Digitale-Plattformen-Trends 2019: In der Verbindung liegt die Kraft

Quelle: Pixabay

Digitale Plattformen haben sich im letzten Jahr enorm entwickelt. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen nutzen die technologische Grundlage von Cloud Computing, um Funktionalitäten ihres Kerngeschäfts auf digitale Plattformen zu verlagern. Denn diese ermöglichen es Unternehmen, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, Käufer und Verkäufer zu verbinden.

Dabei spielen soziale Netzwerke und mobile Endgeräte eine entscheidende Rolle. Social Networks verbinden Menschen aus aller Welt und mobile Geräte erweitern den Zugriff auf diese globale Infrastruktur zu jeder Zeit und von jedem Ort aus. Digitale Plattformen sind inzwischen zur neuen Drehscheibe für Innovationen geworden und ermöglichen eine höhere Wertschöpfung und die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen mit überlegener Leistung und Effizienz. Die Palette reicht dabei von Suchmaschinen über soziale- bis hin zu Industrie-Plattformen.

Für 2019 haben wir verschiedene Trends identifiziert, die den E-Commerce im kommenden Jahr stark beeinflussen werden.

Microservices

Die Agilität und Flexibilität der Microservice-Architektur hat in den letzten Jahren Software as a Service-Geschäftsmodelle neugestaltet. 2019 werden Unternehmen ihren technologischen Schwerpunkt auf die Einführung von agilen und flexiblen Architekturen legen, welche um APIs ergänzt werden.

Cloud Computing

Cloud Computing ermöglicht es Unternehmen, einen Drittanbieter zur Verwaltung von Servern, Datenbanken und zentralen Geschäftsfunktionen einzusetzen. Dies ermöglicht eine technologische Flexibilität bei gleichzeitiger Kostensenkung. Die Auswirkungen von digitalen Plattformen auf Unternehmen im Jahr 2019 werden enorm sein und verbinden eine wachsende Käufer- und Verkäuferschicht in einer ständig größeren Cloud-Umgebung.

Ökosysteme

Das Konzept der digitalen Ökosysteme fasst die oben genannten Trends zusammen und konzentriert sich mehr auf die digitalen Partnerschaften, die Unternehmen bereit sind einzugehen, um ihre Kerngeschäftsfunktionen zu erweitern.

Dies gibt Unternehmen nicht nur mehr operative Flexibilität, sondern geht auch über die Idee der kurzfristigen Rentabilität hinaus und bietet einen ganzheitlichen Ansatz für langfristiges Wachstum. Die daraus resultierende Benutzerfreundlichkeit für den Kunden lässt einen nachhaltigen Nutzen entstehen, der sowohl zu einer erhöhten Kundenbindung als auch zur Neukundengewinnung führt.

Künstliche Intelligenz

Unternehmen werden Künstliche Intelligenz im Jahr 2019 verstärkt nutzen, um personalisierte Kundenerlebnisse schaffen zu können. Dabei kennt die Entwicklung von Bilderkennung über Chatbots bis hin zu individuellen Produktempfehlungen kaum Grenzen. Eine der großen Herausforderungen ist hier die Auswertung und sinnvolle Nutzung der großen Datenmenge. Stichwort: Big Data.

Die großen Softwarehersteller- und Dienstleister wie SAP, IBM, Google und Apple werden auch 2019 einen großen Fokus auf die Weiterentwicklung ihrer KIs legen, um noch detaillierte und besser nutzbare Auswertungen fahren zu können.

Customer Engagement

Die Einführung digitaler Plattformen ermöglicht ein neues Zeitalter von datengetriebenen Unternehmen, deren Wert durch die Interaktionen der Kunden selbst entsteht. Die Masse an einzelnen Kunden, welche die Plattformen nutzen, stellt den Unternehmen durch ihre Interaktionen einzigartige Datensätze zur Verfügung, welche wiederum verschiedene Monetarisierungsmöglichkeiten entstehen lassen. Stichwort: Digital-Experience-Plattform.

Die Fähigkeit, Daten plattformübergreifend auszutauschen und zu speichern hat die Art und Weise, wie Unternehmen handeln, revolutioniert. Folglich verändern sich nicht nur die technologischen Grundlagen der Geschäftsmodelle, sondern auch das Konsumentenverhalten, sowie die Erwartungen der Kunden an Produkte und Services. Die Veränderungen werden einerseits durch die Masse an zugänglichen Informationen und anderseits durch die neuen digitalen Erfahrungen gefördert.

Mit der steigenden Anzahl an Plattformen, die den Verbrauchern zur Verfügung stehen, müssen die Unternehmen ihre Dienste innovativer gestalten, um die gehobenen Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen. Nicht nur Start-ups, auch traditionelle Unternehmen müssen daher im Jahr 2019 die Möglichkeiten von digitalen Plattformen nutzen, um die gesteigerten Kundenerwartungen befriedigen zu können.

Artikelreihe zu Digitalen Plattformen

Wenn ihr noch mehr über Digitale Plattformen erfahren wollt, dann empfehlen wir euch unsere Artikelserie »Digitale Plattformen«:

Whitepaper kostenlos anfordern!

Customer Engagement_Whitepaper_cta Wozu benötigen Unternehmen eine Customer-Engagement-Strategie und wie sollte sie umgesetzt werden? Wie können Unternehmen langfristig von Digital-Experience- Plattformen profitieren? Diese und andere Fragen klären wir in unserem neusten Whitepaper »Customer Engagement: Digital-Experience-Plattformen im Vergleich«, welches hier zum kostenlosen Download bereitsteht.

Ihr wollt auf keinen Fall verpassen, wann der nächste Artikel erscheint? Dann abonniert unseren kostenlosen Handelskraft Whatsapp-Newsletter.

(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar