Beziehungen digital gestalten – jetzt erst recht

Egal, ab wann alle dotSource Familienmitglieder final ins Homeoffice umziehen – unsere Kunden und Partner erreichen uns weiterhin über die üblichen Kanäle und zu den regulären Öffnungszeiten.

Wir haben alle Maßnahmen getroffen, um jederzeit das Office mit nach Hause zu nehmen. Jeder verfügt über das nötige Equipment.

Wir arbeiten seit 14 Jahren (auch) remote, stehen nicht nur mit Kunden und Partnern sowie innerhalb der Teams in Jena, sondern auch mit unseren anderen Kollegen in Leipzig, Dresden und Berlin digital in Kontakt.

Die aktuellen Ereignisse fordern nun, dass solch eine digitale Vernetzung eben vollumfänglich ins Daily Business übergeht. Darauf sind wir bestens vorbereitet auf Technologie-, wie auf Skill-Ebene. An der Qualität unserer Arbeit wird der Shift zu: vollständig remote also nichts ändern.

Prevention: #FlattentheCurve

Nicht alles liegt in unserer Hand. Was wir daraus machen, schon. Also passt auf euch auf, hört auf die Experten, seid transparent und ganz wichtig: Keine Panik.

Euer Handelskraft– und dotSource-Team.

(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar