Streetworker auf Abwegen – Runter von der Straße rein in die Networks [Netzfund]

Streetwork gibt’s jetzt auch im Netz! [Netzfund]
Quelle: cottonbro studio | pexels
Die Digitalisierung schafft neue Wege der Kommunikation. Und diese neuen Wege nutzen jetzt auch die sozialen Dienste, um mit Jugendlichen in Kontakt zu treten! Denkt man kurz darüber nach, ist der Switch zu sozialen Online-Angeboten nur folgerichtig. Immerhin verbringen wir einen erheblichen Teil unseres Alltages im Netz – bis zu neun Stunden am Tag, um genau zu sein.

Mit dem Projekt Digital Streetwork können Jugendliche virtuelle Safe Spaces im Netz nutzen und sich schnell, einfach und anonym Hilfe und Rat holen.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Lebensläufe: Jetzt blickt ihr hinter die Kulissen [Netzfund]

Aivy_Netzfund_Handelskraft
Quelle: Jonathan Borba | Pexels

Eure Mitarbeitenden sind eure wichtigste Ressource. Daher ist es essenziell, den perfekten Deckel für euren Topf zu finden. Und diesen Menschen müsst ihr jetzt nicht mehr durch langwierige Interviewprozesse suchen. Ihr könnt ganz einfach mit der HR-App Aivy arbeiten.

Durch die gamifizierte Vorgehensweise können Arbeitsuchende ihre Stärken in den Vordergrund stellen. Somit findet auch ihr im Handumdrehen das perfekte Match für die zu besetzende Stelle. So will Aivy der neue Standard neben dem klassischen Lebenslauf werden.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 4,77 von 5)
Loading...

Rechenzentren bringen uns auf die richtige Temperatur [Netzfund]

Rechenzentren bringen uns auf die richtige Temperatur [Netzfund]
Quelle: Juan Salamanca | pexels

Die Freibadsaison ist offiziell eröffnet! Doch ein Blick auf das Thermometer zeigt, dass das Wasser noch keine Badewannentemperatur hat. Die Warmduschenden unter euch bekommen bestimmt schon bei der bloßen Vorstellung an das kalte Nass Gänsehaut. Aber es wäre doch gelacht, wenn es nicht auch dafür eine ebenso smarte, wie ressourcenschonende Lösung gäbe.

Das englisches Start-up Deep Green bringt zwei Branchen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, zusammen und schafft somit eine klassische Win-win-Situation. Durch die Kooperation zwischen IT und öffentlichen Einrichtungen findet sich die Möglichkeit gemeinsam effizienter und umweltbewusster zu sein.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Vierbeiner sagen euch jetzt, wo’s lang geht! [Netzfund]

Vierbeiner sagen wo es lang geht_Netzfund
Quelle: Dan Burton | unsplash

Wie oft hat euch euer Vierbeiner schon mit großen Augen angeschaut und ihr habt euch zum hundertsten Mal verzweifelt gefragt: Was willst du mir bloß sagen?

  • Eine Runde spielen?
  • Raus an die frische Luft?
  • Oder doch nur neues Wasser?

Wie einfach wäre es denn bitte, wenn ihr verstehen könntet, was eure Haustiere versuchen euch zu sagen. Dann wäre das Rätselraten endlich vorbei! Doch wir wären nicht im Zeitalter der Digitalisierung, wenn es nicht auch dafür eine Lösung gebe. Diese nennt sich FluentPet. Mit dieser Technologie gebt ihr eurem Hund oder eurer Katze jetzt eine Stimme und macht euch das Leben ein bisschen einfacher.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Scary Hour – eine Stunde für die unliebsamen Aufgaben [Netzfund]

Scary Hour – eine Stunde für die unliebsamen Aufgaben [Netzfund]
Quelle: Monstera | pexels
»Was du heute kannst besorgen, das verschiebe … stets auf Morgen!« Und gerade bei unliebsamen Aufgaben wenden wir das gerne an.

Doch das Schieben auf die lange Bank tut dem Kopf nicht gut. Denn wie ein kleines Teufelchen sitzen euch die Aufgaben im Nacken und sorgen für innere Unruhe. Dabei ist es überhaupt nicht schlimm, dass ein oder andere To-do mal links liegenzulassen.

Dauerhaft die unschönen Aufgaben aufzuschieben, ist jedoch nicht so schlau. Am Ende verpasst ihr noch eine Deadline und ein wichtiges Projekt platzt.

Mit dem einfachen Hack Scary Hour könnt ihr euch besser disziplinieren, unliebsame Aufgaben abhaken und eure To-do-Listen im Griff behalten!

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Navigieren im Online-Zeitalter: Mit Karten oder doch lieber digital? [Netzfund]

Navigieren im Online-Zeitalter Mit Karten oder doch lieber digital [Netzfund]
Quelle: Leah Kelley | pexels
Die Frühblüher blühen, die Vögel zwitschern und die Tage werden wieder länger. Diese frühlingshaften Bedingungen und die ersten Sonnenstrahlen ziehen uns nach draußen. Gerade am Wochenende wird sich wieder mehr Zeit für Outdoor-Aktivitäten genommen: Lange Spaziergänge im Wald, Wanderungen zur nächsten Burg oder Wochenendtrips in verschiedene Städte.

