Marketing-Trends 2019 – Smarte Strategien für zufriedene Kunden

Photo by Vale Zmeykov on Unsplash
Wie können wir unsere Kunden individuell ansprechen? Wann und wo können wir unsere Nutzer bestmöglich erreichen? Erfüllen wir mit den bestehenden Maßnahmen die Wünsche unserer Zielgruppe? Bei der Planung für das neue Jahr bleiben diese Fragen noch zu beantworten.

Die Bedürfnisse und das Verhalten der Konsumenten ändern sich im Akkord, ebenso wie die entsprechenden Tools und Technologien, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Heute zeigen wir, in welche Marketing-Bereiche Unternehmen investieren und welche Aspekte Marketers unbedingt beachten sollten, um es den Innovationen gleich zu tun und immer an der Spitze zu bleiben.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Facebook: Ein Gigant wankt

Facebook Logo im Sand
Grafik:mkhmarketing Folgen

Nestlé, Monsanto, Electronic Arts – Eine Auswahl an Unternehmen, die zwar erfolgreich unterwegs, bei ihren Kunden aber keinesfalls sonderlich beliebt sind. Spätestens seit dem Bekanntwerden dubioser Datenverkäufe von Facebook an Cambridge Analytica zu Beginn dieses Jahres kann man den blauen Riesen aus dem Silicon Valley mit auf diese Liste packen. Wie konnte ein Unternehmen, das neben Google und Amazon wie kein anderes Unternehmen in den 2000er und frühen 2010er Jahren für den Aufbruch in ein neues, digitales Zeitalter stand, so rapide an Beliebtheit verlieren?

Eine Frage, die sicherlich auch Mark Zuckerberg im sonnigen Kalifornien beschäftigt. Immerhin trägt sein Unternehmen eine riesige Verantwortung und das Facebook-Geschäftsmodell steht und fällt mit dem Vertrauen der Nutzer und deren Glauben daran, dass Facebook seine Nutzerdaten eben nicht an ominöse Drittunternehmen weitergibt. Also: Quo vadis, Facebook?

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Warum Micro-Influencer wichtig sind [5 Lesetipps]

influencer, social media, instagram
Quelle: pexels.com

Influencer Marketing ist kein Hype mehr, sondern ein fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie vieler Unternehmen. Der Grund ist einfach: Influencer werden als Idole verehrt und beeinflussen somit ihre Follower. Das Ziel der Unternehmen ist klar: Über Influencer wollen sie die eigene Markenwahrnehmung steigern und neue Zielgruppen erreichen – man denke nur an die Kampagnen etablierter Firmen wie Adidas mit Kendall Jenner.

Jenseits solcher Top-Influencer aber stellen auch Micro-Influencer eine Alternative als Werbeträger dar. Eine solche Person muss nicht eine Million Follower haben, um einflussreich zu sein, wie Micro-Influencer-Marketing beweist. Anhand erster Use-Cases nehmen wir dieses neue Phänomen unter die Lupe.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Webinar: »E-Commerce wird leise – warum erfolgreiches E-Business kein Shopsystem mehr braucht« [Last Call]

Jetzt kostenlos anmelden!
Jetzt kostenlos anmelden!
Die lauten Zeiten des E-Commerce sind vorbei. »Alles nur einen Klick entfernt« ist kein Grund für »Oh wow« mehr, sondern gehört längst zum Daily Business, für Nutzer, wie auch Anbieter. Das world wide web ist so ebenfalls Teil des gewohnten Alltags und kein Paralleluniversum ungeahnter Möglichkeiten mehr.
 
In unserem Webinar: »E-Commerce wird leise – warum erfolgreiches E-Business kein Shopsystem mehr braucht« gehen wir dieser Entwicklung auf den Grund und zeigen, wo E-Commerce heute steht und was es braucht, um im Digital Business zukunftsfähig zu bleiben.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Social und Video Commerce als Geschäftsmodell [5 Lesetipps]

social media, videos, onlineshopping
Quelle: Adobe Stock

Soziale Netzwerke sind überall und Social Media längst Teil des Alltages. Onlinenutzer sind ständig mittendrin, haben im Durchschnitt 7,6 Social Media Accounts und liken, teilen, posten, konsumieren und chatten knapp zwei Stunden am Tag. Diese digitale Realität eröffnet Unternehmen jede Menge Chancen, um potentielle neue Kunden und Stammkunden anzusprechen. Für beinahe 80 Prozent der Unternehmen spielen sozialen Medien im Marketing eine entscheidende Rolle.

Damit möchten Händler und Hersteller nicht nur ihre Marke aufbauen, sondern auch neue Mitarbeiter finden, neue Kunden gewinnen und mehr Umsatz generieren. Die Konkurrenz ist jedoch zunehmend starker. Deshalb ist kreativer und zielgruppenspezifischer Content gefragt und Formate mit hohem Engagement rücken in den Fokus: Formate wie zum Beispiel Videos.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

All Facebook Marketing Conference 2018 [Eventtipp]

AllFacebook 2018
Quelle: risingmedia
Jedes Unternehmen hat die Möglichkeit, heute online präsent zu sein. Doch da sein, heißt noch nicht, erfolgreich sein. Wie kann man also aus dem Auftritt im World Wide Web das Beste herausholen? Die Antwort lautet immer öfter: Content-Commerce und Social Media. Von Snapchat bis Instagram, von Content Creation bis Video Content, und von Social Advertising bis Community Management – die Möglichkeiten sind grenzenlos. Welche für das eigene digitale Projekt die passende ist, erfahrt ihr am 08. Oktober auf der All Facebook Marketing Conference in Berlin.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

20 Jahre Google: Nie wieder Social Media

Surfer unter Riesenwelle
Quelle: pixabay
Instagram, Facebook und Twitter sind die in der westlichen Hemisphäre wohl am bekanntesten sozialen Netzwerke. Facebook zählt trotz Datenskandal weiterhin 2,34 Milliarden aktive Nutzer. Social Media ist damit ein Phänomen, dass das World Wide Web auf dem heutigen Stand stark beeinflusst und weiterhin beeinflussen wird.
 
Das dachte sich auch Google um das Jahr 2010: Mit Google+ und Google Wave versuchte das US-Unternehmen, auch im Social-Media-Bereich Fahrt aufzunehmen. Rückblickend kann dieses Experiment als gescheitert angesehen werden. Der vierte Teil der Handelskraft-Reihe »20 Jahre Google« blickt daher auf einen dunklen Moment in der Google-Firmengeschichte: Der Versuch, ein eigenes soziales Netzwerk zu platzieren.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Netzfund: Watch Party oder wie man gemeinsam einsam ist

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Ich erinnere mich noch an die Zeiten vor Facebook und anderen sozialen Medien, wo man sich mit Freunden traf, um gemeinsam unterhaltsame Videos im Netz anzuschauen. Seit Neustem muss man sich nicht einmal mehr im realen Leben treffen, um gleichzeitig interessante oder witzige Videos mit anderen Menschen zu betrachten.

Diese Woche veröffentlichte Facebook ihre neueste Applikation Watch Party, welche es möglich macht, dass Nutzer gleichzeitig und in Echtzeit Videos in Facebook-Gruppen anschauen und kommentieren können. Facebook verfolgt dabei das Ziel Menschen zusammenzubringen und zu verbinden. Des Weiteren wird zurzeit geprüft, ob Watch Party auch außerhalb von einzelnen Gruppen funktioniert und bei den Nutzern auf Interesse stößt. Um das visuelle Erlebnis auf Facebook zu steigern, sollten die Nutzer die Watch Party direkt von ihrem Profil starten können.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Neues Whitepaper: »Content-Commerce. Mit wertvollen Inhalten aus CMS und Shopsystem die Marke stärken.«

Quelle: dotSource
Quelle: dotSource
Wer sich als Händler oder Marke vom Wettbewerbern abheben will, muss Kunden mittlerweile mehr bieten als die bloße Ansammlung von Produkten. Sinnvolle Informationen und interessante Inhalte rund um das Produkt bieten Kunden einen echten Mehrwert. Der Trend: Content-Commerce bedeutet genau das – die Verschmelzung von ansprechenden und nützlichen Inhalten mit einem nahtlosen Einkaufserlebnis. Soweit die Theorie. Aber was bedeutet Content-Commerce eigentlich? Wie können Marken Content-Commerce für sich nutzen? Und welche Technologien braucht es, um das Ganze gewinnbringend umzusetzen? Diese Fragen werden in unserem neuen Whitepaper »Content-Commerce. Mit wertvollen Inhalten aus CMS und Shopsystem die Marke stärken« beantwortet und anhand von Use-Cases erlebbar gemacht.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wird Transparenz zu mehr Intransparenz auf Facebook führen? [5 Lesetipps]

wasser, tropfen, transparent
Quelle: pixabay

Im April wurde sie angekündigt, seit dem 28. Juni wird sie umgesetzt: Facebooks sogenannte „Transparenz-Offensive“. Seit Ende Juni sind alle Anzeigen jeder Facebookseite einsehbar, und zwar für alle Nutzer, unabhängig von dessen Zielgruppe. Das gilt nicht nur für Facebook selbst, sondern auch für Instagram, Messenger und Partner-Netzwerke. Diese “Transparenz-Offensive“ soll die Werbetreibenden zu mehr Verantwortung zwingen und den Service somit für alle verbessern.

Aber wird diese Entscheidung tatsächlich auf die Marketing- und Werbeaktivitäten in sozialen Netzwerken auswirken?

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...