von 3233 Beiträgen

Nichts ist sicher vor der Digitalisierung… auch nicht Betriebssysteme

Verfasst am 28. Juni 2017 von .
Grafik:JD Hancock

Grafik: JD Hancock

Denkt man an Betriebssysteme, denkt man sicherlich zuerst an Windows, iOS oder Android. Warum auch nicht? Auf vielen erhältlichen Geräten – vom Desktop-PC über das Smartphone bis hin zur Smartwatch – laufen diese Betriebssysteme seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten. Der gemeine Nutzer kennt natürlich auch maximal nur diese drei Systeme, zumindest wenn man sich innerhalb der westlichen Blase befindet und nicht gerade Entwicklerabsichten mit Linux und Co. hegt.

Doch war’s das? Werden wir 2050 “Windows 16” oder “Android Unicorn Pop” auf unseren – wie auch immer bis dahin gearteten – Geräten nutzen? Zum einen drängen aus dem asiatischen Betriebssystem-ähnliche Apps wie WeChat auch auf den westlichen Markt und zum anderen verabschieden sich Produkte wie Amazons Echo oder Apples Siri vollständig von der grafischen Darstellung eines Betriebssystem.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


AllFacebook Marketing Konferenz – Jetzt beim Ticketkauf sparen! [Eventtipp]

Verfasst am 27. Juni 2017 von .

Auch in diesem Jahr lädt die AllFacebook Marketing Konferenz zum „Klassentreffen der Facebook-Marketing-Szene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz“ ein. Mit geballter Fachkompetenz wird unsere Bundeshauptstadt Berlin am 05. Oktober zum Mittelpunkt des Sozial-Media-Marketings. Als Location haben die Veranstalter das bcc in unmittelbarer Nähe des Fernsehturms gewählt.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


SEO im Mobile-Zeitalter: 6 Tipps zu Googles Mobile-First-Index [Neues Whitepaper]

Verfasst am 27. Juni 2017 von .

Quelle: dotSource

Quelle: dotSource

Wir sind im mobilen Internetzeitalter angekommen – immer online, immer verfügbar. Wir teilen, kaufen, lassen uns inspirieren, sind informiert und erwarten, online stets die passende Antwort bzw. das passende Angebot zu finden.
 
Internetfähige mobile Endgeräte sind selbstverständliche Begleiter in vielen Lebenslagen geworden. Studien, wie die jährliche ARD/ZDF-Onlinestudie, belegen sogar, dass mittlerweile deutlich mehr über Smartphones auf das Internet zugegriffen wird als über Laptops und stationäre Computer.
 
Über die Hälfte der Deutschen surft inzwischen unterwegs im Web – 28 Prozent sogar täglich. Der mobile Internetkonsum soll in den nächsten Jahren weiter steigen. Der Druck für die Unternehmen steigt also – durch die Endanwender, aber auch durch Google.

Weiter

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Der Amazon–Whole-Foods-Deal – Wird Omnichannel der Schlüssel zur Digitalisierung der Lebensmittelindustrie? [5 Lesetipps]

Verfasst am 26. Juni 2017 von .

Quelle: pexels.com (bearbeitet von dotSource)

Quelle: pexels.com (bearbeitet von dotSource)

Faktisch sind alle Einzelhandelsbranchen in die digitale Transformation eingebunden, außer einer: der Lebensmittelhandel; möglicherweise weil das Konzept der sofortigen Befriedigung mit frischen Lebensmitteln nur schwer umsetzbar ist.
 
Trotzdem erlebte die E-Food-Industrie weltweit in den letzten Jahren eine Zeit des Aufschwungs und der ständigen Weiterentwicklung und genau dieser Wachstumsschub könnte das E-Food-Business so weit nach vorn bringen, dass es sich endgültig etabliert.
 
Der letzte Zug, der alle überrascht hat, war der Deal zwischen Amazon und Whole Foods, mit dem der Onlinegigant die populäre Bio-Supermarktkette für 14 Milliarden US-Dollar erworben hat. Das könnte nicht nur den Lebensmittelhandel der USA revolutionieren, sondern auch weltweite Auswirkungen haben. Wird die neue Amazon-Formel zur Digitalisierung der Lebensmittelindustrie erfolgreich sein?

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Lasst die dotSource-Festspiele beginnen – Teamevent 2017

Verfasst am 23. Juni 2017 von .

Teamevent dotSource

Da bei mittlerweile fast 170 Mitarbeitern so langsam auch unser größter Konferenzraum streikt, begann das Teamevent in diesem Jahr zum ersten Mal nicht in den Gefilden der dotSource, sondern wurde in die Villa am Paradies verlegt. Dort begann unsere Reise ins Ungewisse zunächst mit der klassischen Rede der Geschäftsführung, danach folgte das Upgrade der Joblevel.

“Die Ritter der Commercenuss”

Und dann wurde endlich verraten was nun eigentlich ansteht: wir werden in der Wasserburg in Kappelendorf einreiten und dort die mittelalterlichen dotSource-Festspiele austragen. Nachdem das Erstaunen darüber, dass wir mittlerweile schon ganze drei Busse befüllen, verflogen war, ging es auch schon los.

Die bunt zusammengewürfelten Teams mussten im ersten Schritt ihre Kreativität beweisen. Es galt nicht nur einen geistreichen Teamnamen zu wählen, sondern auch, das dazu passende Wappen zu gestalten. Kreationen wie “Die Ritter der Commercenuss” oder “Die Watzdorfer Sieben” sind nur ein Paar der einfallsreichen Schöpfungen, die dabei entstanden sind. Danach konnten die Festspiele beginnen. In Disziplinen wie Katapultbau, Hufeisenwerfen, Stelzenlauf, Wettsägen oder Feuer löschen mussten sich die insgesamt 15 Teams beweisen.  In der Mittagspause konnten die hungrigen Mäuler dann mit einem leckeren Grillbuffet gestopft werden.