Wie ihr dahin kommt? Welche Möglichkeiten sich euch vor Ort bieten? Oder wie ihr am Ende des Tages wieder zurückfindet?

Im Zweifel nutzt ihr eine der gängigen Online-Maps-Apps. Ganz vorne dabei ist mit über 70 Prozent Marktanteil Google Maps. Wenn ihr dem Tochterunternehmen des Giganten Alphabet jedoch nicht dauerhaft euren Standort verraten möchtet, gibt’s hier eine Alternative!

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Re-Commerce – weil alles eine zweite Chance verdient [Netzfund]

Re-Commerce_Netzfund_Handelskraft
Quelle: cottonbro studio | pexels

Das Konsumbewusstsein unserer Gesellschaft nimmt mehr und mehr zu. Und es geht dabei nicht mehr nur um Bio-Lebensmittel! Auch in puncto Kleidung und Technik wird darauf geachtet, wo ein Produkt herkommt und vor allem, was nach dem Gebrauch damit passiert. Schließlich ist das für einen allumfassenden, nachhaltigen Einsatz von Ressourcen mit das Wichtigste. Daher wird für viele secondhand zu shoppen die erste Wahl. 2022 lag das Marktvolumen bereits bei etwa 75 Milliarden Euro.

Und genau dadurch öffnet sich ein Markt, der seit den letzten Jahren durch die Decke geht – hier beginnt Re-Commerce.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Stay positive: Sich gut fühlen, war noch nie so einfach! [Netzfund]

Stay positive Sich gut fühlen, war noch nie so einfach! [Netzfund]
Quelle: Anna Shvets | pexels
Ihr habt die Nase gestrichen voll von schlechten Nachrichten und wollt euch von der Abwärtsspirale negativer Gedanken distanzieren? Absolut verständlich – tut nicht gut; ist nicht gesund. Schließlich machen Mottos wie »Good Vibes Only« und »stay positive« nicht umsonst die Runde.

Doch wie könnt ihr euren Fokus auf gute Nachrichten, guten Input und gute Gedanken verschieben, immerhin ist die Welt voller positiver Nachrichten? Tja, das haben sich die Gründer von Good Family auch gefragt und direkt Lösungen geschaffen. Mit unterschiedlichen Möglichkeiten rund um Jobs, Journalismus, Reisen und Nachrichten, zeigen sie, dass es so viel Gutes auf der Erde gibt.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bibliotheken der Zukunft – nur Bücher abholen war gestern! [Netzfund]

Bibliotheken der Zukunft – nur Bücher abholen war gestern!
cottonbro studios | pexels

Wer geht heute eigentlich noch in eine Bibliothek, um Bücher auszuleihen, wenn man doch nahezu alles googeln oder einen Chatbot fragen kann?

Sich auf den Weg in einen Irrgarten machen für die ewige Suche nach dem eigenen Buch aus meterhohen Regalen mit etlichen Papierzetteln, auf denen eine Nummer versehen ist? Nee danke, lass mal.

Doch was wäre, wenn Bibliotheken nicht nur ein Ort sind, um Wissen aufzusuchen?

Neuere Bibliotheken sind längst mehr als das! Sie werden mehr und mehr zu einem Ort der Begegnung, der Unterhaltung und des Austauschs. Denn auch Bibliotheken erfinden sich im digitalen Zeitalter neu. Wie? Das erfahrt ihr hier im Artikel.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Hyperpersonalisierung: Ein echter Hype – schön und gesund [Netzfund]

Hyperpersonalisierung_Netzfund_Handelskraft
Quelle: Min An | pexels

One size fits all? Das war gestern. Wir erleben einen gesellschaftlichen Wandel vom Wir zum Ich.

Als Gesellschaft schätzen wir die Vielfalt von uns Menschen und unterstützen, dass alle die Möglichkeit haben, sich auszudrücken. Die Botschaft dabei lautet: du bist einzigartig!

Dank Digitalisierung und technologischem Fortschritt wird diese gesellschaftliche Verschiebung bestärkt. Individualisierung ist auf dem Vormarsch!

Als Unternehmen solltet ihr diese Entwicklungen zum Anlass nehmen, auf die Bedürfnisse von Einzelnen einzugehen. Statt Produkte und Dienstleistungen für die breite Masse anzubieten, profitiert ihr als Unternehmen zunehmend davon, ein individuell zugeschnittenes Angebot für Kunden und Kundinnen zu entwickeln.

Besonders in der Health- & Beauty-Branche ist der Megatrend der Personalisierung bereits zur Hyperpersonalisierung geworden. Aus »wie« für dich gemacht, wird »nur« für dich gemacht!

Die Digitalisierung macht die Welt ein Stückchen besser, wir sagen’s ja immer wieder. Beste Beweise dafür liefern euch die folgenden drei Unternehmen, die sich der Hyperpersonalisierung angenommen haben.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,56 von 5)
Loading...