»Neue Prozesse einzuführen, ohne sich mit Werten und Prinzipien zu beschäftigen, wird die Ausgangslage schlimmstenfalls verschlechtern.« – Handelskraft Speaker Christian Müller im Interview

HK19FFM_Christian_Müller
Quelle: dotSource
Zauberwort: agil. Was steckt hinter dem Buzzword und warum erfahren agile Methoden gerade jetzt einen derart starken Zuspruch? Christian Müller, Gründer & Inhaber von »proagile« wird in seiner Session »Das Erfolgsgeheimnis agiler Unternehmen« auf der Handelskraft Konferenz 2019 nicht nur auf die Ursprünge, sowie die Entwicklung und Verbreitung agiler Methoden eingehen, sondern sie auch gemeinsam mit den Konferenzteilnehmern testen. Im Handelskraft Interview gewährt Christian Müller dazu erste Einblicke.

Handelskraft Speaker Christian Müller im Interview

Ob Consulting, Training, Coaching, Agile Transformation, Teamentwicklung oder Vorträge – bei »proagile.de« dreht sich alles um Agilität und Digitalisierung, laut Gründer und Inhaber Christian Müller »zwei Seiten einer Medaille«. Warum er das so sieht, wollten wir natürlich herausfinden.

Wie bist du zu Agilität bzw. agilen Methoden gekommen?

Zum ersten Mal bin ich in den 2000er Jahren durch meine Mitarbeit in einem Start-up mit agilen Methoden in Berührung gekommen. So richtig realisieren konnte ich die Vorteile von agilen Methoden allerdings erst später in einem anderen Unternehmen. Dort wurden Projekte noch klassisch und nach starren Projektplänen organisiert.

Derweil wir im Start-up oft schon nach kurzer Zeit komplette Projekte geliefert haben, erlebte ich plötzlich, dass selbst die Entwicklung kleiner Funktionen mehrere Wochen dauerte. Da erkannte ich den eigentlichen Wert und die großen Vorteile agiler Organisationsmethoden.

Das Buzzword Agilität ist ja gerade in aller Munde. Was bedeutet es aus deiner Sicht, agil zu sein?

Auch wenn Agilität derzeit einen gewissen Hype erfährt, stehen dahinter weiterhin konkrete Ideen. Immerhin gibt es agile Methoden seit fast 80 Jahren! Agilität bedeutet für mich in erster Linie hohe Wertschöpfung. Also fokussiertes Arbeiten, Transparenz, Vertrauen und enge Zusammenarbeit mit den Kunden und bestmögliche Ergebnisse zu liefern.

Welche Vorteile bringt es Unternehmen bzw. Teams deiner Meinung nach, agil zu arbeiten?

Die Vorteile liegen auf der Hand: Hohe Umsetzungsgeschwindigkeit, schnelle Reaktionsfähigkeit und effektive Ergebnisorientierung sind drei wichtige Aspekte, warum sich eine Beschäftigung mit agilen Methoden lohnt. So hat z.B. die Bitkom jüngst in einer Studie herausgefunden, dass die »Mehrheit der Unternehmen agile Methoden erfolgreicher findet« und 72 Prozent der befragten Unternehmen »qualitativ bessere Projektergebnisse« sehen.

Können es sich Unternehmen demnach überhaupt noch leisten, auf agile Prozesse zu verzichten?

Das kommt darauf an. Auch wenn nachweisbar ein sehr großes Potenzial in agilen Prozessen steckt, sind diese nicht über Nacht Realität.

Wer glaubt, einfach neue Prozesse einzuführen, ohne sich mit den zugrundeliegenden Werten und Prinzipien zu beschäftigen, wird schlimmstenfalls eine Verschlechterung seiner Ausgangslage erleben. Das betrifft bis zu 60 Prozent der Unternehmen, die agile Organisationsmethoden überstürzt und bisweilen eher halbherzig eingeführt haben.

Ob ein Unternehmen ganz auf agile Prozesse verzichten kann, lässt sich nicht pauschal beantworten. Letztlich beantwortet diese Frage der Markt. Auffällig ist, dass viele Unternehmen Probleme haben, junge Mitarbeiter zu rekrutieren oder längerfristig an sich zu binden. Das hat natürlich auch mit ihren Organisationsformen zu tun. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass junge Menschen mehr Eigenverantwortung im Job wünschen und Unternehmen mit flachen Hierarchien bevorzugen. Ein weiterer Pluspunkt von agilen Methoden.

Worauf können sich die Teilnehmer deiner Session freuen?

Nach einem kurzen Theorieteil, in dem ich einige agile Organisationsprinzipien vorstelle, wird die Theorie gleich in der Praxis angewendet. Eine konkrete Aufgabe wird vor Ort mit agilen Tools und Methoden gelöst. Dabei wird schnell sichtbar, worauf es in agilen Projekten ankommt und welche Leidenschaft und Begeisterung diese Arbeitsweise auslösen kann. Es handelt sich also um einen sehr praxisnahen Workshop, bei dem ich gern auch auf individuelle Fragen und Problemstellungen der Teilnehmenden eingehen werde.

Jetzt Ticket sichern!

180828_hkk_coverbild_hk_banner_de Lasst euch diese und viele andere spannende Sessions nicht entgehen und seid am 28. März 2019 auf der Handelskraft Konferenz in Frankfurt am Main dabei. Erfahrt, wie aus Trends Innovationen und aus Buzzwords echtes Business wird.

Wir laden alle Marken, Händler und Hersteller ein, in der Klassikstadt in Frankfurt dabei zu sein.

Hier geht es zu den Tickets für die Handelskraft Konferenz 2019!

Ihr wollt keine Trends, Updates und Termine mehr verpassen? Dann abonniert den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter.

(17 Bewertung(en), Schnitt: 4,94 von 5)
post ratings loaderLoading...

2 Reaktionen zu “»Neue Prozesse einzuführen, ohne sich mit Werten und Prinzipien zu beschäftigen, wird die Ausgangslage schlimmstenfalls verschlechtern.« – Handelskraft Speaker Christian Müller im Interview”

  1. Danke für das Kurz-Interview! Immer wieder spannend zu sehen, wie das Thema immer mehr kommt!

    Viele Grüße aus Freiburg

    Udo