Weiter

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Netzfund: Facebook-Likes statt Kreditkarte -> Die neue Währung kommt!

Verfasst am 23. Juni 2017 von .

In einer immer wettbewerbsfähigeren Welt, in der die Kunden das letzte Wort haben, müssen Marken nicht nur den betreffenden Markt erobern, sondern auch immer kreativer und ungewöhnlicher sein, um ihnen aufzufallen. Früher oder später erreichen die Marken ihre Zielgruppe über mehrere Touchpoints, meistens jedoch über das Smartphone . Begriffe wie Mobile Marketing, Geotargeting oder Native Advertising sind jetzt der heilige Gral.

Aber es gibt auch andere Wege, Aufmerksamkeit zu erregen. Das Verständnis der Kundenansprache hilft oft das zu schaffen, besonders wenn sich ein heißes Thema (wie die neue digitale Währung) wie ein roter Faden durch die Werbegeschichte zieht.

Wir reden jedoch nicht über Bitcoins, sondern über etwas, mit dem wir mehr vertraut sind. Pass auf!

Stell dir vor, dass du ein cooles Outfit mit „LIKES“ bezahlen könntest. Wenn du hunderte Freunde hast, ist das kein Thema! Das ist es, was der internationale Männermode-Anbieter Strellson ermöglicht. Dafür hat er einen eigenen Like-Shop aufgebaut. Dieser besondere Shop bietet 10-15 unterschiedliche Produkte mit verschiedenen „Preisen“ (die zwischen 50 und 500 Likes liegen).

Quelle: Strellson

Quelle: Strellson

Da die Produkte limitiert sind, kann nur die erste Person, die die entsprechenden LIKES von ihren Freunden bekommt, das Kleidungsstück kostenlos haben! Wow… Hier gewinnt Freundschaft gegenüber Reichtum.

Aber hört auf zu träumen! Bisher ist es nur eine innovative Form der Werbung. Aber wenn es erfolgreich ist, sollte Strellson dieses LIKE-SHOP-KONZEPT auf die nächste Stufe bringen…

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Digitale Kompetenzen gefragt: Wo sind die Taktgeber des digitalen Wandels?

Verfasst am 22. Juni 2017 von .
Quelle: stokkete / fotolia.com

Quelle: stokkete / fotolia.com

Hierzulande müssen sich Unternehmer häufig den Vorwurf gefallen lassen, dass es um die Digitalisierung schlecht bestellt ist. Stattdessen wird in die USA gezeigt, zu Bezos, Zuckerberg und Musk – zu den Vorreitern des digitalen Wandels. Aber warum ist das so? Warum kommen die digitalen Geschäftsmodelle in Deutschland nicht so recht in Gang?

Weiter

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Überarbeitetes Whitepaper „E-Commerce-Software auswählen“ inklusive brandneuer dotSource Vendor-Matrix Commerce

Verfasst am 22. Juni 2017 von .
E-Commerce-Software auswählen

Quelle: dotSource

Die Anforderungen an Onlineshops wandeln sich stetig. Kunden stellen immer höhere Erwartungen an das digitale Einkaufserlebnis: Personalisierung und Services werden wichtiger. Dementsprechend wandeln sich auch die Ansprüche der Shopbetreiber an das vorhandene System. Neue Lösungen wie Marketing-Automation oder CMS-Systeme gewinnen an Bedeutung und fordern gut funktionierende Schnittstellen. Auch Trends wie Microservices spielen zunehmend eine Rolle.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Der Einsatz von Dynamic Pricing im B2B-Commerce

Verfasst am 21. Juni 2017 von .
Dynamic Pricing im B2B E-Commerce

Quelle: pixabay

Der Preis eines Produktes spielt im B2B-Bereich eine primäre Rolle. In der klassischen Beschaffung werden Preise oft zu starr behandelt und manuell aufwändig gepflegt. Die Preise, je nach Produktart, werden in einem definierten Rhythmus verhandelt und bleiben bis zur nächsten Verhandlung meist identisch. Es gibt Produktgruppen, für die dies funktioniert, da diese nur geringen Marktschwankungen ausgesetzt sind. Viele Produkte und Materialien haben dagegen ihre eigene Marktdynamik. Materialien die z.B. in direkter Abhängigkeit von Metallpreisen stehen, unterliegen starken Schwankungen. Dies zieht oft eine Preiserhöhungen nach sich, die durch verschiedene Umweltfaktoren, saisonale Einflüsse oder wirtschaftliche Marktveränderungen entstehen. Diese Veränderungen können so gravierend sein, dass die Preise zum Zeitpunkt einer Preisverhandlung nicht wirklich aktuell sind.

Weiter

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Neues Whitepaper: “Content-Management-Systeme und -Anbieter im Vergleich” inklusive dotSource Vendor-Matrix

Verfasst am 20. Juni 2017 von .
Content-Management-Systeme

Quelle: dotSource

Die Ziele von Content-Marketing liegen zum einen in der Kundengewinnung und -bindung, zum anderen in der besseren Positionierung der Marke. Im Gegensatz zu klassischen Marketing-Methoden, wie Display-Anzeigen, stehen beim Content-Marketing nicht zwangsläufig die Produkte des Unternehmens im Mittelpunkt. Eher geht es darum, relevanten Zielgruppen informative und nutzwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, um sie vom eigenen Unternehmen und der Marke zu überzeugen. Es sollte sich daher mittlerweile als fester Bestandteil der Marketing-Strategie von Unternehmen etabliert haben.

Weiter

(3 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
Loading...


Footer öffnen